Thalia fördert Bildung

Die Thalia Spendenaktion am Welttag des Buches zu Gunsten von SOS-Kinderdorf war ein voller Erfolg. 10.000 Euro konnte der Sortimentsbuchhändler für das SOS-Kinderdorf Bildungs-ABC, einem Förderprogramm für Kinder und Jugendliche, sammeln.

Mit einem Buchkauf sich selbst etwas Gutes tun und gleichzeitig andere zu unterstützen, das war die Intention der Thalia Spendenaktion am 23. April 2021 – dem Welttag des Buches. Pro verkauftem Buch ging 1 Euro an das SOS-Kinderdorf. In Summe wurden an diesem Tag bei Thalia 9.435 Bücher verkauft. Die Unternehmensleitung rundete den Betrag auf 10.000 Euro auf.
 

Wir freuen uns, diese stolze Summe an das SOS-Kinderdorf übergeben zu können. Es ist uns ein großes Anliegen, dass der Zugang zu geistiger Nahrung niemanden verwehrt, bleibt,

Thomas Zehetner
Geschäftsführer Thalia

 

Die Spendensumme wird für das SOS-Kinderdorf Bildungs-ABC verwendet, einem Förderprogramm für Kinder und Jugendliche, das ihnen eine solide Schul- und Berufsausbildung ermöglicht. „Lesen verschafft Kindern Zugang zu neuen Welten und ist die Voraussetzung für ihre soziale Teilhabe“, freut sich SOS-Kinderdorf Geschäftsführerin Nora Deinhammer. „Ich danke THALIA daher für die wichtige Initiative und großzügige Unterstützung.“

Thalia hat es sich zum Ziel gesetzt, das „Kulturgut Buch“ wieder erlebbar und populär zu machen – und das 365 Tage im Jahr. „Bücher sind beste Freunde. Sie stecken voller Wissen, Trost, Unterhaltung, Spannung oder haben Antworten auf unsere Fragen parat. Es darf kein Luxus sein, solche Freunde zu haben“, so Thomas Zehetner, Geschäftsführer Thalia, abschließend.

www.thalia.at