SOS-Kinderdorf Canchungo

SOS-Kinderdorf unterst├╝tzt Kinder, Jugendliche und Familien, damit sie sich entfalten k├Ânnen (Foto: SOS-Kinderdorf in Guinea-Bissau).

Canchungo ist eine kleine Stadt in der Region Cacheu im Norden Guinea-Bissaus mit etwa 7.000 Einwohner*innen. Sie liegt zwischen zwei Fl├╝ssen und ist eine wichtige Produzentin von ├ľlpalmengem├╝se f├╝r den Export. Reisanbau, Subsistenzlandwirtschaft und Fischerei sind die wichtigsten lokalen Wirtschaftst├Ątigkeiten. In vielen l├Ąndlichen Gebieten ist die Infrastruktur, wie z. B. Gesundheitsdienste und Schulen, nicht ausreichend vorhanden. Das kann sich negativ auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kinder auswirken.

Seit 2007 unterst├╝tzt SOS-Kinderdorf in Canchungo Kinder, Jugendliche und Familien und setzt sich f├╝r ihre Rechte ein.

33%
der Haushalte haben keinen Zugang zu Trinkwasser

Wasser, Sanit├Ąranlagen und Hygiene

In den letzten Jahren hat Guinea-Bissau gro├če Fortschritte bei der Verbesserung der Wasserversorgung und der sanit├Ąren Einrichtungen gemacht. Dennoch muss noch mehr getan werden, vor allem, weil der Klimawandel gro├če Auswirkungen auf die Regenmuster und den Wasserstand hat. Die Wasserressourcen verschlechtern sich, was sich negativ auf den Zugang zu sauberem Trinkwasser f├╝r Kinder und ihre Familien auswirkt. Dieser Zugang ist aber wichtig f├╝r die Gesundheit von Kindern. Schlechte Wasser- und Sanit├Ąrversorgung ist die Hauptursache f├╝r viele Krankheiten wie Cholera und andere Durchfallerkrankungen, die nach wie vor zu den h├Ąufigsten Todesursachen bei Kleinkindern z├Ąhlen.

68%
der Kinder besuchen die Grundschule

Fr├╝hkindliche Erziehung

Ein Drittel der Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren gilt als ÔÇ×Kinder, die nicht zur Schule gehenÔÇť, was bedeutet, dass sie entweder nie eingeschult wurden oder die Schule begonnen und sp├Ąter abgebrochen haben. Das hat viele Gr├╝nde. Zum Beispiel m├╝ssen viele Kinder eine Klasse wiederholen oder die Schule abbrechen, um ihren Eltern im Haushalt oder auf dem Feld zu helfen. Kinder bis zum Alter von f├╝nf Jahren werden normalerweise zu Hause und in den Gemeinden sozialisiert. Nur ein kleiner Prozentsatz besucht eine Vorschulklasse. Die Schulen erhalten nur unzureichende Mittel f├╝r eine qualitativ hochwertige Bildung, und die Schulgeb├Ąude und Schulb├╝cher entsprechen keinen akzeptablen Standards.

Ihre Unterst├╝tzung macht einen Unterschied f├╝r die Kinder in Canchungo

SOS-Kinderdorf arbeitet mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um ein breites Spektrum an Unterst├╝tzung anzubieten, das den ├Ârtlichen Gegebenheiten angepasst ist. Wir arbeiten immer im besten Interesse der Kinder, Jugendlichen und Familien.
110
Familien
k├Ânnen zusammenbleiben
550
Kinder
lernen in unseren Kinderg├Ąrten und Schulen
70
Kinder und Jugendliche
wachsen in unserer Obhut auf
Kinder in unserer Obhut genie├čen ihre Kindheit, haben Spa├č und spielen im Garten (Foto: SOS-Kinderdorf in Guinea-Bissau).

Was Ihre Unterst├╝tzung in Canchungo bewirkt

Vulnerable Familien und Gemeinden
Wenn Eltern in Not sind, ist es f├╝r sie manchmal schwierig, sich ausreichend um ihre Kinder zu k├╝mmern. SOS-Kinderdorf arbeitet daher mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um jeder Familie individuelle Unterst├╝tzung zu bieten, damit sie zusammenbleiben kann. Das k├Ânnen Workshops ├╝ber Elternschaft oder Kinderrechte sein aber auch Schulungen, bei denen die Eltern die n├Âtigen F├Ąhigkeiten erwerben, um Arbeit zu finden oder ihr eigenes Unternehmen zu gr├╝nden. Au├čerdem stellen wir sicher, dass die Kinder medizinische Hilfe erhalten und zur Schule gehen k├Ânnen.
Hochwertige Bildung wird erm├Âglicht
SOS-Kinderdorf sorgt daf├╝r, dass Kinder und Jugendliche Zugang zu hochwertiger Bildung haben. Wir bieten ihnen ein sicheres und unterst├╝tzendes Umfeld, damit sie lernen und sich entwickeln k├Ânnen. Lehrer*innen werden zu Kinderrechten und kindgerechtem Lernen geschult, damit jedes Kind das Beste aus seiner Bildung machen kann. Kleine Kinder verbringen im Kindergarten Zeit mit Spielen und Lernen und werden so auf die Grundschule vorbereitet.
Kinder, die nicht bei ihren Familien leben k├Ânnen, werden betreut
Manche Kinder k├Ânnen auch mit zus├Ątzlicher Unterst├╝tzung nicht bei ihrer Familie bleiben. Wenn dies der Fall ist, finden sie bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Hier k├Ânnen sie sichere und dauerhafte Beziehungen aufbauen. Alle Kinder, die wir betreuen, haben Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Wo immer m├Âglich arbeiten wir eng mit der Herkunftsfamilie zusammen. Wenn Kinder zu ihren Familien zur├╝ckkehren k├Ânnen, helfen wir ihnen, sich an diese Ver├Ąnderung anzupassen.