SOS-Kinderdorf-Familien Stübing

In den SOS-Kinderdorf-Familien können Kinder im Schutz und Geborgenheit einer Familie aufwachsen – Geschwistergruppen können zusammen bleiben. Die Kinder haben mit der/dem SOS-Kinderdorfmutter/vater eine stabile, verlässliche Bezugsperson.

Eine SOS-Kinderdorf-Mutter oder ein SOS-Kinderdorf-Vater (ev. auch mit eigenem Kind bzw. mit LebenspartnerIn) lebt gemeinsam mit den ihnen anvertrauten vier bis fünf Kindern in einer SOS-Kinderdorf-Wohnung. Die Familie lebt sehr autonom und integriert im Umfeld vieler anderer Familien, sorgfältig begleitet durch ein kompetentes Helfernetz. In dieser geschützten Atmosphäre können die emotional und psychisch oft schwer belasteten Kinder neue, positive Beziehungen erfahren, sich stabilisieren und heranwachsen. Junge Menschen bleiben so lange in ihrer SOS-Kinderdorf-Familie, bis sie selbstständig ihr eigenes Leben gestalten können. Familienpädagoginnen unterstützen die SOS-Kinderdorf-Mutter oder den SOS-Kinderdorf-Vater bei ihren/seinen Aufgaben und vertreten sie/ihn bei Abwesenheit (z.B. Fortbildung, freie Tage, Urlaub, Krankenstand).

Umfassende Zielsetzung der familienpädagogischen Arbeit ist die Erziehung, Betreuung und Begleitung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die Förderung einer positiven Entwicklung sowie die soziale Integration. Die leiblichen Eltern, Geschwister und nahe Bezugspersonen werden in respektvoller Weise in die Betreuung aktiv eingebunden. 

SOS-Kinderdorf-Familien Stübing

/* pageName= SOS-Kinderdorf-Familien Stübing pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Europa / Österreich / SOS-Kinderdorf-Familien Stübing mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */