SOS-Kinderdorf Lekenik

SOS-Kinderdorf setzt sich seit 1993 f├╝r Familien und Kinder in Lekenik ein. In diesem Land, das sich immer noch nicht vollst├Ąndig von den Konflikten der 90er Jahre erholt hat, ist das Interesse an unserem einzigartigen Angebot, mit dem wir Familien vor Ort unterst├╝tzen und Kindern ein liebevolles Zuhause geben, in dem sie wachsen und gedeihen k├Ânnen, ungebrochen. Obwohl seither bereits fast zwanzig Jahre vergangen sind, haben viele Familien immer noch gro├če Probleme, f├╝r ihre Kinder zu sorgen.

Viele Kinder wachsen ohne elterliche F├╝rsorge auf


Seifenblasen machen (Foto: A. Nadj)
Das SOS-Kinderdorf liegt in Lekenik ungef├Ąhr 24 km s├╝d├Âstlich von Zagreb in einer l├Ąndlichen Gemeinde mit ca. 2000 Einwohnern. Das Kinderdorf wurde am Ortsrand direkt neben einer Grundschule und einer weiterf├╝hrenden Schule errichtet. Die Menschen in dieser Region haben ├╝berwiegend kroatische Wurzeln; Serben, Bosnier und Roma bilden die gr├Â├čten Minderheitengruppen.

Obwohl sich in der Region um den Ort einige bedeutende Industrieunternehmen angesiedelt haben, sind die Arbeitslosenraten und Armutsquoten unver├Ąndert hoch, da sich das Land noch nicht vollst├Ąndig von dem Krieg in den 90er Jahren erholt hat. Die komplexen sozialen und wirtschaftlichen Ver├Ąnderungen der letzten Jahre haben dazu gef├╝hrt, dass heute viele Kinder ohne elterliche F├╝rsorge aufwachsen m├╝ssen. Das Gebiet, in der unsere Organisation t├Ątig ist, z├Ąhlt sogar zu den Regionen im Land, in denen die Zahl der Kinder ohne elterliche F├╝rsorge am h├Âchsten ist. Ein Bericht der Vereinten Nationen best├Ątigt, dass Jugendliche ohne elterliche F├╝rsorge verst├Ąrkt von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht sind.

Langfristige Unterst├╝tzung f├╝r Kinder und Jugendliche

Als SOS-Kinderdorf die Arbeit in der Region aufnahm, war der Bedarf an langfristiger Unterst├╝tzung f├╝r Kinder und Familien gro├č. Die meisten Kinder ohne elterliche F├╝rsorge wurden in Heimen untergebracht, weshalb auch das SOS-Modell der familiennahen Betreuung so begr├╝├čt wurde. Doch obwohl die Anzahl der Kinder, die in staatlichen Einrichtungen untergebracht wurden, durch soziale Reformen verringert werden konnte, sind Heime heute immer noch die g├Ąngige L├Âsung, wenn Kinder ohne elterliche F├╝rsorge versorgt werden m├╝ssen. Gerade in diesem Kontext bleibt die Arbeit, die unsere Organisation f├╝r Kinder und Familien leistet, von essenzieller Bedeutung. Unsere umfassenden Ma├čnahmen zur Unterst├╝tzung Jugendlicher beim ├ťbergang aus der Betreuung ins Erwachsenenleben soll ihnen als junge Erwachsene die erfolgreiche Integration in die Gesellschaft erleichtern.

Unsere Arbeit in Lekenik


Kinder und Mitarbeiter in einem T├Âpferworkshop (Foto: K. Ilievska)
Kinder und Mitarbeiter in einem T├Âpferworkshop (Foto: K. Ilievska)
Die Unterst├╝tzung f├╝r Familien und Kinder vor Ort durch SOS-Kinderdorf ist vielf├Ąltig: wir organisieren Aktivit├Ąten f├╝r Kinder, bieten Tagesst├Ątten, bieten f├╝r Kinder ohne elterliche F├╝rsorge ein liebevolles Zuhause und leiten eine Jugendeinrichtung.

Das SOS-Sozialzentrum veranstaltet eine ganze Reihe von Aktivit├Ąten f├╝r die Kinder der Region. Experten arbeiten mit den Kindern und halten Workshops, Sportveranstaltungen und Kochkurse ab.

Kinder, die nicht l├Ąnger bei ihrer eigenen Familie leben k├Ânnen, finden in einer der 15 SOS-Familien ein liebevolles Zuhause, die insgesamt bis zu 98 Kinder aufnehmen k├Ânnen. In direkter N├Ąhe zu den Familienh├Ąusern liegt ein Spielplatz, auf dem die Kinder ihre Freizeit im Freien verbringen k├Ânnen. Auch ein Freizeitzentrum gibt den Kindern aus der Umgebung Raum zum gemeinsamen Spielen.

F├╝r die Kleineren in der Gemeinde gibt es auch einen SOS-Kindergarten, in dem qualifizierte Mitarbeiter bis zu 60 Kinder ├╝ber den Tag betreuen k├Ânnen. Der Kindergarten arbeitet eng mit den Eltern zusammen: hier wird gemeinsam ├╝ber Aktivit├Ąten entschieden und gemeinsam ├╝ber die optimale F├Ârderung der Kinder nachgedacht.

Heranwachsende, die eine Hochschule besuchen oder eine weiterf├╝hrende berufliche Ausbildung absolvieren, k├Ânnen in spezielle H├Ąuser und Wohnungen in den nahegelegenen St├Ądten Zagreb und Velika Gorica ziehen. Mit der Unterst├╝tzung von qualifizierten Mitarbeitern lernen sie Verantwortung zu ├╝bernehmen und zunehmend eigene Entscheidungen zu treffen.