SOS-Kinderdorf Sanothimi

SOS-Kinderdorf begann seine T├Ątigkeit in Sanothimi bei Kathmandu vor vier Jahrzehnten. Durch die Zunahme der Bev├Âlkerung, mangelnde Ressourcen und das ungeplante St├Ądtewachstum sind tausende Familien in prek├Ąre Verh├Ąltnisse geraten. Immer mehr Kinder sind auf unsere Unterst├╝tzung angewiesen. Als im Jahr 2015 das Erdbeben katastrophale Sch├Ąden in der Region verursachte, leistete SOS-Kinderdorf Nothilfe f├╝r die Betroffenen, und danach erh├Âhten wir unsere Unterst├╝tzung in Kathmandu.

Das schwierige Leben in einer stark expandierenden Metropole

Dieses M├Ądchen kann jetzt dank des SOS-Sozialzentrums zur Schule gehen (Foto: L. W. Nielsen)
Kinder spielen drau├čen im SOS-Kinderdorf Sanothimi (Foto: SOS-Archiv).

Die Stadt liegt im Kathmandu-Tal im Himalaya-Gebirge auf einer H├Âhe von ca. 1300 m. Kathmandu hat etwas ├╝ber eine Million Einwohner. In der Gro├čregion leben insgesamt 1,7 Millionen Menschen.

Kathmandu ist das wirtschaftliche Zentrum des Landes. In der Vergangenheit hatten sich hier tausende Binnenfl├╝chtlinge in Sicherheit gebracht. Heute kommen zahlreiche Menschen aus den verarmten l├Ąndlichen Gebieten auf der Suche nach Arbeit in die Stadt. Das rasante Bev├Âlkerungswachstum hat die Infrastruktur v├Âllig ├╝berlastet und das ├ľkosystem des Kathmandu-Tals in Gefahr gebracht. Durch fehlende Kanalisation und Abwasseraufbereitungsanlagen sind die Fl├╝sse stark verschmutzt und gef├Ąhrden die Gesundheit der Anwohner.

In den Vororten entstehen immer neue informelle Siedlungen. Die Bewohner dieser Elendsviertel leben in ├╝berf├╝llten Behausungen unter prek├Ąren Bedingungen. Hier sind die Grundst├╝ckspreise erschwinglicher und keine Baugenehmigungen erforderlich. Daher kaufen zahlreiche Migranten ein kleines St├╝ck Land in diesen semi-l├Ąndlichen Gegenden, in denen es keine Wasserversorgung, sanit├Ąre Einrichtungen oder befestigte Stra├čen gibt.

In solch prek├Ąren Verh├Ąltnissen werden die Rechte vieler Kinder mit F├╝├čen getreten. Wenn Eltern selbst ums ├ťberleben k├Ąmpfen, k├Ânnen sie ihre Kinder meist nicht ausreichend versorgen.

Unterst├╝tzung f├╝r die ganze Gemeinde

Das SOS-Kinderdorf Sanothimi liegt etwa zehn km vom Zentrum der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu entfernt. Sanothimi war das erste Kinderdorf in Nepal und unterst├╝tzt seit mittlerweile vier Jahrzehnten gef├Ąhrdete Kinder und Familien.

Unsere Arbeit in Sanothimi

Kinder spielen drau├čen im SOS-Kinderdorf Sanothimi (Foto: SOS-Archiv).
Unsere Unterst├╝tzung half diesem kleinen Jungen und seiner Tante,  ihr Leben nach dem  Erdbeben im Jahr 2015 wieder aufzubauen (Foto: S.Lee).

Familienst├Ąrkungsprogramme: Wir unterst├╝tzen gef├Ąhrdete Familien in der Gemeinde, damit sie zusammen bleiben k├Ânnen.

Betreuung in SOS-Familien: Kinder aus dem Kathmandu-Tal, die nicht l├Ąnger bei ihren Eltern leben k├Ânnen, finden in 16 SOS-Familien ein liebevolles Zuhause. Hier werden sie gemeinsam mit ihren Geschwistern von SOS-M├╝ttern f├╝rsorglich betreut. Sie besuchen die SOS-Hermann-Gmeiner-Schule zusammen mit den Kindern aus der Nachbarschaft und sind dadurch gut in ihre Umgebung integriert. Bis zu 840 Sch├╝lerInnen werden in den Grund- und Sekundarstufen unserer Schule unterrichtet.

Unterst├╝tzung f├╝r junge Menschen: Junge Menschen, die ihren SOS-Familien entwachsen, k├Ânnen in das SOS-Jugendprogramm wechseln und werden von qualifizierten Fachkr├Ąften durch diese neue Lebensphase begleitet, in der sie eine Berufsausbildung beginnen oder ein Studium aufnehmen. Mit der Unterst├╝tzung qualifizierter Fachkr├Ąfte lernen sie Verantwortung zu ├╝bernehmen, k├Ânnen Zukunftsperspektiven erarbeiten und zunehmend eigene Entscheidungen treffen. Sie werden ermutigt, Teamgeist zu entwickeln und Kontakte zu Freunden und Verwandten sowie den zust├Ąndigen Beh├Ârden und potenziellen Arbeitgebern aufzubauen.

Bildung: Die jungen Erwachsenen k├Ânnen auch das SOS-Berufsbildungszentrum besuchen, in dem Kurse zur Keramikherstellung angeboten werden. Nach der sechsmonatigen Ausbildung sind die jungen Menschen in der Lage, eigene Eink├╝nfte zu erwirtschaften und f├╝r sich selbst zu sorgen.

Nach dem starken Erdbeben, das enorme Sch├Ąden und Leid verursacht hatte, boten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SOS-Kinderdorf Sanothimi Nothilfe in Form von Nahrung,  Erster Hilfe, Wasser und Unterkunft f├╝r die betroffenen Familien vor Ort.

 


 

Werden Sie jetzt SOS-Pate!


Teaser-klein-2


Mit 1 Euro am Tag schenken Sie einem Kind in Not ein liebevolles Zuhause. Dar├╝ber hinaus erm├Âglichen Sie Ihrem Patenkind eine Schulausbildung und damit die Chance seinen Berufswunsch zu erf├╝llen. Werden Sie jetzt SOS-Pate!

/* pageName= Sanothimi pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Asien / Nepal / Sanothimi mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */