SOS-Kinderdorf Porto Alegre

SOS-Kinderdorf unterst├╝tzt Kinder, Jugendliche und Familien, damit sie sich entfalten k├Ânnen (Foto: SOS-Kinderdorf in Brasilien).

Porto Alegre ist die Hauptstadt und gr├Â├čte Stadt des Bundesstaates Rio Grande do Sul im S├╝den des Landes. Rund 1,5 Millionen Menschen leben hier. Porto Alegre war 2017 eine der 50 gewaltt├Ątigsten St├Ądte der Welt. Die steigende Mordrate wurde durch die zunehmende Armut, die steigende Kriminalit├Ąt und die Ausbreitung von Drogenbanden im Bundesstaat angeheizt. Kinder und Jugendliche, die hier leben, brauchen zus├Ątzliche Unterst├╝tzung, damit sie sicher aufwachsen k├Ânnen.

Seit 1967 unterst├╝tzt SOS-Kinderdorf in Porto Alegre Kinder, Jugendliche und Familien und setzt sich f├╝r ihre Rechte ein.

12%
der Kinder und Jugendlichen leben in extremer Armut

In Armut lebende Kinder

Rund 12 % der Kinder und Jugendlichen in Brasilien leben in extremer Armut. Viele Kinder, die in Armut aufwachsen, gehen nicht zur Schule - oft m├╝ssen sie ihre Ausbildung abbrechen, um zum Familieneinkommen beizutragen. Es ist auch oft schwierig f├╝r sie, gesund zu bleiben, da es an nahrhaften Lebensmitteln mangelt oder sie keinen Zugang zu sauberem Wasser oder anderen grundlegenden Dienstleistungen haben. In einer brasilianischen Studie wurde untersucht, wie sich Armut in der Kindheit auch auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen auswirkt.

500.000
Kinder und Jugendliche werden jedes Jahr sexuell ausgebeutet

Von sexueller Ausbeutung bedroht

Kinder und Jugendliche in Brasilien sind der Gefahr ausgesetzt, in verschiedenen Bereichen sexuell ausgebeutet zu werden. J├Ąhrlich werden etwa 500.000 F├Ąlle von sexueller Ausbeutung von Kindern gemeldet. Das ist jedoch kein genaues Bild des tats├Ąchlichen Ausma├čes. Eine Studie ergab, dass 74 % der Menschen sexuelle Ausbeutung nicht melden, wenn sie sie sehen. Das brasilianische Ministerium f├╝r Menschenrechte hat eine kostenlose Hotline ÔÇťDial 100ÔÇŁ eingerichtet, um die Menschen zu ermutigen, F├Ąlle zu melden.

Ihre Unterst├╝tzung macht einen Unterschied f├╝r die Kinder in Porto Alegre

SOS-Kinderdorf arbeitet mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um ein breites Spektrum an Unterst├╝tzung anzubieten, das den ├Ârtlichen Gegebenheiten angepasst ist. Wir arbeiten immer im besten Interesse der Kinder, Jugendlichen und Familien.
6
Familien
k├Ânnen zusammenbleiben
6
Kinder und Jugendliche
wachsen in unserer Obhut auf
Ein Tagesausflug macht so viel Spa├č! Aber noch besser ist es, wenn sie von der Natur umgeben sind und etwas ├╝ber die ├Ârtliche Fauna und Flora lernen k├Ânnen (Foto: SOS-Kinderdorf in Brasilien).

Was Ihre Unterst├╝tzung in Porto Alegre bewirkt

Familien und Gemeinden werden gest├Ąrkt
Wenn Eltern in Not sind, ist es f├╝r sie manchmal schwierig, sich ausreichend um ihre Kinder zu k├╝mmern. SOS-Kinderdorf arbeitet daher mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um jeder Familie individuelle Unterst├╝tzung zu bieten, damit sie zusammenbleiben kann. Das k├Ânnen Workshops ├╝ber Elternschaft oder Kinderrechte sein aber auch Schulungen, bei denen die Eltern die n├Âtigen F├Ąhigkeiten erwerben, um Arbeit zu finden oder ihr eigenes Unternehmen zu gr├╝nden. Au├čerdem stellen wir sicher, dass die Kinder medizinische Hilfe erhalten und zur Schule gehen k├Ânnen.
Kinder, die nicht bei ihren Familien leben k├Ânnen, werden betreut
Manche Kinder k├Ânnen auch mit zus├Ątzlicher Unterst├╝tzung nicht bei ihrer Familie bleiben. Wenn dies der Fall ist, finden sie bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Hier k├Ânnen sie sichere und dauerhafte Beziehungen aufbauen. Alle Kinder, die wir betreuen, haben Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Wo immer m├Âglich arbeiten wir eng mit der Herkunftsfamilie zusammen. Wenn Kinder zu ihren Familien zur├╝ckkehren k├Ânnen, helfen wir ihnen, sich an diese Ver├Ąnderung anzupassen.