SOS-Kinderdorf S√£o Paulo-Po√°

SOS-Kinderdorf unterst√ľtzt Kinder, Jugendliche und Familien, damit sie sich entfalten k√∂nnen (Foto: SOS-Kinderdorf in Brasilien).

Po√° ist eine Gemeinde in S√£o Paulo, die in der s√ľd-√∂stlichen Region Brasiliens liegt. Sie befindet sich im s√ľdlichen Bundesstaat Rio Grande do Sul, westlich von Porto Alegre. Obwohl S√£o Paulo der reichste Bundes-staat Brasiliens ist, konzentriert sich die Armut auf die l√§ndlichen Gebiete. Favelas (Slums) s√§umen die Au√üen-bezirke der Gro√üst√§dte und abgelegene Regionen. Die sich entwickelnde Stadt kann mit dem rasanten Bev√∂lkerungswachstum nicht mithalten. Vielen Familien fehlt es an grundlegenden sanit√§ren Einrichtungen und Wohnungen, und sie sind mit √ľberf√ľllten Kranken-h√§usern und einer hohen Kriminalit√§tsrate konfrontiert.

Seit 1968 unterst√ľtzt SOS-Kinderdorf in S√£o Paulo-Po√° Kinder, Jugendliche und Familien und setzt sich f√ľr ihre Rechte ein.

620.000
Familien in S√£o Paulo leben in Armut

In Armut lebende Kinder

Die Ungleichheit in der brasilianischen Gesellschaft hat deutliche Auswirkungen auf das Leben vieler gef√§hrdeter Familien. Genauer gesagt sind Kinder, Frauen und Jugendliche √ľberproportional von der Arbeitsarmut betroffen. Aus verschiedenen Studien geht hervor, dass Kinder aus einkommensschwachen Familien h√§ufig zur Arbeit gezwungen werden. Sie m√ľssen lange arbeiten und k√∂rperlich anstrengende oder sogar gef√§hrliche Arbeiten verrichten, um ihre Familien zu unterst√ľtzen und Lebensmittel zu kaufen. Viele Kinder und Jugendliche brechen die Schule ab, ohne die Grundschulbildung abzuschlie√üen.

500.000
Kinder sind Opfer kommerzieller sexueller Ausbeutung

Von sexueller Ausbeutung bedroht

Rund 500.000 Kinder sind von kommerzieller sexueller Ausbeutung betroffen. Brasilien ist ein Herkunfts-, Transit- und Zielland f√ľr den Sexhandel mit Frauen und Kindern. Brasilianische Frauen und Kinder sind Opfer von Sexhandel innerhalb des Landes und im Ausland. Gef√§hrdete Kinder und Jugendliche werden h√§ufig von organisierten Banden zur kommerziellen sexuellen Ausbeutung gezwungen. In der Regel werden sie k√∂rperlich und psychisch misshandelt und zum Drogen- oder Alkoholkonsum gezwungen.

Ihre Unterst√ľtzung macht einen Unterschied f√ľr Kinder in S√£o Paulo-Po√°

SOS-Kinderdorf arbeitet mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um ein breites Spektrum an Unterst√ľtzung anzubieten, das den √∂rtlichen Gegebenheiten angepasst ist. Wir arbeiten immer im besten Interesse der Kinder, Jugendlichen und Familien.
20
Kinder und Jugendliche
wachsen in unserer Obhut auf
Wir f√ľhren verschiedene Workshops durch, um Kinder und Jugendliche zu unterst√ľtzen. Die Arbeit an ihrer Wahrnehmung war das Hauptziel dieser Aktivit√§t (Foto: SOS-Kinderdorf in Brasilien).

Was Ihre Unterst√ľtzung in S√£o Paulo-Po√° bewirkt

Kinder, die nicht bei ihren Familien leben können, werden betreut
Manche Kinder k√∂nnen auch mit zus√§tzlicher Unterst√ľtzung nicht bei ihrer Familie bleiben. Wenn dies der Fall ist, finden sie bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Hier k√∂nnen sie sichere und dauerhafte Beziehungen aufbauen. Alle Kinder, die wir betreuen, haben Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Wo immer m√∂glich arbeiten wir eng mit der Herkunftsfamilie zusammen. Wenn Kinder zu ihren Familien zur√ľckkehren k√∂nnen, helfen wir ihnen, sich an diese Ver√§nderung anzupassen. Weitere Unterst√ľtzung wird in den anderen Programmen in S√£o Paulo angeboten.