SOS-Kinderdorf Salvador da Bahia

SOS-Kinderdorf unterst├╝tzt Kinder, Jugendliche und Familien, damit sie sich entfalten k├Ânnen (Foto: SOS-Kinderdorf in Brasilien).

Salvador da Bahia ist die Hauptstadt und wichtigste Hafenstadt des Bundesstaates Bahia im Nordosten Brasiliens. Mehr als 2,9 Millionen Menschen leben hier. Die viertgr├Â├čte Stadt Brasiliens steht vor vielen Herausforderungen: Ungleichheit, Rassismus und ein hohes Ma├č an Armut. Zum Beispiel hat die H├Ąlfte der Bev├Âlkerung keinen angemessenen Wohnraum. Kinder und Jugendliche, die hier leben, brauchen zus├Ątzliche Unterst├╝tzung, damit sie sicher aufwachsen k├Ânnen.

Seit 1980 unterst├╝tzt SOS-Kinderdorf in Salvador da Bahia Kinder, Jugendliche und Familien und setzt sich f├╝r ihre Rechte ein.

12%
der Menschen im Bundesstaat leben in extremer Armut

In Armut lebende Kinder

Rund 12 % der Bev├Âlkerung im Bundesstaat Bahia leben in extremer Armut. Die regionale Armut im Nordosten Brasiliens zwingt 1,9 Millionen Kinder (einige sind erst 5 Jahre alt) und Jugendliche zur Arbeit. Mehr als 500.000 Kinder im Bundesstaat Bahia, in dem Salvador da Bahia liegt, sind als Stra├čenverk├Ąufer*innen t├Ątig. Um ihre Familie zu unterst├╝tzen, bereiten die Kinder Lebensmittel zu oder verkaufen sie auf der Stra├če f├╝r ein Bruttoeinkommen von 21,26 Dollar pro Tag. Eine Studie der Universidade Federal da Bahia ergab, dass Jungen die Mehrheit der Stra├čenverk├Ąufer*innen stellen.

33 Mio.
Menschen in Brasilien haben nicht genug zu essen

Mangel an Lebensmitteln

Rund 125,2 Millionen Brasilianer*innen waren im Jahr 2022 von einem gewissen Grad an Ern├Ąhrungs-unsicherheit betroffen. Sie hatten nicht durchg├Ąngig Zugang zu gen├╝gend Lebensmitteln, um jeder Person in einem Haushalt ein aktives, gesundes Leben zu erm├Âglichen. Die n├Ârdlichen und nord├Âstlichen Regionen, in denen Salvador da Bahia liegt, sind am st├Ąrksten von der Nahrungsmittelknappheit betroffen. 2022 zwangen ├ťberschwemmungen und Erdrutsche fast 147.700 Menschen in Bahia und Minas Gerais, ihre H├Ąuser zu verlassen. Da 75 % der betroffenen Fl├Ąchen in l├Ąndlichen Gebieten lagen, wurden die Ernten zerst├Ârt. Das f├╝hrte zu einer Nahrungsmittelknappheit, von der vor allem Familien mit geringem Einkommen betroffen waren.

Ihre Unterst├╝tzung macht einen Unterschied f├╝r Kinder in Salvador da Bahia

SOS-Kinderdorf arbeitet mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um ein breites Spektrum an Unterst├╝tzung anzubieten, das den ├Ârtlichen Gegebenheiten angepasst ist. Wir arbeiten immer im besten Interesse der Kinder, Jugendlichen und Familien.
15
Familien
k├Ânnen zusammenbleiben
15
Kinder und Jugendliche
wachsen in unserer Obhut auf
Kinder und Jugendliche treffen sich oft, um ├╝ber die verschiedenen Dinge zu sprechen, die ihnen wichtig sind (Foto: SOS-Kinderdorf in Brasilien).

Was Ihre Unterst├╝tzung in Salvador da Bahia bewirkt

Familien und Gemeinden werden gest├Ąrkt
Wenn Eltern in Not sind, ist es f├╝r sie manchmal schwierig, sich ausreichend um ihre Kinder zu k├╝mmern. SOS-Kinderdorf arbeitet daher mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um jeder Familie individuelle Unterst├╝tzung zu bieten, damit sie zusammenbleiben kann. Das k├Ânnen Workshops ├╝ber Elternschaft oder Kinderrechte sein aber auch Schulungen, bei denen die Eltern die n├Âtigen F├Ąhigkeiten erwerben, um Arbeit zu finden oder ihr eigenes Unternehmen zu gr├╝nden. Au├čerdem stellen wir sicher, dass die Kinder medizinische Hilfe erhalten und zur Schule gehen k├Ânnen.
Kinder, die nicht bei ihren Familien leben k├Ânnen, werden betreut
Manche Kinder k├Ânnen auch mit zus├Ątzlicher Unterst├╝tzung nicht bei ihrer Familie bleiben. Wenn dies der Fall ist, finden sie bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Hier k├Ânnen sie sichere und dauerhafte Beziehungen aufbauen. Alle Kinder, die wir betreuen, haben Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Wo immer m├Âglich arbeiten wir eng mit der Herkunftsfamilie zusammen. Wenn Kinder zu ihren Familien zur├╝ckkehren k├Ânnen, helfen wir ihnen, sich an diese Ver├Ąnderung anzupassen.