SOS-Kinderdorf Kankan

Obwohl das Land sehr reich an Bodensch√§tzen ist, leiden Millionen Guineer an Unterern√§hrung, Krankheiten und dem Mangel an medizinischer Versorgung. In Kankan ist die Zahl der Kinder ohne elterliche F√ľrsorge nach wie vor sehr hoch.

In Guineas zweitgrößter Stadt kämpfen zahlreiche Kinder ums Überleben

Kinder im SOS-Kindergarten singen ihr Lieblingslied (Foto: SOS-Archiv).
Kinder im SOS-Kindergarten singen ihr Lieblingslied (Foto: SOS-Archiv).

Das SOS-Kinderdorf Kankan liegt in Ost-Guinea in der gleichnamigen Stadt mit rund 200 000 Einwohnern. Etwa 80 Prozent aller Guineer leben in erdr√ľckender Armut. Viele haben keinen Zugang zu Trinkwasser, menschenw√ľrdigen Behausungen oder medizinischer Versorgung.

Kankan und seine Umgebung weisen ein besonders hohes Armutsniveau auf. Durch die bewaffneten √úbergriffe aus den Nachbarl√§ndern Sierra Leone und Liberia wurden Millionen Guineer im Osten des Landes zu Binnenfl√ľchtlingen. Aufgrund des brutalen B√ľrgerkrieges in der Region, der auch Guinea in Mitleidenschaft gezogen hatte, mussten Millionen Guineer ihre H√§user verlassen. Zahlreiche Kinder mussten die Schule abbrechen, weil sie ihre Eltern im B√ľrgerkrieg verloren hatten. Der Kampf zwischen den Binnenfl√ľchtlingen und den einheimischen Bewohnern der Region um Trinkwasser, den Zugang zum Bildungssystem und medizinische Versorgung war die Folge des gro√üen Zustroms an Vertriebenen.

Trotz der verh√§ltnism√§√üig niedrigen AIDS-Infektionsrate in Guinea geh√∂rt die Krankheit nach wie vor zu den gr√∂√üten besorgniserregenden Problemen des √∂ffentlichen Gesundheitssystems. HIV/AIDS hat schwere Folgen f√ľr die Kinder des Landes; Tausende sind bereits zu AIDS-Waisen geworden.

In Kankan, bedeutendes Handelszentrum und zweitgr√∂√üte Stadt Guineas, k√§mpfen zahlreiche Kinder ohne elterliche F√ľrsorge auf der Stra√üe ums √úberleben, waschen Autos, tragen Lasten oder begehen kleine Diebst√§hle. In diesem prek√§ren sozio√∂konomischen Umfeld werden die grundlegenden Kinderrechte tagt√§glich missachtet. Ohne ausreichende Bildung ist es f√ľr Kinder aus Kankan fast unm√∂glich, als Erwachsene den Armutszyklus zu durchbrechen.

Zehntausende leiden an den Folgen des brutalen B√ľrgerkriegs

Angesichts der Folgen des brutalen B√ľrgerkriegs, der in den Nachbarl√§ndern Liberia, Sierra Leone und Guinea-Bissau gew√ľtet hatte, beschloss unsere Organisation den Bau eines SOS-Kinderdorfs in Kankan. W√§hrend die Bewohner der Region schon vor dem Konflikt mit gr√∂√üten sozio√∂konomischen Schwierigkeiten zu k√§mpfen hatten, war ihre Not durch den B√ľrgerkrieg noch weiter verschlimmert worden.

Unsere Arbeit in Kankan

SOS-Kinderdorf gibt jungen Menschen die Unterst√ľtzung, die sie brauchen, in der Schule und zu Hause (Foto: M.M√§gi).
SOS-Kinderdorf gibt jungen Menschen die Unterst√ľtzung, die sie brauchen, in der Schule und zu Hause (Foto: M.M√§gi).

Das SOS-Kinderdorf Kankan ist in Guineas zweitgr√∂√üter Stadt angesiedelt. Das Dorf ist sehr gut in seine Umgebung integriert und wird f√ľr seine Dienste an der notleidenden Bev√∂lkerung hoch gesch√§tzt. Die Angebote umfassen Familienst√§rkungsprogramme, ein liebevolles Zuhause f√ľr Kinder ohne elterliche F√ľrsorge, Schulen, Werkst√§tten, Beratungen und psychologischen Beistand.

Die SOS-Familienst√§rkungsprogramme beruhen auf einem ganzheitlichen und umfassenden Konzept, um Kindern das Aufwachsen bei ihrer eigenen Familie zu erm√∂glichen. Viele junge M√ľtter, die sonst nicht f√ľr ihre Kinder h√§tten sorgen k√∂nnen, haben unsere Hilfe in Anspruch genommen. Das SOS-Sozialzentrum leitet eine Kindertagesst√§tte und eine Familienberatungsstelle, um gef√§hrdete Familien vor der Zerr√ľttung zu bewahren.

Im SOS-Kinderdorf werden bis zu 120 Kinder, die den Schutz und die F√ľrsorge ihrer leiblichen Eltern verloren haben, in 12 SOS-Familien von SOS-M√ľttern liebevoll betreut. Unsere Organisation leitet auch ein SOS-Jugendprogramm, in dem junge Menschen aus der Region Zukunftsperspektiven und Verantwortungsbewusstsein entwickeln k√∂nnen, w√§hrend sie in betreuten Wohngemeinschaften von ausgebildeten Fachkr√§ften unterst√ľtzt werden. Sie werden ermutigt, Teamgeist zu entwickeln und Kontakte zu Freunden und Verwandten aufzubauen. Im angrenzenden SOS-Kindergarten verbringen bis zu 90 Kinder aus dem SOS-Kinderdorf und der umliegenden Gemeinde ihren Tag in einer bunten, spielerischen und f√∂rderlichen Lernumgebung. Anschlie√üend k√∂nnen sie die Grund- und Sekundarschulen von SOS-Kinderdorf besuchen.
 

Werden Sie jetzt SOS-Pate!


Teaser-klein-2


Mit 1 Euro am Tag schenken Sie einem Kind in Not ein liebevolles Zuhause. Dar√ľber hinaus erm√∂glichen Sie Ihrem Patenkind eine Schulausbildung und damit die Chance seinen Berufswunsch zu erf√ľllen. Werden Sie jetzt SOS-Pate!

/* pageName= Kankan pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Afrika / Guinea / Kankan mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */