img

Köche kochen für Kinder!

Mit kulinarischen Kindheitserinnerungen positive Zukunft schenken

KOCH MIR WAS VON FRÜHER

Jedes Monat tischt ein neues von Renate Zierler ausgewähltes Restaurant ein Gericht zu Gunsten von SOS-Kinderdorf auf, ganz nach dem Motto "Koch mir was von früher! Mit kulinarischen Kindheitserinnerungen positive Zukunft schenken und SOS-Kinderdorf unterstützen!"

Gleich vier prominente Gesichter versammelten sich am Herd in der kulinarischen Genusswelt von Weinitzen, vor den Toren von Graz. Genusstreffpunkt Höfer war die erste Anlaufstelle nun wieder nach der Coronapause für die österreichweite Kochaktion zugunsten SOS-Kinderdorf. Die steirische Küchengröße Manuel Höfer-Schwarze, der beliebte Zauberkünstler Christoph Kulmer,

Initiatorin und Kochshowprofi Renate Zierler, sowie DJ Mama Feelgood rockten die Kochplatten mit positiven Nachgeschmack. Was gekocht wurde, bleibt bis Herbst auf der Speisekarte, zugunsten SOS-Kinderdorf.

 

Eine Portion Liebe - weit über den Tellerrand hinaus

Für den steirischen Küchenstar Manuel Höfer-Schwarze, ist die SOS-Kinderdorfaktion Herzenssache: „Meine Frau und ich unterstützen schon seit einiger Zeit die SOS-Kinderdorfprojekte von Renate Zierler. Es bereitet uns Freude, glückliche Kinderaugen zusehen, wie beim vergangenen Keksbacken gemeinsam mit Kindern vom SOS-Kinderdorf.“
 

Omis Rindrouldade - Erinnerung an schneereiche Winter

Omas Rindsroulade mit Kartoffelpüree und glacierten Baby Karotten, ist das Lieblingsessen von Manuel Höfer-Schwarze. „Das ist eine Erinnerung an schneereiche Winter und sorglose Zeiten. In meiner Kindheit konnte ich noch mit den Skiern bis in den Garten fahren. Oft, wenn wir Kinder vom Skifahren zurückkamen, gab es Rindsroulade, kredenzt von der Oma.“ Höfer-Schwarze setzt auf Regionalität, Qualität, Vielfalt. „Qualität muss nicht immer teuer sein. Man sollte Kindern vielseitige Speisen anbieten, sie probieren lassen und auf keinen Fall zwingen etwas zu essen. Wenn Kinder vieles kennengelernt haben, sollen sie selbst entscheiden was schmeckt!“
 

Gut aufgelegt: DJ Mama Feelgood  - von der Schallplatte zur Herdplatte

Die Grazerin Daniela Andersen rockt als DJ Mama Feelgood die Dance-Floors des Landes. Mal keine Schallplatten aufzulegen, sondern am Herd für SOS-Kinderdorf mitzumischen, ist ihr ein Bedürfnis. „Es ist gut, dass es Institutionen gibt, die sich um das Wohl der Schwächsten kümmern. Wer als Kind Liebe, Geborgenheit und Unterstützung erfährt, kann dies auch später in die Welt tragen. Dazu gehört auch selbstgekochtes Essen im Kreise lieber Menschen, miteinander zu reden, zu lachen, oder auch mal traurig zu sein.“ Eine kulinarische Kindheitserinnerung: Schneenockerl mit Vanillesauce. „Das erinnert mich an meine Omi, bei der ich aufgewachsen bin. Sie war leidenschaftliche Köchin und glücklich, wenn alle um den Tisch saßen.“

Für einen bezaubernden Nachmittag sorgte auch Entertainer und Zauberkünstler Christoph Kulmer.

„Wenn ich das SOS-Kinderdorf unterstützen kann, bin ich sofort dabei! Ich hatte das große Glück, von meiner Mama liebevoll bekocht zu werden. Wir haben auch öfters zusammen gekocht. Überhaupt das gemeinsame Essen ist eine schöne Kindheitserinnerung. Ich find es gut, wenn Kinder in das Kochen involviert werden. So erfahren sie spielerisch den Wert der Nahrungsmittel und Freude am Kochen und Essen!“
Seine kulinarische Kindheitserinnerung ist die gebackene Hühnerbrust mit Erbsenreis.

Rezept des Monats:

Schneenockerln nach Cool Mama

 

Schneenockerln mit Vanillesauce

Das Rezept zum Nachkochen!

Unterstützen & spenden

Ein Teil der Einnahmen von den Kindheitserinnerungsgerichten in den Restaurants werden gespendet, unterstützen auch Sie uns mit einer Spende! 

1.001 € von 25.000 €

 

Sie haben jeden Monat die Möglichkeit als Dank für Ihre Spende für ein Dankespaket ausgewählt zu werden!

Jetzt spenden

Renate Zierler on Tour

Renate Zierler tourt durch ausgewählte Restaurants in Österreiche und die Chefköche und Köchinnen zaubern ihr Lieblingsgericht für SOS-Kinderdorf auf die Teller!

In Sachen Kinder- und Küchenliebe hat sich die SOS-Kinderdorffreundin Renate Zierler bereits einen Namen gemacht und mit Koch- und Backaktionen das SOS-Kinderdorf großzügig unterstützt. Dieses Jahr tourt Renate Zierler durch ganz Österreicht und jedes Monat zaubert ein Chefkoch oder eine Chefköchin eines anderen Restaurants gemeinsam mit Promis der Region kulinarische Kindheitserinnerungen auf die Teller. Die Gerichte werden von den Restaurants auf die Speisekarte genommen und die Einnahmen kommen SOS-Kinderdorf zu Gute!   

Da bleibt nur noch zu sagen: Mahlzeit!     

Am Foto v.L. Evelyne Wild, Renate Zierler und Stefan Eder

Sammlung aller Rezepte

Renate Zierler

Ich bin Mutter von zwei gesunden Kindern die wohl behütet aufwachsen dürfen. Das Glück haben leider nicht immer alle Kinder, und daher mein kleines Danke an eine wunderbare Institution wie es eben das SOS-Kinderdorf ist, wo man vielleicht ein klein wenig helfen darf und den Kindern etwas Freude schenken kann. Wenn Leidenschaft zum Kochen Herzen öffnet und Menschen verbindet, kann gutes entstehen.

Renate Zierler

Hier können Sie sich einkochen lassen und damit Gutes tun! 

FEBRUAR

Goldader: Ernst Skvarca

 

www.goldader.at

MÄRZ

Der WILDEeder: Stefan Eder

 

www.der-wilde-eder.at

Helfen Sie mit

Unterstützen Sie das Engagement von Renate Zierler mit Ihrer Spende für das SOS-Kinderdorf Stübing.

Sie haben jeden Monat die Möglichkeit als Dank für Ihre Spende für ein Dankespaket ausgewählt zu werden!

Spenden ...