Mutter und Vater streiten, Kind hält sich im Vordergrund die Ohren zu
Trennung – 04.03.24

Scheidung der Eltern: „Ich wollte niemanden verlieren, weder Papa noch Mama“

Scheidung oder Trennung der Eltern ist für Kinder eine belastende Situation. Kinder in der schlagartig neuen Situation verstehen, unterstützen und nicht anlügen – das schafft eine echte Chance auf eine gute Elternschaft, trotz Trennung und Scheidung! RAINBOWS hilft.

Der 13jährige Mark war skeptisch, als er das erste Mal zur RAINBOWS-Gruppe gegangen ist. Mittlerweile ist er froh, dass er die Möglichkeit nutzen konnte und auch seine Eltern dadurch vor allem Eltern geblieben sind. „Ja, echt jetzt. Ich bin zwar Scheidungskind, aber meine Eltern verstehen sich ganz ok. Dieser ganze Zoff hat sich irgendwie beruhigt. Es war für mich auch gut, mit anderen in der Gruppe zu reden, denen es ähnlich ging. Man weiß ja erstmal gar nicht, wie das alles weitergehen soll und ich wollte auch niemanden verlieren. Weder Papa, noch Mama. Das haut alles ganz gut hin jetzt. Das hätte ich echt nicht gedacht.“

Und das ist auch das Ziel von RAINBOWS. Den Kindern und Jugendlichen zu vermitteln: Das Leben kann gut weitergehen, auch wenn alles anders wird. Auch, wenn Eltern sich trennen oder scheiden lassen. In Gruppen haben die Kinder und Jugendlichen einen geschützten Raum, in dem sie offen über ihre Gefühle sprechen können, in dem sie lernen, die neue Familiensituation anzunehmen. 

RAINBOWS hilft Kindern und Jugendlichen mit Gruppengesprächen und Einzelbegleitungen durch stürmische Zeiten.

 

Ehrlichkeit schafft Vertrauen. Und Vertrauen schafft Halt.

„Wir können nur immer wieder motivieren, die Möglichkeit anzunehmen, den Kindern diese professionelle Begleitung in diesen Rahmen anzubieten“, betont Moritz Kirschner, von RAINBOWS bei SOS-Kinderdorf Burgenland. Außerdem appelliert er an Ehrlichkeit: 
„Eine ehrliche und offene Kommunikation ist Grundstein für eine gesunde Entwicklung und unterstützt Kinder dabei, mit der neuen Familiensituation besser zurecht zu kommen.“
Kinder sollten sich in allen Situationen darauf verlassen können, dass ihre Eltern ihnen die Wahrheit sagen. Selbst wenn es schwer ist. „Sonst verlieren Kinder komplett den Halt und das Vertrauen in ihre Eltern und generell auch in ihr Umfeld. So etwas ist kaum reparabel.“ 

Stärkung der Resilienz der Kinder

In der Gruppenarbeit bemüht sich RAINBOWS auch, die Resilienz der Kinder zu stärken, ihre Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen. "Unsere Grundhaltung ist es, die Stärken und Ressourcen der Kinder in den Mittelpunkt zu rücken, ihnen zu vermitteln, dass sie diese Situation gut schaffen werden. Die Entwicklung der Kinder zu fördern, ihnen Beziehung anzubieten, darauf kommt es an", erklärt Jacqueline Oberauer, von RAINBOWS bei SOS-Kinderdorf Vorarlberg.

Wir lassen kein Kind allein!

RAINBOWS hilft Kindern und Jugendlichen mit Gruppengesprächen und Einzelbegleitungen durch stürmische Zeiten – bei Trennung, Scheidung oder Tod naher Bezugspersonen.

Sinnstiftende Kooperation: In Vorarlberg und im Burgenland setzt RAINBOWS seine Angebote unter dem Dach von SOS-Kinderdorf um und bietet RAINBOWS-Gruppen und Einzelbegleitungen für Kinder von 4 bis 13 und YOUTH-Gruppen für 13 bis 17-Jährige. Für die Eltern gibt es begleitende Gespräche. Start der Gruppen ist ab März.


 

Weitere Artikel

Weitere Artikel