SOS-Kinderdorf Rionegro

Das Departement Antioquia war einst f├╝r sein ber├╝chtigtes Medell├şn-Drogenkartell und besonders hohe Kriminalit├Ątsraten bekannt. Seit den 1990er Jahren hat sich Medell├şn zu einem wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum entwickelt, das nicht nur Touristen, sondern auch ausl├Ąndische Investoren anlockt. Obwohl die Region um die Hauptstadt von Antioquia ein bedeutendes Wirtschaftswachstum zu verzeichnen hat, leben nach wie vor zahlreiche Menschen in erdr├╝ckender Armut.

Viele Kinder in Rionegro und Umgebung leiden trotz Wirtschaftswachstum an Armut und Vernachl├Ąssigung

Vergn├╝gte Kinder im SOS-Kinderdorf Rionegro (Foto: B. Mair)
Vergn├╝gte Kinder im SOS-Kinderdorf Rionegro (Foto: B. Mair)

Rionegro liegt etwa 45 km von Medell├şn entfernt auf einer H├Âhe von 2130 m ├╝ber dem Meeresspiegel. Medell├şn ist die Hauptstadt des Departement Antioquia und die zweitgr├Â├čte Stadt Kolumbiens. Die Stadt, die einst zu den gef├Ąhrlichsten Orten der Welt geh├Ârte, hat sich zu einem bl├╝henden wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum entwickelt. Viele Antioque├▒os sind auf der Suche nach einem ruhigeren Leben nach Rionegro gezogen. Die Stadt ist verkehrstechnisch gut an Medell├şn angebunden und hat den verkehrsreichsten Flughafen der Region.

Die Gesamtbev├Âlkerung bel├Ąuft sich auf etwa 110 000 Einwohner. Das Wirtschaftswachstum in Rionegro und der Umgebung wird durch hohe Armutsraten ├╝berschattet. Laut Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) leben 44 Prozent der Bewohner Rionegros in Armut. Zehntausende Menschen sind in Antioquia aufgrund der anhaltenden Konflikte zwischen der linksgerichteten Guerilla, paramilit├Ąrischen Kr├Ąften und der Armee zu Binnenfl├╝chtlingen geworden. Infolgedessen haben viele Kinder die elterliche F├╝rsorge verloren und wachsen in Armut auf.

Etwa 30 Prozent der Haushalte in Rionegro sind nicht an die Kanalisation angeschlossen. Viele Menschen haben weder Strom noch Zugang zu flie├čendem Wasser. Obwohl die Kriminalit├Ątsraten in Rionegro gesunken sind und unter dem Niveau von Medell├şn liegen, sind knapp sechs Prozent der Rionegreros in den letzten f├╝nf Jahren weggezogen, weil sie Opfer von Morddrohungen geworden waren. Unter solchen Bedingungen sind die Kinder armer Familien - vor allem wenn sie auf der Stra├če arbeiten - h├Ąufig in einem Teufelskreis aus Verbrechen und Drogen gefangen, den sie nur schwer durchbrechen k├Ânnen.

Tausende Binnenfl├╝chtlinge in Antioquia wurden Opfer der bewaffneten Konflikte

SOS-Kinderdorf begann seine T├Ątigkeit in Kolumbien in den 1970er Jahren. Lange Zeit litt das Land unter dem organisierten Drogenhandel und dem B├╝rgerkrieg, der Zehntausende Familien in ganz Kolumbien zu Binnenfl├╝chtlingen machte. Zahlreiche Menschen aus den l├Ąndlichen Gebieten von Antioquia mussten gegen ihren Willen ihre Heimat verlassen und nach Medell├şn und Rionegro ziehen.

Viele Zwangsvertriebene, die alles verloren haben, k├Ąmpfen in einer fremden Umgebung ums ├ťberleben. Obwohl die Regierung zeitlich begrenzte humanit├Ąre Hilfsma├čnahmen gestartet hat, ist das Leben der Binnenfl├╝chtlinge nach wie vor extrem hart. Ihre Kinder gehen h├Ąufig nicht zur Schule und sind nicht einmal mit dem N├Âtigsten versorgt.
 

Unsere Arbeit in Rionegro

Kleiner Junge l├Ąchelt sch├╝chtern in die Kamera  (Foto: B. Mair)
Kleiner Junge l├Ąchelt sch├╝chtern in die Kamera (Foto: B. Mair)

SOS-Kinderdorf beschloss 1996 den Bau des SOS-Kinderdorfes Rionegro in Antioquia, um notleidenden Kindern und Jugendlichen zu helfen. Unsere Organisation bietet mittlerweile ein umfassendes Angebot an Unterst├╝tzungsma├čnahmen.

Bis zu 133 Kinder aus der Region ohne elterliche F├╝rsorge werden in SOS-Familien im SOS-Kinderdorf Rionegro von SOS-M├╝ttern liebevoll betreut.

Zum SOS-Kinderdorf Rionegro geh├Ârt auch ein SOS-Jugendprogramm, in dem junge Menschen in betreuten Wohngemeinschaften leben k├Ânnen, w├Ąhrend sie ihre Ausbildung oder ihr Studium absolvieren. Einige der ehemaligen SOS-Kinder erhalten ein Stipendium. Mit der Unterst├╝tzung durch qualifizierte Fachkr├Ąfte entwickeln die Heranwachsenden Perspektiven f├╝r ihre Zukunft, lernen Verantwortung zu ├╝bernehmen und zunehmend eigene Entscheidungen zu treffen. Daneben werden berufliche Bildungsma├čnahmen angeboten.
 

Werden Sie jetzt SOS-Pate!


Teaser-klein-2


Mit 1 Euro am Tag schenken Sie einem Kind in Not ein liebevolles Zuhause. Dar├╝ber hinaus erm├Âglichen Sie Ihrem Patenkind eine Schulausbildung und damit die Chance seinen Berufswunsch zu erf├╝llen. Werden Sie jetzt SOS-Pate!

/* pageName= Rionegro pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Amerika / Kolumbien / Rionegro mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */