SOS-Kinderdorf Beau Bassin

SOS-Kinderdorf unterst├╝tzt Kinder, Jugendliche und Familien, damit sie sich entfalten k├Ânnen (Foto: SOS-Kinderdorf auf Mauritius).

Beau Bassin-Rose Hill ist die Hauptstadt der Region Lower Plaines Wilhems auf Mauritius und ist mit fast 150.000 Einwohner*innen die drittgr├Â├čte Stadt des Landes. Die Lebensbedingungen f├╝r die Mehrheit der Bev├Âlkerung haben sich stetig verbessert, und Grundschulbildung und Gesundheitsversorgung sind f├╝r alle frei zug├Ąnglich. In den l├Ąndlichen Gebieten ist das Leben jedoch schwierig. Viele haben immer noch Schwierigkeiten, sich grundlegende G├╝ter zu leisten. Die Lebenshaltungskosten auf der Insel sind sehr hoch, da die meisten Waren importiert werden. Die Infrastruktur ist in der Regel schlecht, und viele junge Menschen sind nach ihrem Schulabschluss arbeitslos.

Seit 1992 unterst├╝tzt SOS-Kinderdorf in Beau Bassin Kinder, Jugendliche und Familien und setzt sich f├╝r ihre Rechte ein.

1 von 10
Menschen hat keinen Zugang zu sanit├Ąren Einrichtungen

Hohe Lebenshaltungskosten

W├Ąhrend der Lebensstandard auf Mauritius und in der Stadt Beau Bassin-Rose Hill im Allgemeinen recht hoch ist, haben viele Menschen in den l├Ąndlichen Gebieten rund um die Stadt nach wie vor sehr zu k├Ąmpfen. Die Lebenshaltungskosten sind in der Regel hoch, da die meisten Waren auf die Insel importiert werden m├╝ssen, und viele Menschen haben M├╝he, sich grundlegende G├╝ter zu leisten. Dar├╝ber hinaus ist die Infrastruktur in l├Ąndlichen Gebieten weniger gut verf├╝gbar. So hat etwa jede*r zehnte Bewohner*in der l├Ąndlichen Gebiete um Beau-Bassin-Rose Hill keinen Zugang zu verbesserten sanit├Ąren Einrichtungen, und die Schulen sind oft weit entfernt. Das hat verheerende Auswirkungen auf die Kinder.

21%
der jungen Menschen in Beau Bassin sind arbeitslos

Die Jugendarbeitslosigkeit ist hoch

In den letzten Jahren ist die Exportproduktion von Mauritius zur├╝ckgegangen. Die Zucker- und Textilindustrie, die f├╝r die meisten Familien in den l├Ąndlichen Gebieten die Haupteinkommensquelle darstellen, sind mit am st├Ąrksten betroffen. Die Menschen m├╝ssen auf Landwirtschaft oder Fischerei zur├╝ckgreifen, aber das Einkommen, das sie auf diese Weise erzielen k├Ânnen, ist minimal. Viele Familien haben nicht genug Land, um sich ausreichend zu ern├Ąhren, und Bodenerosion, D├╝rren und ├ťberschwemmungen stellen eine Bedrohung dar. Au├čerdem sind die Arbeitslosenquoten in den letzten Jahren gestiegen. Am st├Ąrksten betroffen sind Frauen und junge Menschen - die Jugendarbeitslosigkeit in der Region betr├Ągt bis zu 21 %.

Ihre Unterst├╝tzung macht einen Unterschied f├╝r die Kinder in Beau Bassin

SOS-Kinderdorf arbeitet mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um ein breites Spektrum an Unterst├╝tzung anzubieten, das den ├Ârtlichen Gegebenheiten angepasst ist. Wir arbeiten immer im besten Interesse der Kinder, Jugendlichen und Familien.
40
Kinder
lernen in unseren Kinderg├Ąrten und Schulen
50
Kinder und Jugendliche
wachsen in unserer Obhut auf
20
Jugendliche
werden auf ihrem Weg in die Selbstst├Ąndigkeit begleitet
Die Kinder, die wir betreuen, verbringen viel Zeit miteinander, oft im Freien. Hier sehen wir sie bei der Pflege von Pflanzen und Blumen (Foto: SOS-Kinderdorf auf Mauritius).

Was Ihre Unterst├╝tzung in Beau Bassin bewirkt

Hochwertige Bildung wird erm├Âglicht
SOS-Kinderdorf sorgt daf├╝r, dass Kinder und Jugendliche Zugang zu hochwertiger Bildung haben. Wir bieten ihnen ein sicheres und unterst├╝tzendes Umfeld, damit sie lernen und sich entwickeln k├Ânnen. Lehrer*innen werden zu Kinderrechten und kindgerechtem Lernen geschult, damit jedes Kind das Beste aus seiner Bildung machen kann. Kleine Kinder verbringen im Kindergarten Zeit mit Spielen und Lernen und werden so auf die Grundschule vorbereitet.
Kinder, die nicht bei ihren Familien leben k├Ânnen, werden betreut
Manche Kinder k├Ânnen auch mit zus├Ątzlicher Unterst├╝tzung nicht bei ihrer Familie bleiben. Wenn dies der Fall ist, finden sie bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Hier k├Ânnen sie sichere und dauerhafte Beziehungen aufbauen. Alle Kinder, die wir betreuen, haben Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Wo immer m├Âglich arbeiten wir eng mit der Herkunftsfamilie zusammen. Wenn Kinder zu ihren Familien zur├╝ckkehren k├Ânnen, helfen wir ihnen, sich an diese Ver├Ąnderung anzupassen.
Jugendliche werden auf ihrem Weg in die Selbst-st├Ąndigkeit begleitet
Unser lokales Team arbeitet eng mit den Jugendlichen zusammen, um einen Plan f├╝r ihre Zukunft zu entwickeln. Dabei lernen sie selbstbewusst und unabh├Ąngig zu werden. Wir unterst├╝tzen die Jugendlichen, wenn sie sich auf den Arbeitsmarkt vorbereiten und erh├Âhen so ihre Berufschancen. Sie k├Ânnen beispielsweise an Workshops und Schulungen teilnehmen, die von SOS-Kinderdorf angeboten werden. Zus├Ątzlich k├Ânnen sie ihre F├Ąhigkeiten durch die Teilnahme an verschiedenen Projekten mit lokalen Mentor*innen und Unternehmen ausbauen.