Stango & Nongoma
Erfolg - 7. November 2017

Stango "Musik kommt aus tiefstem Herzen!"

Stango ist im SOS-Kinderdorf Bulawayo in Simbabwe aufgewachsen und tourt gerade mit seiner Frau und Sängerin Nongoma durch Mitteleuropa.

 
Stango & Nogoma

​"Musik kommt aus tiefstem Herzen. Man kann nie Musiker sein, wenn man das nicht fühlt.", erzählt Stango über seine Motivation und auch seinen Erfolg.

Posted by SOS-Kinderdorf on Dienstag, 7. November 2017


"Musik kommt aus tiefstem Herzen. Man kann nie Musiker sein, wenn man das nicht fühlt.", erzählt Stango über seine Motivation und auch seinen Erfolg. Stango ist im SOS-Kinderdorf Bulawayo in Simbabwe aufgewachsen. Schon als Bub war er von Musik fasziniert. Er lernte Marimba, Mbira und Percussions, wie zum Beispiel Djembe und sein Lieblingsinstrument, die Gitarre. Das Spielen hat er sich selbst beigebracht.
 


"Im SOS-Kinderdorf war alles da, auch Instrumente. Man konnte immer selbst entscheiden: Wenn man etwas wirklich wollte, konnte man es machen!"

Stango
 
Die Musik von Stango & Nogoma ist universell.


Nongoma kommt aus Filabusi in Matabeleland. Sie singt seit ihrer Kindheit in der Kirche. Die großen afrikanischen Jazz-Sängerinnen haben sie inspiriert. Stango hat ihr beigebracht, die Mbira zu spielen. Seitdem sind sie an- und miteinander gewachsen und haben geheiratet. In Simbabwe sind sie schon eine fixe Musikgröße. In Europa kennt man sie noch nicht. Die Tournee durch Europa war Nongomas großer Traum, den sich das Duo durch ihren Erfolg nun ermöglichen konnte.

Ihre Musik ist universell und handelt vom "Mensch-sein", unabhängig von Ländern und Rassen, die aber auch ökologische, soziale Probleme und politische Entwicklungen nicht auslassen. Ihr Titel-Song Phez’konke handelt von der Macht, die alles ermöglicht, inschließlic der Kreativit und der Fähigkeit, Menschen zu berühren.

"Unsere Lieder sind Inspiration und Motivation, die wir an möglichst viele Menschen weitergeben möchten. Vor allem an unsere Kinder.", die ihnen besonders am Herzen liegen. Gemeinsam besucht Stango mit seiner Frau immer noch das SOS-Kinderdorf in Bulawayo. Er will den Kindern zeigen, dass man mit viel Herz und Hingabe seine größten Träume verwirklichen kann.
 

Weitere Informationen

/* pageName= Stango pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / Stango mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */