Großes Familienfest in Stübing

Feierliche Eröffnung, ökumenische Segnung und erstes großes Familienfest im neuen SOS-Kinderdorf Stübing

4.Juni 2016/ Bei herrlichem Sonnenschein und zahlreichem Publikum mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Soziales, Familien und MitarbeiterInnen wurde heute das neue „alte“ SOS-Kinderdorf Stübing nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit offiziell eröffnet.
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, SOS-Kinderdorf Geschäftsleiterin Susanne Maurer-Aldrian,
Familyentertainment und Niveafestmoderator Robert Steiner wurden von drei SOS-Kinderdorfkindern zum Thema ZU HAUSE, KINDERRECHTE und DANKEN interviewt - unterstützt und begleitet von ORF-Frühstücksmoderator Oliver Zeisberger.

 
Susanne Maurer-Aldrian, Geschäftsleiterin SOS-Kinderdorf Region Süd, hat den heutigen Tag genutzt, um vor allem DANKE zu sagen: „Danke an alle Stifter, Unternehmenspartner, das Land Steiermark, an die vielen Spenderinnen und Spender – an all jene die dieses ZUHAUSE hier möglich machen! Danke auch dafür, dass sie sich neben der finanziellen Leistung auch aktiv engagieren. Dass sie mitmachen, mitleben und einfach voll dabei sind. Das trägt uns!
Danke auch an alle Medien, dafür, dass sie uns bei diesem Projekt so treu begleitet haben. Aber auch dafür, dass sie uns helfen uns für Kinder einzusetzen und kinderpolitisch tätig zu sein! 
Danke auch den Kindern, dafür, dass sie dieses Bauprojekt mit Geduld ertragen haben, in Erwartung auf das neue Zimmer. Dass sie gesiedelt sind und gepackt und geschleppt haben. Danke auch allen Eltern für das Vertrauen, auch während der Baustelle.
Danke für das Vertrauen gilt auch allen Protagonisten der Kinderjugendhilfe! Danke für die Zusammenarbeit und das gemeinsame Entwickeln von neuen Möglichkeiten für die Kinder.
Ein großes DANKE vor allem aber an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. An alle Leiterinnen und Leiter, an die Kinderdorfleitung Julie Melzer. Danke den Haustechnikern, Köchinnen und Reinigungskräften. Und Danke vor allem allen Familienberatern, Sozialpädagogen und Kinderdorfmüttern: Sie machen die Häuser und dieses Dorf zum Zuhause für unsere Kinder. Mit ihrer Gelassenheit, Geduld, ihrem Knowhow und ihrem ungebrochenem Engagement erarbeiten sie täglich Möglichkeiten, wie unsere Kinder mit ihrem Rucksack leben lernen.
Die Entscheidung, dass wir mit dem Kinderdorf in Stübing bleiben, war eigentlich leicht: wir sind hier gewollt! Die Schule, die Gemeinde, die Nachbarn - sie schätzen es, dass das SOS-Kinderdorf in ihrem Ort ist.
Auch für die Eltern und Familien unserer Kinder gibt es nun im neuen Dorf verschiedene Möglichkeiten der Begegnung. Denn auch wenn die Kinder aus unterschiedlichsten Gründen nicht in ihren Familien leben können – die Eltern lassen wir nicht aus. Auch die Eltern haben hier im SOS-Kinderdorf einen Platz und bleiben in verschiedenen Bereichen in der Verantwortung für ihr Kind. Sei es, dass man an einer Rückführung arbeitet, sei es, dass die Eltern so überhaupt hier wohnen oder die Mama auf Besuch im Dorf mit ihrem Kind im Gästehaus ein Wienerschnitzel kochen kocht, ein Stück gemeinsamen Alltag haben kann.“
 
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer
„Seit 1962 gibt das SOS Kinderdorf Stübing jungen Menschen ein Zuhause, einen Ort an dem Familie ist, an dem man Kraft tanken kann. Einen Ort, an dem man liebevoll behandelt wird. Die Jungen sind unsere Zukunft und deswegen freut es mich, dass nach den umfangreichen Sanierungsmaßnahmen auch für die kommenden Kindergenerationen ein liebevolles Zuhause sichergestellt werden kann. Ich wünsche allen Bewohnerinnen und Bewohnern, den Kleinen, wie den Großen, alles Gute für ihre Zukunft! Danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr großes Engagement und ihren Einsatz zum Wohle unserer Jugend!“
 
Nach 50 Jahren Familienleben mit über 600 Kindern war eine Großsanierung dringend notwendig, um auch kommenden Kindergenerationen ein liebevolles Zuhause zu sichern.
Am 20. November 2013, zum Internationalen Tag der Kinderrechte, hat das SOS-Kinderdorf in Stübing zum medialen Spatenstich und damit zum Start des größten Bauprojektes der SOS-Kinderdörfer in Österreich eingeladen.
Zehn bestehende Familienhäuser wurden generalsaniert und durch Zubau erweitert. Zwei Häuser für Wohngruppen und das FamilienRAThaus sind entstanden.
Bei einer Investitionssumme von 9,5 Millionen Euro sind 5000 Quadratmeter Mauerwerk, 165 Tonnen Stahl, 2000 Kubikmeter Beton und 60.000 Arbeitsstunden in das Bauprojekt eingeflossen. Aber vor allem viele Gedanken und viel Herzblut, um auch weiteren vielen Kindergenerationen ein liebevolles Zuhause ermöglichen zu können.
 
Rückfragen: SOS-Kinderdorf/Presse, claudia.hauboldt@sos-kinderdorf.at, T.: 0676 / 881 444 04
Wir danken den Hausstifterinnen und Hausstiftern, sowie den vielen Unternehmenspartnern, Spenderinnen und Spendern für die großartige finanzielle Unterstützung des Bauprojektes. Ohne ihre Beiträge und Spenden wäre das Projekt SOS-Kinderdorf Stübing NEU nicht möglich gewesen: DANKE VIELMALS!
 
 
  • Anton Paar GmbH I Stiftung Haus Erle
  • Österreichische Apothekerkammer I Stiftung Haus Ulme
  • BÖHLER Edelstahl GmbH & Co KG I Stiftung Haus Tanne
  • Energie Steiermark AG I Stiftung Haus Kastanie
  • Friedrich Flick Förderungsstiftung I Stiftung familienRAThaus
  • Bauunternehmung GRANIT Gesellschaft m.b.H. I Stiftung Haus Ahorn
  • Great Lengths Haarvertriebs GmbH I Stiftung Haus Weide
  • Kleine Zeitung – Steirer helfen Steirern I Stiftung Haus Weide
  • LICHT INS DUNKEL I Stiftung Haus Zirbe
  • Landespolizeidirektion Steiermark I Stiftung Haus Weide
  • NIVEA I Stiftung Haus Lärche & familienRAThaus
  • Steiermärkische Bank und Sparkassen AG I Stiftung Haus Nussbaum
  • Land Steiermark I Stiftung familienRAThaus
  • STEINER Familyentertainment
 
Rückfragen: SOS-Kinderdorf/Presse, claudia.hauboldt@sos-kinderdorf.at, T.: 0676 / 881 444 04
Weitere Fotos finden sie hier:

 
/* pageName= Großes Familienfest in Stübing pagePrefix= breadCrumb=Presseservice / Presseinformation / Großes Familienfest in Stübing mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */