Kinder wie Hilda und Rhoda brauchen Helden!

Hilda und Rhoda - Sie waren so klein und zerbrechlich

Die Großmutter ist erleichtert, dass die beiden Mädchen ein neues Zuhause im SOS-Kinderdorf gefunden haben.
Hilda und Rhoda wurden am Straßenrand in der Nähe von Chipata, Sambia geboren. Ihre Mutter war bereits seit Stunden auf dem Weg ins nächste Krankenhaus, als plötzlich die Wehen einsetzten. Kurz nach der Geburt starb sie. Der Vater der Zwillinge, bestürzt über den Tod seiner Frau, bemerke bald, dass er nicht für die beiden sorgen konnte. Das bisschen Geld, das er durch den Verkauf von Feuerholz einnahm, war gerade genug, um die beiden anderen Kinder und seine gebrechlichen Eltern zu versorgen. So kamen Hilda und Rhoda im zarten Alter von vier Tagen in das SOS-Kinderdorf Chipata.

Kinder brauchen Liebe.

Mary, ihre SOS-Kinderdorf-Mutter kann sich besonders gut an diesen Tag erinnern: „Es war ein wundervoller Tag, als Hilda und Rhoda zu uns kamen. Sie waren so klein und zerbrechlich. “Dank Mary’s liebevoller Pflege wachsen und gedeihen die beiden Mädchen prächtig. Für ihren Wachstumsschub ist aber sicher auch das Lieblingsessen der Zwillinge verantwortlich: Maisbrei mit gemahlenen Nüssen. Ihr Vater, ihre Großeltern und die beiden älteren Geschwister besuchen die Zwillinge regelmäßig. Besonders die Großmutter ist ganz vernarrt in ihre beiden Enkelinnen.

Weltweit gibt es viele Kinder, deren Familien sich nicht um sie kümmern können. Geben Sie Kindern wie Hilda und Rhoda die Liebe, die sie brauchen.
 
 
/* pageName= Hilda und Rhoda pagePrefix= breadCrumb=Helfen Sie mit / Pate werden / Ehemalige Patenkinder / Hilda und Rhoda mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */