SOS-Kinderdorf Floridablanca-Bucaramanga

Kolumbien ist auf gutem Weg, seine Millenniums-Entwicklungsziele bis 2015 zu erreichen. Durch den bewaffneten Konflikt werden jedoch nach wie vor Tausende Familien aus ihrer Heimat vertrieben. Bucaramanga ist ein verh√§ltnism√§√üig sicherer Ort und daher Anlaufstelle f√ľr zahlreiche Binnenfl√ľchtlinge aus anderen Regionen.

Die Notleidenden in Santander sp√ľren nichts von der allgemeinen Armutsbek√§mpfung

Junge Leute beim Sport (Foto: SOS-Archiv)

Bucaramanga liegt im Nordosten Kolumbiens im Departement Santander nahe der venezolanischen Grenze und hat √ľber 500 000 Einwohner. Die etwas kleinere Stadt Floridablanca geh√∂rt mit ihren rund 260 000 Bewohnern zur Metropolregion Bucaramanga. Die Wirtschaft basiert haupts√§chlich auf der Herstellung von Schuhen und anderen Lederwaren.

Das Departement Santander hat eine der landesweit niedrigsten Armutsraten zu verzeichnen, aber die √§rmsten Bev√∂lkerungsschichten haben bislang nichts von den erzielten Fortschritten gesp√ľrt. Die gewaltsamen Vertreibungen durch den anhaltenden bewaffneten Konflikt in Kolumbien stellen nach wie vor besonders im Nordosten des Landes ein gro√ües Problem dar. Allein in Bucaramanga leben sch√§tzungsweise 36 800 Binnenfl√ľchtlinge, von denen die H√§lfte noch Kinder sind. Abgesehen von den offensichtlichen sozio√∂konomischen Folgen der Vertreibung f√ľhrt die erlittene Gewalt auch zu schweren psychosozialen St√∂rungen, dem Verlust der Identit√§t, des sozialen Zusammenhalts und des Selbstvertrauens.

 

Die Kinder der Binnenfl√ľchtlinge brauchen Sicherheit und ein f√ľrsorgliches Zuhause

Die vorhandene Infrastruktur reicht nicht aus, um alle ankommenden Fl√ľchtlinge zu versorgen. Die Vertriebenen mussten ihre Heimat, ihre Arbeit, ihren Besitz und ihre Freunde und Familien zur√ľcklassen, sind h√§ufig schwer traumatisiert und m√ľssen in einer anderen Stadt ganz von vorne anfangen. Die Arbeitslosen- und Analphabetenraten liegen in dieser Gesellschaftsgruppe besonders bei den Frauen weit √ľber dem Landesdurchschnitt. Obwohl sich einige Wohlt√§tigkeitsorganisationen und Regierungsprogramme f√ľr die Eingliederung der Fl√ľchtlinge einsetzen, sind viele auf sich allein gestellt und nicht in der Lage, ihre Kinder ausreichend zu versorgen.

Diese Eltern, vor allem alleinerziehende M√ľtter oder Menschen, die an Depressionen, Angstzust√§nden oder anderen Traumata leiden, sind dringend auf Hilfe angewiesen. Wenn sie Unterst√ľtzung erhalten und Arbeit finden, k√∂nnen mehr Kinder bei ihrer Familie bleiben, eine Schule besuchen und einer besseren Zukunft entgegenblicken.

Unsere Arbeit in Floridablanca

 

Eine SOS-Familie zu Hause (Foto: SOS-Archiv)

Das SOS-Kinderdorf Floridablanca-Bucaramanga wurde 1999 eröffnet. Heutzutage bieten die Sozialzentren ein ganzheitliches und nachhaltiges Familienstärkungs-programm, um die Not der lokalen Bevölkerung zu lindern.

Das Angebot umfasst Kindertagesst√§tten und ein Tagesm√ľtterprogramm, in dem berufst√§tige Eltern oder alleinerziehende M√ľtter ihre Kinder in sicherer Obhut lassen k√∂nnen, w√§hrend sie ihren Lebensunterhalt bestreiten. Diese Programme richten sich speziell an Kinder unter 12 Jahren aus schwierigen famili√§ren Verh√§ltnissen, in denen h√§usliche Gewalt herrscht oder die finanzielle Notlage der Eltern die Sicherheit und Bildung der Kinder gef√§hrdet.

Die Sozialzentren bieten dar√ľber hinaus Schulungen f√ľr Erwachsene, um ihre beruflichen F√§higkeiten und somit die Chancen auf ein h√∂heres Einkommen und mehr Ansehen zu verbessern. Eltern werden auch durch Schulungen √ľber Kinderrechte und beim Ausbau ihrer Kompetenzen f√ľr die Erziehung verschiedener Altersgruppen unterst√ľtzt.

Bis zu 117 Kinder aus Bucaramanga, die nicht l√§nger bei ihren Eltern leben k√∂nnen, finden in 13 SOS-Familien ein liebevolles Zuhause. Hier werden sie gemeinsam mit ihren Geschwistern von SOS-M√ľttern f√ľrsorglich betreut.

Wenn junge Menschen dem Kinderdorf entwachsen und ein Studium oder eine Berufsausbildung beginnen m√∂chten, bietet unser SOS-Jugendprogramm die M√∂glichkeit betreuter Wohngemeinschaften. Unter der Aufsicht qualifizierter Fachkr√§fte k√∂nnen die jungen Menschen in sicherer Umgebung ihre Zukunft planen, zunehmend Verantwortung √ľbernehmen und sich auf ein Leben in Unabh√§ngigkeit vorbereiten.

 

Werden Sie jetzt SOS-Pate!


Teaser-klein-2


Mit 1 Euro am Tag schenken Sie einem Kind in Not ein liebevolles Zuhause. Dar√ľber hinaus erm√∂glichen Sie Ihrem Patenkind eine Schulausbildung und damit die Chance seinen Berufswunsch zu erf√ľllen. Werden Sie jetzt SOS-Pate!

/* pageName= Bucaramanga pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Amerika / Kolumbien / Bucaramanga mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */