√úber uns

Kindern ein liebevolles Zuhause in W√ľrde und W√§rme zu erm√∂glichen, sie und ihre Familien in schwierigen Lebenslagen zu unterst√ľtzen, gemeinsam mit ihnen Wege aus der Krise zu suchen - das ist die zentrale Aufgabe von SOS-Kinderdorf.

 
 

Unsere Geschichte

Mit dem Bau des ersten SOS-Kinderdorfs 1949 in Imst in Tirol legte Hermann Gmeiner (1919-1986) gemeinsam mit einer Gruppe engagierter Frauen und M√§nner den Grundstein f√ľr eine weltumspannende humanit√§re Idee. Als bestimmende Elemente f√ľr ein SOS-Kinderdorf entwickelten sie die "vier SOS-Kinderdorf-Prinzipien": Mutter, Geschwister, Haus, Dorf.

Heute ist SOS-Kinderdorf in 134 L√§ndern vertreten und betreibt mehr als 550 SOS-Kinderd√∂rfer sowie √ľber 1500 weitere Programme in der Kinder- und Jugendbetreuung sowie Familienst√§rkung. Dazu z√§hlen Kinderg√§rten, Schulen, Sozialzentren, medizinische Zentren und Nothilfeprogramme.

Unsere Vision

Jedem Kind ein liebevolles Zuhause.

Wir wollen an einer tats√§chlichen gesellschaftlichen Ver√§nderung mitarbeiten, die allen Kindern und Jugendlichen ein Aufwachsen in W√ľrde und W√§rme erm√∂glicht — geliebt, geachtet und beh√ľtet.

Was wir tun - Unsere Missionen

Wir helfen Kindern und Jugendlichen in Not.

Sch√ľtzend, schnell, unb√ľrokratisch, aktiv und kompetent.

 

Wir ermöglichen jedem Kind bzw. Jugendlichen eine einzigartige Zukunft.

Chancen schaffend, eröffnend und ermöglichend, Lebenskompetenz gebend, nachhaltig stärkend.

Wir h√∂ren Kindern und Jugendlichen zu und kennen ihre Bed√ľrfnisse.

Wir stehen ihnen nahe. Wir widmen ihnen volle Aufmerksamkeit. Wir nehmen jedes einzelne Kind ernst.

Wir ergreifen Partei f√ľr Kinder und Jugendliche.

Bedingungslos, couragiert, mutig und leidenschaftlich.
 

 

Vielfalt im Angebot

Bei der Betreuung der Kinder und Jugendlichen achten wir darauf, dass sie jene Hilfe bekommen, die sie f√ľr ihren jeweiligen Bedarf brauchen. Daf√ľr haben wir ein vielf√§ltiges Angebotsspektrum zur Verf√ľgung. Es bietet eine Vielzahl von langfristigen oder vor√ľbergehenden Betreuungs- und Unterst√ľtzungsm√∂glichkeiten f√ľr Kinder, Jugendliche und deren Familien.

Was uns trägt

Die vier Säulen unserer Grundhaltungen und Werte

 

Beziehung

Die tragende Säule unseres Wirkens stellen Beziehungen dar. Jedem der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen bieten wir tragfähige Beziehungen an, die auf Empathie, Verbindlichkeit und Gewaltfreiheit beruhen.
 
 


Herkunftsfamilie

Eltern, Geschwister, nahe Bezugspersonen und kulturelle Wurzeln sind f√ľr die Identit√§tsentwicklung der Kinder und Jugendlichen von zentraler Bedeutung. Wir binden sie auf respektvolle Weise zum Wohle der Kinder und Jugendlichen aktiv in die Betreuung und Beratung ein.
 


Beteiligung

Wir binden die Kinder und Jugendlichen alters- und entwicklungsgemäß in alle sie betreffenden Belange aktiv ein und fördern dadurch ihre Selbstwirksamkeit und Selbstständigkeit.
 


Professionalität

Unsere Arbeit orientiert sich an fachlichen Standards. Sie wird laufend √ľberpr√ľft und weiterentwickelt. Reflexion, fachliche und pers√∂nliche Weiterentwicklung besitzen hohen Stellenwert. Wir arbeiten aktiv und transparent mit AuftraggeberInnen und VernetzungspartnerInnen zusammen.
/* pageName= √úber uns pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / √úber uns mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */