SOS-Kinder-Patenschaft

Mit 1 Euro pro Tag helfen Sie einem Kind nachhaltig und begleiten es in eine hoffnungsvolle Zukunft.

Jetzt Pate werden!

 

Kinder brauchen Menschen, die sie begleiten

Kinder brauchen ein liebevolles Zuhause, damit aus ihnen junge Erwachsene werden, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen und zuversichtlich in die Zukunft gehen k├Ânnen. SOS-Kinderdorf bietet dieses Zuhause – m├Âglich macht das Ihre Unterst├╝tzung. Reichen auch Sie einem Kind Ihre Hand und ├╝bernehmen Sie eine SOS-Kinderpatenschaft!


Dank Paten wie Ihnen erhalten Kinder in Not:

Mit nur 1 Euro pro Tag helfen Sie nachhaltig


Mit einem Betrag von 31 Euro im Monat (steuerlich absetzbar) helfen Sie, den Unterhalt der im SOS-Kinderdorf lebenden Kinder zu sichern und erm├Âglichen damit Ihrem Patenkind, in einer liebevollen und sicheren Umgebung aufzuwachsen.

Sie tragen dazu bei, die t├Ąglichen Bed├╝rfnisse zu erf├╝llen, die medizinische Versorgung zu gew├Ąhrleisten und geben Ihrem Patenkind dar├╝ber hinaus die Chance, eine Schul- und Berufsausbildung zu absolvieren, die seinen Talenten entspricht.

Als Pate erhalten Sie:

  • Entwicklungsbericht: J├Ąhrlich erhalten Sie den Bericht ├╝ber Ihr Patenkind, der Sie ├╝ber dessen Entwicklung informiert (zwischen Juni und September)

  • Weihnachtspost: J├Ąhrlich erhalten Sie ein aktuelles Foto des Kindes, einen Weihnachtsgru├č sowie einen Bericht ├╝ber die wichtigsten Ereignisse.

  • SOS-Kinderdorf Bote: Zus├Ątzlich informiert Sie viertelj├Ąhrlich die Zeitschrift "SOS-Kinderdorf Bote" ├╝ber die weltweite SOS-Kinderdorf-Arbeit.

Mit wenigen Klicks zu Ihrer Kinder-Patenschaft!

1. Klicken Sie auf"Jetzt Pate werden" und w├Ąhlen Sie ein Land aus.

2. Wir w├Ąhlen ein Patenkind f├╝r Sie aus und senden Ihnen nach Abschluss der Patenschaft Ihre Unterlagen mit einem aktuellen Foto zu.

3. J├Ąhrlich werden Sie ├╝ber die Fortschritte Ihres Patenkindes informiert und erhalten zudem exklusiv den SOS-Kinderdorfboten
 
How to Share With Just Friends

How to share with just friends.

Posted by SOS-Kinderdorf on Monday, March 29, 2017

Du wirst Pate - Ich werde Tanzlehrerin

Sushma liebt Tanzen. Sie will T├Ąnzerin werden und als Tanzlehrerin ihre Leidenschaft weitergeben.
 

Schon als Kleinkind war Sushma aus dem SOS-Kinderdorf Baratphur vom Bhaili fasziniert. Dieser traditionelle nepalesische Tanz mit Gesang besteht aus komplizierten Tanzschritten, Figuren und Gesten, die eine Geschichte erz├Ąhlen. Immer schon hat Sushma im Hintergrund die Figuren nachgeahmt und getanzt.

Die wichtigsten Antworten zu Ihrer Patenschaft

Eine Patenschaft ist eine pers├Ânliche Hilfe f├╝r in Not geratene Kinder, die in einem SOS-Kinderdorf in aller Welt ein neues Zuhause gefunden haben. Unsere jahrzehntelange Erfahrung mit SOS-Kinderdorf-Patenschaften hat uns gezeigt, dass eine Patenschaft etwas ganz besonderes ist. Patenschaft bedeutet, offen zu sein f├╝r in Not geratene Kinder, einen Beitrag zu leisten, um diesen Kindern in einem SOS-Kinderdorf wieder die Geborgenheit einer Familie zu schenken, ihnen eine gute Ausbildung zu erm├Âglichen und sie auf ein selbstst├Ąndiges Leben vorzubereiten.

Bei der ├ťbernahme einer Dorfpatenschaft erhalten Sie einen Begr├╝├čungsbrief, eine Beschreibung und ein Foto des SOS-Kinderdorfes, sowie allgemeine Informationen ├╝ber das jeweilige Land.

Bei der ├ťbernahme einer Kindpatenschaft erhalten Sie:

* einen Begr├╝├čungsbrief
* eine kurze Beschreibung und ein Foto Ihres Patenkindes
* eine Beschreibung des SOS-Kinderdorfes
* sowie allgemeine Informationen ├╝ber das Land.

Bei der ├ťbernahme einer Patenschaft leisten Sie einen monatlichen Mindestbeitrag, den Sie auch viertelj├Ąhrlich, halbj├Ąhrlich oder j├Ąhrlich mittels Einzugserm├Ąchtigung, Dauerauftrag, Internet Banking, Zahlschein oder Kreditkarte entrichten k├Ânnen.

Mit Ihrem Beitrag helfen Sie mit, den Unterhalt der im SOS-Kinderdorf lebenden Kinder zu sichern und erm├Âglichen damit den Kindern Ihres Patendorfes/Ihrem Patenkind, in einer liebevollen und sicheren Umgebung aufzuwachsen. Sie tragen dazu bei, die t├Ąglichen Bed├╝rfnisse zu stillen, die medizinische Versorgung zu gew├Ąhrleisten und geben den Kindern/dem Kind dar├╝ber hinaus die Chance, eine Schul- und Berufsausbildung zu absolvieren, die ihren/seinen Talenten entsprechen/entspricht. Dank Ihrer Unterst├╝tzung sind wir in der Lage, die Entwicklung der Kinder/des Kindes bestm├Âglich zu f├Ârdern und auf ein Leben in Unabh├Ąngigkeit vorzubereiten. Neben dem SOS-Kinderdorf selbst stehen uns dazu zus├Ątzliche SOS-Kinderdorf-Einrichtungen wie zum Beispiel SOS-Kinderg├Ąrten, SOS– Hermann-Gmeiner-Schulen, SOS-Sozialzentren und SOS-medizinische Zentren zur Verf├╝gung, die eine ganzheitliche Betreuung und F├Ârderung Ihrer Patenkinder/Ihres Patenkindes erm├Âglichen und die errichtet werden, wenn eine entsprechende Infrastruktur in der Umgebung des SOS-Kinderdorfes nicht vorhanden ist.

Damit wir allen Kindern diese breite Palette an M├Âglichkeiten chancengleich bieten k├Ânnen und weil Patenschaften auf freiwilliger Basis bestehen und somit jederzeit zur├╝ckgelegt werden k├Ânnen, hat jedes Dorf/Kind mehrere Paten aus verschiedenen L├Ąndern, die den Unterhalt des SOS-Kinderdorfes, aller ├╝brigen Einrichtungen an diesem Standort sowie die Durchf├╝hrung zahlreicher weiterer Aktivit├Ąten, wie etwa Programme zur Nachbarschaftshilfe, sichern.

Unser Ziel bei der Vergabe von Patenschaften ist es, Patenschaften m├Âglichst in jenen SOSKinderd├Ârfern zu vergeben, die einen besonders hohen Finanzbedarf aufweisen bzw. noch wenige Paten haben. Grunds├Ątzlich haben Sie aber die M├Âglichkeit, bei ├ťbernahme der Patenschaft Ihre W├╝nsche hinsichtlich der Auswahl des Patendorfes/ Patenkindes bekannt zu geben. Hierzu z├Ąhlt etwa die Angabe des Kontinents, auf dem Sie eine Patenschaft ├╝bernehmen m├Âchten. Wir ber├╝cksichtigen wenn m├Âglich auch W├╝nsche wie Land, Geschlecht und Alter des Kindes. Sie k├Ânnen Ihre Patenschaft jederzeit und ohne Angabe von Gr├╝nden m├╝ndlich oder schriftlich beenden.

Der Wunsch, Kinder zu unterst├╝tzen, ist meist mit dem Bed├╝rfnis verbunden, mehr ├╝ber diese Kinder zu erfahren.

Als Dorfpatin/-pate erhalten Sie

* zwei Mal pro Jahr,

in der Mitte des Jahres und jeweils am Jahresende, einen Bericht ├╝ber die wichtigsten Ereignisse in Ihrem SOS-Kinderdorf, wobei auch die Entwicklung in den ├╝brigen Einrichtungen, die zu diesem SOS-Kinderdorf geh├Âren, beschrieben wird. Zudem erhalten Sie zu Weihnachten neben dem erw├Ąhnten Bericht auch ein Foto aus dem SOS-Kinderdorf sowie einen Weihnachtsgru├č.

Als Kindpatin/-pate erhalten Sie

* einmal j├Ąhrlich

zwischen Juni und September einen Bericht ├╝ber Ihr Patenkind, in dem Sie ├╝ber dessen Entwicklung informiert werden.

* Um die Weihnachtszeit
folgen ein aktuelles Foto des Kindes, ein Weihnachtsgru├č sowie ein Bericht ├╝ber die wichtigsten Ereignisse im SOS-Kinderdorf und den Zusatzeinrichtungen.

Als Patin/Pate wird Ihnen zus├Ątzlich die viertelj├Ąhrlich erscheinende Zeitschrift „SOS-Kinderdorf weltweit“ zugesandt, mit der Sie ├╝ber die weltweite SOS-Kinderdorf-Arbeit informiert werden.

Sie haben auch die M├Âglichkeit, mit Ihrem Patendorf/-kind in Kontakt zu treten. Kartengr├╝├če und Briefe k├Ânnen Sie in einer der am Ende der Beschreibung des SOS-Kinderdorfes angef├╝hrten Korrespondenzsprachen an die ebenfalls dort angegebene Korrespondenzadresse senden. Wenn Sie Fotos von sich und Ihrer Familie senden, bedenken Sie bitte, dass Patenkinder ein verzerrtes Bild vom Leben ihrer “reichen“ Paten bekommen, wenn sie Fotos von gro├čen H├Ąusern und tollen Autos erhalten. Zwar wird den Kindern erkl├Ąrt, wie lange und hart man in der Heimat der Paten daf├╝r arbeiten muss, f├╝r viele Kinder und Jugendliche ist das aber oft nur schwer verst├Ąndlich. Es besteht die Gefahr, dass ihre Motivation, auf eigenen Beinen zu stehen und einem Beruf nachzugehen, sich sehr verringert, weil die Jugendlichen mitunter der Meinung sind, ihre Patinnen/Paten k├Ânnten sie auch im sp├Ąteren Leben jederzeit unterst├╝tzen. Ber├╝cksichtigen Sie diesen Umstand bitte auch in Briefen, wenn Sie Ihr pers├Ânliches Umfeld beschreiben.

Oft entsteht der Wunsch, SOS-Kinderdorf zur Versorgung des Kindes zu besonderen Anl├Ąssen zus├Ątzlich zu den monatlichen Beitragszahlungen finanzielle Mittel zur Verf├╝gung zu stellen, die SOSKinderdorf dann als zweckgebundene Spenden f├╝r die Zukunft der Kinder/des Kindes gezielt einsetzen kann ("Geldgeschenke"). Diese Gelder werden von SOS-Kinderdorf nach den folgenden Regeln verwaltet und grunds├Ątzlich ausschlie├člich pers├Ânlich f├╝r Ihr Patenkind verwendet. Die Gelder werden von SOS-Kinderdorf im jeweiligen Land auf sicheren Konten angespart und im Zuge der Verselbstst├Ąndigung des Patenkindes f├╝r eine spezielle weiterf├╝hrende Ausbildung, einen Grundst├╝ckskauf, Wohnungskauf, Wohnungsmiete, die Er├Âffnung eines kleinen Betriebs oder Gesch├Ąfts, f├╝r die Hochzeit oder f├╝r die Finanzierung einer besonderen medizinischen Behandlung verwendet. Der Auszahlungsmodus sowie die Verwendung des Guthabens werden mit dem Jugendlichen anl├Ąsslich seines Ausscheidens aus der Obsorge von SOS-Kinderdorf vereinbart. SOS-Kinderdorf begleitet den Jugendlichen in diesen Entscheidungen und stellt sicher, dass das angesparte Geld auch im besten Interesse f├╝r die Zukunft des Jugendlichen verwendet wird. Dabei kann es vorkommen, dass das angesparte Geld auch in kleineren Teilbetr├Ągen freigegeben wird. F├╝r die von Ihnen eingezahlten Geschenksgelder erhalten Sie aus dem Nationalen B├╝ro eine Empfangsbest├Ątigung.

Achtung: Bitte legen Sie Ihren Briefen keine Schecks und kein Bargeld bei, da Briefe des ├ľfteren verloren gehen! Verwenden Sie bitte immer den Zahlschein. Sollten Sie beabsichtigen, Ihrem Patenkind Pakete zu schicken, bedenken Sie bitte, dass sich SOS-Kinderd├Ârfer gro├čteils in L├Ąndern befinden, wohin das Senden von Paketen wegen des oft unzuverl├Ąssigen nationalen Postwesens nicht zu empfehlen ist. Pakete gehen verloren oder kommen mitunter besch├Ądigt an. Die Abholung der Pakete ist zudem meist mit vielen Formalit├Ąten verbunden und nimmt sehr viel Arbeitszeit in Anspruch. Oftmals m├╝ssen von den SOS-Kinderd├Ârfern sehr hohe Zollgeb├╝hren entrichtet werden, die in vielen F├Ąllen den Wert des Paketes ├╝bersteigen. Paketsendungen m├╝ssen in jedem Fall im Vorfeld mit dem Nationalen B├╝ro abgesprochen werden, um sicher zu stellen, dass sie problemlos entgegengenommen werden k├Ânnen. Aus p├Ądagogischen Gr├╝nden wird au├čerdem ersucht, nicht zu viele oder teure Geschenke zu schicken, da dies bei den ├╝brigen Kindern Eifersucht oder Entt├Ąuschung hervorrufen kann. Sollten Pakete verloren gehen, kann ihr Verbleib leider nicht von SOS- Kinderdorf gekl├Ąrt werden. Keine Schwierigkeiten bereiten im Allgemeinen verschiedene kleine Aufmerksamkeiten (wie Aufkleber, Haarspangen, Malb├╝cher, Buntstifte etc.), die in Kuverts versandt werden k├Ânnen.

Sie sind im SOS-Kinderdorf herzlich willkommen. Damit der Besuch zu einem Erfolg wird und in guter Erinnerung bleibt, erhalten Sie vor Ihrem Besuch ein Dokument mit Richtlinien, deren Einhaltung Sie best├Ątigen m├╝ssen. K├╝ndigen Sie bitte den Besuch mindestens vier Wochen vorher im Nationalen B├╝ro oder bei der Patenbetreuung an. Der Besuch eines SOS-Kinderdorfs ist nur in Begleitung eines Mitarbeiters m├Âglich. Da ein Besucher aus einem fernen Land f├╝r alle Familienmitglieder ein besonderes Ereignis ist, ist es wichtig, dass Sie bei Ihrem Besuch die ganze Familie mit einbeziehen. Um den Alltag der Familien nicht zu sehr aus der n├Âtigen Ruhe zu bringen, planen Sie bitte nur einen Besuchstag pro Jahr. Die Unterbringung von Patinnen/Paten im SOS-Kinderdorf ist nicht m├Âglich. Laden Sie die Kinder nicht in Ihre Unterkunft oder zu sich nachhause ein und bringen Sie keine Geldgeschenke oder andere teuren Geschenke (Laptop, Handy, usw.) mit. Wenn Sie Geschenke mitbringen, w├Ąhlen Sie bitte etwas aus, das von allen Kindern gemeinsam gen├╝tzt bzw. geteilt werden kann. F├╝r Spenden erhalten Sie eine entsprechende Spendenquittung.

In der Regel leben die Kinder so lange im SOS-Kinderdorf, bis sie ihre Ausbildung abgeschlossen haben und f├╝r sich selbst sorgen k├Ânnen. Vollj├Ąhrigkeit allein bedeutet nicht automatisch, dass Ihr Patenkind den SOS-Kinderdorf-Verband verlassen muss. F├╝r gew├Âhnlich werden die Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 25 Jahren selbstst├Ąndig, eine genaue Altersangabe ist aber auf Grund der verschiedenen Bildungssysteme, der unterschiedlichen Interessen der Kinder, deren pers├Ânlicher Entwicklung und nicht zuletzt wegen spezifischer, kultureller Gegebenheiten nicht m├Âglich. Einige Zeit bevor die Jugendlichen in die Selbstst├Ąndigkeit entlassen werden, ziehen sie im Allgemeinen in die SOS-Jugendeinrichtungen, wo sie zusammen mit anderen Jugendlichen aus SOSKinderd├Ârfern leben und unter der Leitung von p├Ądagogischen Mitarbeitern Schritt f├╝r Schritt lernen, f├╝r sich selbst zu sorgen. In vielen muslimischen L├Ąndern bleiben M├Ądchen auch nach Abschluss einer Ausbildung im SOS-Kinderdorf, da es in der Gesellschaft als moralisch nicht vertretbar gilt, als Frau alleine eine Wohnung zu bewohnen. Diese jungen Frauen verlassen den SOS-Kinderdorf-Verband erst nach ihrer Heirat. Verl├Ąsst Ihr Patenkind die Obhut von SOS-Kinderdorf, werden Sie unverz├╝glich dar├╝ber in Kenntnis gesetzt und es wird Ihnen ein neues Patenkind vorgeschlagen. Wir freuen uns, wenn Sie weiter Pate/ in bleiben.

Ihre Patenbeitr├Ąge sind zweckgebundene Spenden und d├╝rfen nur f├╝r den Unterhalt der im betreffenden SOS-Kinderdorf lebenden Kinder sowie f├╝r den Unterhalt des SOS-Kinderdorfes und der dazugeh├Ârigen Zusatzeinrichtungen verwendet werden. Die Beitr├Ąge werden zwei Mal j├Ąhrlich gesammelt an den jeweiligen nationalen SOS-Kinderdorf-Verein ├╝berwiesen. Die SOS-Kinderdorf-Mutter erh├Ąlt aus diesen Mitteln Wirtschaftsgeld, dessen H├Âhe sich nach der Anzahl und dem Alter der zu betreuenden Kinder richtet. Mit diesem Haushaltsbudget f├╝hrt sie ihren Haushalt selbstst├Ąndig und eigenverantwortlich und ist auch verpflichtet, ihre Ausgaben in einem Haushaltsbuch einzutragen. Jede SOS-Kinderdorf-Einrichtung ist verpflichtet, ein Jahresbudget zu erstellen, das vom Dachverband SOS-Kinderdorf International gepr├╝ft und bewilligt wird. Alle SOS-Kinderdorf-Einrichtungen haben zudem die Pflicht, eine ordnungsgem├Ą├če Buchhaltung zu f├╝hren. Nationale Vereine, die Zusch├╝sse von SOS-F├Ârdervereinen erhalten, m├╝ssen SOS-Kinderdorf International ihre Buchhaltung monatlich zur Pr├╝fung ├╝bermitteln. Zudem muss jeder nationale Mitgliedsverein von SOS-Kinderdorf International seine Buchhaltung sowie den Jahresabschluss einer j├Ąhrlichen Pr├╝fung durch einen international anerkannten, externen Buchpr├╝fer unterziehen und den Pr├╝fbericht an SOS-Kinderdorf International ├╝bermitteln. Dabei muss die Verwendung jeder zweckgebundenen Spende eindeutig nachvollziehbar sein. SOS-Kinderdorf ist bem├╝ht, die Verwaltung straff und effizient zu gestalten, um die Kosten daf├╝r so niedrig wie m├Âglich zu halten. Von Ihren Patenzahlungen werden zehn Prozent als Bearbeitungsbeitrag verwendet (Geschenkszahlungen sind davon ausgenommen).

 

SOS-Kinderdorf ├ľsterreich erhebt, speichert und verarbeitet die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten unter Ber├╝cksichtigung der Bestimmungen des Datenschutzrechtes. Ihre personenbezogenen Daten werden auf einen zentralen Computer in ├ľsterreich gespeichert und nur die Mitarbeiter von SOS-Kinderdorf ├ľsterreich und SOS-Kinderdorf International (Patenb├╝ro in Wien) haben hier Zugriff auf Ihre Daten. In Wien erfolgt die Vergabe Ihrer Patenschaft und danach werden jene personenbezogenen Daten (Name und Adresse), die f├╝r die Durchf├╝hrung der Patenschaft erforderlich sind, auch den jeweiligen nationalen Kinderdorfvereinen ├╝bermittelt, die f├╝r die weitere Betreuung der Patenschaft zust├Ąndig sind. Sie k├Ânnen Ihre von SOS-Kinderdorf ├ľsterreich gespeicherten Daten jederzeit einsehen und falsche Daten berichtigen. SOS-Kinderdorf International tr├Ągt daf├╝r Sorge, dass s├Ąmtliche mit den personenbezogenen Daten befassten Personen auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen verpflichtet werden. Da uns der Schutz der Rechte der uns anvertrauten Kinder sehr am Herzen liegt, gilt unser Augenmerk auch den in dieser Hinsicht geltenden Datenschutzbestimmungen. Bitte haben Sie deshalb Verst├Ąndnis daf├╝r, dass wir bestimmte Informationen ├╝ber unsere Sch├╝tzlinge nicht an Paten weitergeben d├╝rfen. Auch Sie m├╝ssen mit den Ihnen im Verlauf der Patenschaft anvertrauten Informationen ├╝ber die Kinder behutsam und verantwortungsvoll umgehen und diese nicht ver├Âffentlichen bzw. an Dritte au├čerhalb Ihres Familienkreises weitergeben. Diese sensiblen Daten (wie zum Beispiel Kindesweglegung) sollten auch gegen├╝ber den Kindern unerw├Ąhnt bleiben, damit sie nicht auf diesem Wege zu Informationen gelangen, die ihnen zu ihrem eigenen Schutz bisher vorenthalten wurden und welche an sie erst zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt behutsam herangetragen werden.

Haben Sie Fragen zu Ihrer Patenschaft oder Ihrem Patenkind, so k├Ânnen Sie sich jederzeit mit uns (SOS-Kinderdorf ├ľsterreich) in Verbindung setzen und wir werden Ihnen die gew├╝nschten Informationen so schnell wie m├Âglich zukommen lassen. Geben Sie bitte auch immer rechtzeitig Adress├Ąnderungen bekannt, damit Sie etwa nach einem Umzug weiterhin problemlos alle Nachrichten aus dem SOS-Kinderdorf erhalten. Zur Vereinfachung der Bearbeitung bitten wir Sie, in der Korrespondenz Ihre Paten-Personen-Nummer anzugeben. Das hilft uns sehr weiter, vielen Dank.

SOS-Kinderdorf ├ľsterreich
Patenschaften
Stafflerstra├če 10 a
6020 Innsbruck
Telefon: 0512/580 222

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Frau Gabriele Praxmarer)
Frau Milva Handl

E-Mail: paten@sos-kinderdorf.at

Haben Sie noch Fragen zur Patenschaft?

Wenn Sie weitere Informationen ben├Âtigen, helfen wir Ihnen gerne auch pers├Ânlich weiter. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns:

Telefon: 0512 580 222
E-Mail: paten@sos-kinderdorf.at

Oder fordern Sie hier unverbindlich ein Info-Paket an!

Wo ihre Hilfe am dringendsten ben├Âtigt wird:

Paten stellen sich vor

/* pageName= SOS-Kinder-Patenschaft pagePrefix= breadCrumb=Helfen Sie mit / Pate werden / > Kinderpate mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */