SOS-Kinderdorf Bicesse

Das erste portugiesische SOS-Kinderdorf entstand in Bicesse bei Estoril, etwa 25 km von der Landeshauptstadt Lissabon entfernt. Es liegt leicht erh├Âht in den Hang gebaut und bietet einen eindrucksvollen Blick auf den Atlantik und den Berg, an dessen Fu├č der malerische Ort Sintra gelegen ist.

Das SOS-Kinderdorf besteht aus den Familienh├Ąusern, dem Dorfleiterhaus, dem Gemeindehaus, einem Verwaltungsgeb├Ąude und einer W├Ąscherei. In einem Doppelhaus sind die gr├Â├čeren M├Ądchen, die nicht mehr bei der Familie leben und auf die Selbstst├Ąndigkeit vorbereitet werden, untergebracht. Der dorfeigene SOS-Kindergarten und das SOS-Sozialzentrum mit Kindertagesst├Ątte stehen auch den Kindern aus der Nachbarschaft offen. Die schulpflichtigen Kinder besuchen die Schulen in der Umgebung. F├╝r die Jugendlichen, die in Ausbildung stehen, wurde in Lissabon ein Jugendhaus eingerichtet.