SOS-Kinderdorf Karlino

Das SOS-Kinderdorf Karlino wurde 2005 als viertes polnisches Kinderdorf f√ľr die Unterst√ľtzung notleidender Kinder er√∂ffnet. Seither sind unsere Angebote weiter ausgebaut und an die ver√§nderte soziale und wirtschaftliche Situation in Polen angepasst worden, die zu einer steigenden Zahl von Kindern ohne elterliche F√ľrsorge gef√ľhrt hat.

Zunehmende soziale Ungleichheit


Geschwister spielen zusammen (Foto:  A. Ostapowicz)

Karlino liegt im Nordwesten Polens etwa 30 km von der Ostsee entfernt und hat circa 9400 Einwohner. Die Region wurde von den politischen, wirtschaftlichen und sozialen Ver√§nderungen der 1990er Jahre schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Arbeitslosenrate stieg, zahlreiche Menschen gerieten in Armut. Die Gegend ist √ľberwiegend landwirtschaftlich gepr√§gt, obwohl sich auch einige Industriezweige angesiedelt haben. Im Jahr 2008 wurde die Sonderwirtschaftszone Kostrzyn-Slubice mit dem Ziel gegr√ľndet, vorteilhafte Standortbedingungen zu schaffen, die wirtschaftliche Entwicklung der Region voranzutreiben, ausl√§ndische Investoren anzulocken und neue Arbeitspl√§tze zu schaffen.

Trotz der j√ľngsten Initiativen z√§hlt die Gegend weiter zu den √§rmsten Regionen Polens. Vor allem die Menschen in den Kleinst√§dten und auf dem Land leben in gro√üer Armut. Frauen, Kinder und Arbeitslose geraten besonders h√§ufig in Not. Kinder aus kinderreichen Familien und aus alleinerziehenden Haushalten sind am st√§rksten gef√§hrdet. Viele leiden an Mangelern√§hrung und haben vor allem auf dem Land nur selten Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Die meisten Kinder verlieren aufgrund der schwierigen Lage ihrer Familien die elterliche F√ľrsorge. Zu den Gr√ľnden z√§hlen Arbeitslosigkeit, Drogenabh√§ngigkeit und der Mangel an Sozialleistungen.

Unterst√ľtzung f√ľr Familien, um sie vor der Zerr√ľttung zu bewahren

Die polnische Regierung hat gef√§hrdeten Familien offizielle Unterst√ľtzung zugesagt, damit Kinder weiter bei ihren Eltern aufwachsen k√∂nnen. Dennoch fehlt es nach wie vor an Sozialleistungen und Hilfsangeboten f√ľr betroffene Familien. Vor diesem Hintergrund leistet die Arbeit von SOS-Kinderdorf einen wesentlichen Beitrag zum Schutz der Kinderrechte. Angesichts der Vielzahl notleidender Kinder beschloss unsere Organisation, in der Region t√§tig zu werden. Die Beh√∂rden haben unsere Entscheidung sehr begr√ľ√üt und das Grundst√ľck kostenlos zur Verf√ľgung gestellt, auf dem das Kinderdorf errichtet werden konnte.

Unsere Arbeit in Karlino


nder wachsen mit ihren Br√ľdern und Schwestern auf (photo: J.Zyniewicz-Szyc )

SOS-Kinderdorf arbeitet eng mit der lokalen Bev√∂lkerung zusammen. Um gef√§hrdeten Familien zu helfen, leiten wir in Abstimmung mit den √∂rtlichen Beh√∂rden Familienst√§rkungsprogramme, damit Kinder ausreichend Nahrung, Bildung und medizinische Versorgung erhalten. Familien k√∂nnen Beratungen und psychologischen Beistand, Unterst√ľtzung beim Ausbau der elterlichen Kompetenzen und Hilfe bei der Suche nach Arbeit in Anspruch nehmen. W√§hrend Eltern arbeiten oder eine Ausbildung absolvieren, k√∂nnen sie ihre Kinder in die Obhut unserer Kindertagesst√§tten geben. Einige Kinderg√§rten sind in den l√§ndlichen Schulen der Region untergebracht.

Kinder, die nicht l√§nger bei ihren Familien bleiben k√∂nnen, finden in 12 SOS-Familien ein liebevolles Zuhause und werden von SOS-M√ľttern in einem stabilen und f√ľrsorglichen Umfeld betreut. Die Kinder besuchen gemeinsam mit den Kindern aus der Nachbarschaft die nahegelegenen Schulen und sind daher vollst√§ndig in ihr Umfeld integriert. Die Kinder in unserer Obhut erhalten bedarfsgerechte Unterst√ľtzung, sei es Nachhilfeunterricht oder eine therapeutische Behandlung. In der Gemeinde werden Freizeitaktivit√§ten organisiert, und viele Kinder aus der Nachbarschaft besuchen unsere Veranstaltungen im Kinderdorf.

Junge Menschen, die ihren SOS-Familien entwachsen und eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren m√∂chten, k√∂nnen in die betreuten Wohngemeinschaften des SOS-Jugendprogramms nach Koszalin ziehen. Die Stadt ist etwa 30 km von Karlino entfernt und bietet bessere Bildungs- und Besch√§ftigungsm√∂glichkeiten. Aufgrund der wirtschaftlichen Not in der Region haben es viele junge Menschen schwer, eine Wohnung und Arbeit zu finden. Unser SOS-Programm hilft ihnen beim √úbergang ins Erwachsenenleben. Mit der Unterst√ľtzung qualifizierter Fachkr√§fte lernen sie Verantwortung zu √ľbernehmen und eigene Entscheidungen zu treffen.
/* pageName= Karlino pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Europa / Polen / Karlino mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */