Krisenwohngruppe Altmünster

Krisenwohngruppe Altmünster "Simba"

Die Krisenwohngruppe "Simba" in Altmünster gibt Kindern in akuter Krise rasch einen vorübergehenden Platz zum Leben.
 
Wir nehmen Mädchen und Buben auf Ansuchen der Jugendwohlfahrt auf, wenn sie aufgrund von akuten Krisen vorübergehend nicht in ihrer Familie leben können.

In einer familiennahen Gruppe betreuen und begleiten wir die Kinder rund um die Uhr in sicherer und positiver Atmosphäre, bis ihre persönliche und familiäre Situation geklärt ist. Sie erleben Geborgenheit, Stabilität und einen strukturierten sowie fördernden Alltag: Spielen, Basteln, die Natur erleben, Spaß haben, Schule, Kindergarten gehören dazu. Ebenso individuelle Förderungen und Therapien, wenn es der psychische oder gesundheitliche Zustand der Kinder erfordert.
Derzeitiger Stand
1 Krisenwohngruppe bis zu 13 Kindern.

Zielgruppe 
Kinder in Krisensituationen im Alter von 3 bis 13 Jahren.

Ziel
Kurzfristige Betreuung der Kinder und zugleich eine umfangreiche Abklärung ihrer Situation und jener ihrer Familie/Bezugspersonen als Entscheidungsgrundlage für die Jugendwohlfahrt. Dies kann die Rückkehr in die eigene Familie oder ein Aufwachsen in einer anderen Betreuungseinrichtung sein. Die Eltern können ihre Kinder während ihres Aufenthalts besuchen. Wir begleiten und beraten sie dabei.
/* pageName= Krisenwohngruppe Altmünster pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Europa / Österreich / Krisenwohngruppe Altmünster mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */