SOS-Kinderdorf Skopje

Das SOS-Kinderdorf Skopje bietet seit 2002 Kindern ohne elterliche F├╝rsorge ein liebevolles Zuhause. Seit Beginn unserer T├Ątigkeit sind unsere Angebote erweitert und an die ver├Ąnderte soziale und wirtschaftliche Situation in der Region angepasst worden.

Zahlreiche Familien leben nach wie vor in Armut

Kinder aus dem Familienst├Ąrkungsprogramm bekommen Unterst├╝tzung, sodass sie in die Schule gehen k├Ânnen (Foto: K. Ilievska).
Kinder aus dem Familienst├Ąrkungsprogramm bekommen Unterst├╝tzung, sodass sie in die Schule gehen k├Ânnen (Foto: K. Ilievska).

Skopje ist die Hauptstadt der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien und liegt im Norden des Landes unweit der Grenze zum Kosovo. Skopje wurde 1991 zur Hauptstadt erkl├Ąrt und hat sich zum politischen und wirtschaftlichen Zentrum des Landes entwickelt. Die Mazedonier bilden die Mehrheit der heterogenen Bev├Âlkerung. Zu den gr├Â├čten Minderheiten z├Ąhlen Albaner und Roma.

Mazedonien geh├Ârt nach wie vor zu den ├Ąrmsten L├Ąndern Europas. In der Hauptstadt ist der Lebensstandard zwar h├Âher als in anderen Landesteilen, aber der Wohlstand ist zunehmend ungleich verteilt, und in vielen Stadtteilen sind die Arbeitslosen- und Armutsraten sehr hoch. Zahlreiche Familien leben in menschenunw├╝rdigen Behausungen und haben nur begrenzten Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Die Kinder in den Elendsvierteln wachsen h├Ąufig schutzlos auf und sind daher anf├Ąllig f├╝r Ausbeutung, beispielsweise durch Verbrecherbanden oder Menschenh├Ąndler.

Familien aus ethnischen Minderheiten, besonders Roma, stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit in Skopje. Zahlreiche Roma-Familien und ihre Kinder leben in Armut. Aufgrund des mangelnden Zugangs zu Bildung haben sie ohne eine besondere Unterst├╝tzung kaum Chancen, den Armutszyklus zu durchbrechen. Ihre Situation wird durch Rassenvorurteile und soziale Ausgrenzung von Seiten der mazedonischen Gesellschaft zus├Ątzlich versch├Ąrft.

Bedarf an Unterst├╝tzung f├╝r notleidende Familien

Die Angebote von SOS-Kinderdorf richten sich nach den Bed├╝rfnissen der lokalen Bev├Âlkerung. So wurde beispielsweise ein SOS-Sozialzentrum in Shuto Orizari errichtet. Hier leben zahlreiche Familien in Not. In diesem Bezirk ist auch die gr├Â├čte Roma-Gemeinde Mazedoniens ans├Ąssig. Ebenfalls besorgniserregend ist die gro├če Zahl der Kinder, die in staatlichen Heimen untergebracht sind. Wir setzen uns verst├Ąrkt daf├╝r ein, Familien zu unterst├╝tzen und sie vor der Zerr├╝ttung zu bewahren, und bieten Kindern ohne elterliche F├╝rsorge eine familiennahe Betreuung.

Unsere Arbeit in Skopje

Kinder in unserer Obhut wachsen zusammen mit ihren Br├╝dern und Schwestern in stabilen Familien auf.  (Foto: SOS-Archiv)
Kinder in unserer Obhut wachsen zusammen mit ihren Br├╝dern und Schwestern in stabilen Familien auf. (Foto: SOS-Archiv)

SOS-Kinderdorf arbeitet eng mit der lokalen Bev├Âlkerung zusammen. In den beiden ├Ąrmsten Bezirken der Hauptstadt sorgen wir im Rahmen der Familienst├Ąrkungsprogramme in Abstimmung mit den ├Ârtlichen Beh├Ârden daf├╝r, dass Kinder Zugang zu Nahrung, Bildung und medizinischer Versorgung erhalten.

Notleidende Familien bekommen materielle Hilfe in Form von Hygieneartikeln, Nahrung und Medikamenten, und wir setzen uns f├╝r die Verbesserung ihrer Wohnsituation ein. Eltern k├Ânnen dar├╝ber hinaus Rechtsausk├╝nfte, Beratungen und psychologischen Beistand, Unterst├╝tzung beim Ausbau ihrer p├Ądagogischen Kompetenzen und Hilfe bei der Suche nach Arbeit in Anspruch nehmen.

Kinder, die nicht l├Ąnger bei ihren Familien bleiben k├Ânnen, finden in zw├Âlf SOS-Familien ein liebevolles Zuhause und werden von SOS-M├╝ttern in einem stabilen und f├╝rsorglichen Umfeld betreut. Die Kinder besuchen gemeinsam mit den Kindern aus der Nachbarschaft die nahegelegenen Schulen und sind daher vollst├Ąndig in ihr Umfeld integriert. Im SOS-Kinderdorf gibt es einen gro├čen Spielplatz, auf dem Kinder aus den SOS-Familien und der umliegenden Gemeinde miteinander spielen und ihre Freizeit verbringen k├Ânnen. Die Kinder in unserer Obhut erhalten bedarfsgerechte Unterst├╝tzung, sei es Nachhilfeunterricht oder eine therapeutische Behandlung. In der Gemeinde werden Freizeitaktivit├Ąten organisiert, und viele Kinder aus der Nachbarschaft besuchen unsere Veranstaltungen im Kinderdorf.

Junge Menschen, die ihren SOS-Familien entwachsen, k├Ânnen in betreute Wohngemeinschaften ziehen, w├Ąhrend sie eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren. Aufgrund der wirtschaftlichen und sozialen Not in Mazedonien ist es f├╝r junge Menschen sehr schwierig, ihre Zukunft zu sichern. Unser SOS-Jugendprogramm hilft ihnen beim ├ťbergang ins Erwachsenenleben. Mit der Unterst├╝tzung qualifizierter Fachkr├Ąfte lernen sie Verantwortung zu ├╝bernehmen und eigene Entscheidungen zu treffen.
 

/* pageName= Skopje pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Europa / Mazedonien / Skopje mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */