SOS-Kinderdorf Calais

Das SOS-Kinderdorf Calais liegt in der gleichnamigen Stadt mit etwa 78.000 Einwohnern im nordfranz├Âsischen Departement Pas-de-Calais, rund zweieinhalb Autostunden von Paris entfernt. Calais ist ein wichtiger Hafen und ein europ├Ąischer Verkehrsknotenpunkt; es liegt am kontinentalen Ende des Eisenbahntunnels, der unter dem ├ärmelkanal nach Gro├čbritannien f├╝hrt.

Das SOS-Kinderdorf nahm im Mai 1965 seine Aktivit├Ąten auf, als die ersten Kinder in angemietete H├Ąuser zogen. Die ersten eigenen Familienh├Ąuser wurden zwischen 1970 und 1975 errichtet.

Heute besteht das SOS-Kinderdorf Calais aus 10 Familienh├Ąusern mit einer Aufnahmekapazit├Ąt von insgesamt 50 Kindern, einem ├ťbergangsheim f├╝r junge Menschen, deren Aufenthalt im SOS-Kinderdorf von begrenzter Dauer ist, und einem Gemeinschaftshaus, in dem es neben B├╝ror├Ąumen auch R├Ąumlichkeiten f├╝r soziale Aktivit├Ąten, Weiterbildungsveranstaltungen usw. gibt.

Das SOS-Kinderdorf ist in einem Wohnviertel angesiedelt; Grundschulen, eine Mittelschule und ein Gymnasium sind nicht weit entfernt. Die Familienh├Ąuser, die durchwegs ├╝ber kleine G├Ąrten verf├╝gen und sich ├Ąu├čerlich durch nichts von anderen Einfamilienh├Ąusern des Viertels unterschieden, stehen in f├╝nf verschiedenen Stra├čen, was der Einbindung der Kinder in die Nachbarschaft entgegenkommt.