SOS-Kinderdorf Sofia

Bulgarien ist eines der Ă€rmsten LĂ€nder in Europa: die Kinder haben an den Folgen der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen VerĂ€nderungen, die in letzter Zeit im Land stattfanden zu leiden. Wir unterstĂŒtzen derzeit Kinder, Jugendliche und Familien in Sofia und Pernik, das rund 40 km von der Hauptstadt entfernt liegt.

Viele Familien können nicht zusammenbleiben  

Kinder in unserer Obhut mit ihrer Mutter bei den Hausaufgaben (Foto: SOS-Archiv)
Mehr als 1,2 Mio. Menschen leben in der Hauptstadt Sofia und die Stadt wĂ€chst stĂ€ndig, weil Menschen auf der Suche nach einem besseren Leben dorthin ziehen.   

Die wirtschaftlichen Bedingungen fĂŒr Familien und Kinder waren in den frĂŒhen 1990er Jahren wĂ€hrend der Übergangszeit zur Demokratie extrem schlecht. Die Lage hat sich seitdem etwas gebessert, dennoch bleibt Bulgarien eines der Ă€rmsten LĂ€nder Europas.

Fast 13 % der Bevölkerung Sofias war 2014 beschĂ€ftigungslos. FĂŒr die Familien ist es schwer, fĂŒr ihre Kinder zu sorgen – ihnen ein warmes Zuhause, nahrhaftes Essen und Kleidung zu geben und sie zur Schule zu schicken. Auch wenn diese GrundbedĂŒrfnisse erfĂŒllt werden, ist es fĂŒr Eltern hĂ€ufig schwierig, ihren Kindern emotionale UnterstĂŒtzung und ein GefĂŒhl der Sicherheit und Geborgenheit zu geben.

Die wirtschaftlich schwierige Lages des Landes hat viele Menschen dazu veranlasst, ihre Heimat zu verlassen und im Ausland nach Arbeit zu suchen. HĂ€ufig sind es die Kinder, die zurĂŒckbleiben und nicht ausreichend UnterstĂŒtzung in der Großfamilie finden. Kinder, die bei alleinerziehenden Elternteilen aufwachsen oder mit vielen Geschwistern leben, sind besonders von Armut bedroht.

Kinder entfalten sich am besten in Familien

Beim Spielen in seinem neuen Zuhause in Pernik (Foto: SOS-Archiv).
FamilienstĂ€rkung: Wir unterstĂŒtzen gefĂ€hrdete Kinder und Familien in Sofia und Pernik. Wir stellen sicher, dass die Kinder in den Kindergarten gehen und die Schule besuchen. Wir bieten auch psychologische UnterstĂŒtzung fĂŒr die Familien und helfen ihnen, Zugang zu Sozialwohnungen und Sozialleistungen zu erhalten. Wir betreiben Workshops, zur StĂ€rkung der elterlichen Kompetenzen und schulen Eltern, damit sie Arbeit finden. 

Betreuung in Familien: Kinder, die nicht bei ihren Familien bleiben können, finden in einer der Pflegefamilien, die von SOS-Kinderdorf unterstĂŒtzt sind, ein liebevolles Zuhause. Die Pflegefamilien wurden von SOS-Kinderdorf ausgewĂ€hlt und ausgebildet, um sicherzustellen, dass die Kinder nach den höchsten Standards von SOS-Kinderdorf betreut werden. Somit erhalten die Pflegefamilien kontinuierlich soziale und emotionale UnterstĂŒtzung von uns. Die Pflegefamilien sind vollstĂ€ndig in die Gemeinschaft integriert: Sie leben in Wohnungen in verschiedenen Vierteln in Sofia und Pernik

Jedes Kind hat seinen eigenen “Individuellen Entwicklungsplan”, der die jeweiligen spezifischen BedĂŒrfnisse und die notwendige UnterstĂŒtzung und Therapie beinhaltet.

Kinder, die in Pernik leben und die Berufsschulen besuchen möchten, ziehen im Alter von 13 – 14 Jahren nach Sofia. Sie leben dann im Rahmen familiennaher Betreuung in der Hauptstadt.

UnterstĂŒtzung junger Menschen: Aufgrund der wirtschaftlichen Lage im Land ist es fĂŒr junge Menschen hĂ€ufig schwierig, Arbeit zu finden und selbstĂ€ndig zu werden. SOS-Kinderdorf unterstĂŒtzt sie bei ihrer Fort- und Ausbildung. Wir helfen ihren auch dabei, Arbeit zu finden.
/* pageName= Sofia pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Europa / Bulgarien / Sofia mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */