SOS-Kinderdorf Bangpoo

Unsere Organisation wurde von K├Ânigin Sirikit selbst um die Aufnahme der Aktivit├Ąten in Thailand gebeten. Bangpoo war das landesweit erste SOS-Kinderdorf und bietet der lokalen Bev├Âlkerung ein umfassendes Unterst├╝tzungsangebot von Familienst├Ąrkung bis hin zu familiennaher Betreuung. Das Dorf umfasst zw├Âlf SOS-Familien, einen Kindergarten mit 45 Pl├Ątzen und ein Jugendhaus mit vier Gemeinschaftswohnungen.

In dieser Gro├čstadt leben und arbeiten zahlreiche Kinder auf der Stra├če


SOS-Familie beim Abendessen (Foto: N. Somchat).
Bangkok ist die Hauptstadt und zugleich gr├Â├čte Stadt Thailands und verf├╝gt ├╝ber den wichtigsten Hafen des Landes. Die Bewohner von Bangkok leiden an den gleichen Problemen wie in anderen Gro├čst├Ądten: Umweltverschmutzung, Wohnungsmangel und verstopfte Stra├čen. Zahlreiche Kinder armer Familien, die h├Ąufig einen Migrationshintergrund aufweisen, leben und arbeiten auf den Stra├čen der Stadt. Sie kommen aus den l├Ąndlichen Gebieten Thailands oder Nachbarl├Ąndern wie Kambodscha auf der Suche nach einem besseren Leben nach Bangkok und sind h├Ąufig ohne den Schutz der Familie ganz auf sich alleine gestellt.

Kinder, die ihr Dasein auf der Stra├če oder in den etwa 1000 Elendsvierteln von Bangkok fristen, sind zum Arbeiten gezwungen, um etwas Geld zum ├ťberleben aufzutreiben oder zum Einkommen ihrer Familien beizutragen. Sie betteln oder gehen mit Kleinwaren hausieren. H├Ąufig arbeiten sie bis sp├Ąt in die Nacht und vers├Ąumen daher am n├Ąchsten Tag den Unterricht. Viele sind beh├Ârdlich nicht gemeldet und haben dadurch keinen Anspruch auf medizinische Versorgung oder den Schulbesuch. Durch das prek├Ąre Umfeld werden sie h├Ąufig Opfer von kommerzieller sexueller Ausbeutung, Gewalt und Missbrauch.

Das erste SOS-Kinderdorf des Landes

Nach einem Besuch in ├ľsterreich, bei dem sie die Arbeit der Organisation kennengelernt hatte, bat K├Ânigin Sirikit SOS-Kinderdorf offiziell um Unterst├╝tzung f├╝r Waisen und vernachl├Ąssigte Kinder in Thailand. Da Bangkok die landesweit h├Âchste Rate an notleidenden Kindern und Familien aufweist, lag es auf der Hand, hier das erste SOS-Kinderdorf Thailands zu errichten. Die Regierung stellte f├╝r den Bau des Kinderdorfs in Bangpoo, einem der Vororte von Bangkok, ein kostenloses Grundst├╝ck zur Verf├╝gung.

Unsere Arbeit in Bangpoo


Gemeinsam Hausaufgaben machen (Foto: N. Somchat).
Unsere Organisation unterst├╝tzt die Familien der Gemeinde unter anderem durch die Tagesbetreuung im SOS-Kindergarten. Viele Familien leiden darunter, dass Kinder unbeh├╝tet zuhause bleiben, w├Ąhrend die Eltern arbeiten und ihren Lebensunterhalt verdienen. F├╝r die Betroffenen, besonders f├╝r alleinerziehende Eltern, ist das Angebot einer sicheren und zuverl├Ąssigen Tagesbetreuung f├╝r ihre Kinder von gro├čer Bedeutung.

Kinder, die nicht l├Ąnger von ihren Familien versorgt werden k├Ânnen, finden in zw├Âlf SOS-Familien ein liebevolles Zuhause, in dem sie gemeinsam mit ihren Geschwistern von SOS-M├╝ttern f├╝rsorglich betreut werden. Die Kinder aus den SOS-Familien besuchen den SOS-Kindergarten und sp├Ąter die nahegelegenen Schulen gemeinsam mit Kindern aus der lokalen Gemeinde und sind daher gut in ihre Umgebung integriert. Das ist f├╝r ihre sp├Ątere Eingliederung in die Gesellschaft als Erwachsene wichtig.

SOS-Kinderdorf bietet dar├╝ber hinaus eigene Jugendprogramme. Die Heranwachsenden k├Ânnen im Jugendhaus in Samutprakarn leben, w├Ąhrend sie eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren. Mit der Unterst├╝tzung ausgebildeter Fachkr├Ąfte entwickeln sie Perspektiven f├╝r ihre Zukunft, lernen Verantwortung zu tragen und zunehmend eigene Entscheidungen zu treffen. Sie werden ermutigt, Teamgeist zu entwickeln, Kontakte zu Freunden und Verwandten aufzubauen und mit den zust├Ąndigen Beh├Ârden und potenziellen Arbeitgebern umzugehen.



Werden Sie jetzt SOS-Pate!


Teaser-klein-2


Mit 1 Euro am Tag schenken Sie einem Kind in Not ein liebevolles Zuhause. Dar├╝ber hinaus erm├Âglichen Sie Ihrem Patenkind eine Schulausbildung und damit die Chance seinen Berufswunsch zu erf├╝llen. Werden Sie jetzt SOS-Pate!