SOS-Kinderdorf Amman

Amman z├Ąhlt zu den reichsten und am h├Âchsten entwickelten St├Ądten der Region und zieht zahlreiche internationale Touristen und Gesch├Ąftsleute an. Das rasante Bev├Âlkerungswachstum hat jedoch zu einem Mangel an Infrastruktur und zur Entstehung von Elendsvierteln gef├╝hrt. Besonders die Fl├╝chtlinge leben unter prek├Ąren Bedingungen.

Tausende Kinder sind in Amman auf Unterst├╝tzung angewiesen


Kinder in unserer Obhut k├Ânnen vollig sicher im Freien spielen (Foto: SOS-Archiv).
Die jordanische Hauptstadt Amman liegt im Nordwesten des Landes nahe der Grenze zum Westjordanland und ist mit ├╝ber 2,9 Millionen Einwohnern auch die gr├Â├čte Stadt Jordaniens. Die Bev├Âlkerungszahlen Ammans sind in den letzten zehn Jahren stark gestiegen, und vor allem aufgrund der gro├čen Zahl der Einwanderer und Fl├╝chtlingsstr├Âme wird ein weiterer Anstieg erwartet. Die Bev├Âlkerung Jordaniens hat eine der weltweit gr├Â├čten Wachstumsraten zu verzeichnen. Die rasante Verst├Ądterung hat in Amman zu Wasserknappheit gef├╝hrt, und es gibt keine vern├╝nftige Stadtplanung zur Sicherung angemessener Lebensbedingungen f├╝r alle Einwohner.

Tausende Fl├╝chtlinge aus Syrien haben Zuflucht in Jordanien gefunden. Die meisten ├╝berquerten die Grenze illegal und brauchten dringend Hilfe, als sie nach Jordanien kamen. Zaatari, das gr├Â├čte Fl├╝chtlingslager in Jordanien, wo mehr als 100.000 Syrer in Zelten leben, ist 1,5 Stunden von der Stadt Amman entfernt. Kinder haben es besonders schwer: sie sind ihrem Zuhause und ihrer gewohnten Umgebung entrissen worden, und viele haben durch Gewalt Traumata erlitten.

Ganzheitliche Unterst├╝tzung f├╝r alle Mitglieder der Gemeinde

In Amman wurde 1986 das erste SOS-Kinderdorf Jordaniens er├Âffnet. Heute unterst├╝tzt das SOS-Sozialzentrum die Bewohner des Kinderdorfs und die lokale Bev├Âlkerung durch eine Reihe von Angeboten. Unser Sozialzentrum bietet ein Familienst├Ąrkungsprogramm zur ganzheitlichen und nachhaltigen Unterst├╝tzung von Familien. Kinder k├Ânnen in Seminaren ihre arabischen Schreibkenntnisse verbessern oder Nachhilfestunden nehmen, wenn sie Schwierigkeiten in der Schule haben.

Dar├╝ber hinaus werden am „kostenlosen Gesundheitstag“ Vorsorgeuntersuchungen angeboten. Kinder und junge Erwachsene, unsere MitarbeiterInnen, SOS-M├╝tter und die Bewohner der umliegenden Gemeinde k├Ânnen Beratungen und psychologischen Beistand in Anspruch nehmen.


Unsere Arbeit in Amman


Auf zur Schule! (Foto: SOS-Archiv).
Zus├Ątzlich zu dem oben erw├Ąhnten Familienst├Ąrkungsprogramm bieten wir folgende Unterst├╝tzungsma├čnahmen an:

Betreuung in SOS-Kinderdorf-Familien: Bis zu 108 Kinder aus der Region, die nicht l├Ąnger bei ihren Eltern leben k├Ânnen, finden in zw├Âlf SOS-Familien ein liebevolles Zuhause. Hier werden sie gemeinsam mit ihren Geschwistern von SOS-M├╝ttern f├╝rsorglich betreut.

Bildung: Etwa 160 Kinder aus dem SOS-Kinderdorf und der Nachbarschaft besuchen zusammen den SOS-Kindergarten und sind dadurch bereits in jungen Jahren gut in ihre Umgebung integriert. Das Angebot der Tagesbetreuung wird besonders von Eltern gesch├Ątzt, die arbeiten oder nach Arbeit suchen - sie wissen ihre Kinder in sicherer Obhut.

Unterst├╝tzung junger Menschen: Junge Menschen, die ihren SOS-Familien entwachsen, k├Ânnen in das SOS-Jugendprogramm wechseln und werden von qualifizierten Fachkr├Ąften durch diese neue Lebensphase begleitet, in der sie eine Berufsausbildung beginnen, ein Studium aufnehmen oder sich eine Arbeit suchen.




Werden Sie jetzt SOS-Pate!


Teaser-klein-2


Mit 1 Euro am Tag schenken Sie einem Kind in Not ein liebevolles Zuhause. Dar├╝ber hinaus erm├Âglichen Sie Ihrem Patenkind eine Schulausbildung und damit die Chance seinen Berufswunsch zu erf├╝llen. Werden Sie jetzt SOS-Pate!