SOS-Kinderdorf Alwaye-Cochin

SOS-Kinderdorf ist seit 1990 in Alwaye-Cochin t├Ątig. Wir setzen uns f├╝r Kinderrechte ein und unterst├╝tzen Familien bei der Einkommensf├Ârderung, um sie vor Zerr├╝ttung zu bewahren. Kinder ohne elterliche F├╝rsorge erhalten eine familiennahe Betreuung.

Cochin hat etwa 280 Elendsviertel


Kinder in unserer Obhut, wachsen in ein sicheres und liebevolles Zuhause auf (Foto: Picture Alliance Frank May).
Aluva, fr├╝her unter dem Namen Alwaye bekannt, ist ein Vorort von Cochin in der s├╝dindischen Provinz Kerala. Der Tourismus und die Industrie sind die gr├Â├čten Quellen f├╝r Einkommen und Besch├Ąftigung, und die Geldsendungen von Auswanderern aus den arabischen Golfstaaten leisten ebenfalls einen wichtigen Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt der Provinz. Dennoch leben weite Teile der lokalen Bev├Âlkerung auch heute noch von der Landwirtschaft.

Dank verschiedener Regierungsprogramme haben sich die Lebensbedingungen in Kerala im Laufe der letzten Jahrzehnte verbessert. Die Provinz hat eine der landesweit h├Âchsten Alphabetisierungsraten und Lebenserwartungen zu verzeichnen. Dennoch haben viele S├Ąuglinge ein zu niedriges Geburtsgewicht, und aufgrund des Mangels an sauberem Trinkwasser und sanit├Ąren Einrichtungen sind Durchfall, Ruhr und Hepatitis weit verbreitet.

Cochin geh├Ârt zu den am schnellsten wachsenden St├Ądten Indiens. Die Infrastruktur ist durch das rasante Bev├Âlkerungswachstum ├╝berlastet. Es herrscht Mangel an erschwinglichem Wohnraum, ordentlichen sanit├Ąren Einrichtungen und sauberem Trinkwasser, und die Arbeitslosenrate ist sehr hoch.

Trotz aller Bem├╝hungen der Regierung zur Verbesserung der Lebensbedingungen der st├Ądtischen Armen gibt es in Cochin sch├Ątzungsweise 280 Elendsviertel, deren Bewohner keinen Zugang zu Basisdienstleistungen oder Sozialleistungen haben. Kinder, die unter solchen Bedingungen aufwachsen, leiden h├Ąufig an Krankheiten und Mangelern├Ąhrung. Viele Kinder sind nicht eingeschult; andere mussten die Schule abbrechen, weil sie arbeiten und zum Haushaltseinkommen beitragen m├╝ssen. Sie betteln oder verkaufen Kleinwaren auf den Stra├čen der Stadt. Manche Kinder k├Ânnen abends zu ihren Familien zur├╝ckkehren. Andere haben die elterliche F├╝rsorge verloren und m├╝ssen alleine auf der Stra├če ums ├ťberleben k├Ąmpfen. Die Sicherheit, Ern├Ąhrung und gesunde Entwicklung dieser Kinder sind ernsthaft gef├Ąhrdet.

Enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde, um eine Selbstversorgung zu erm├Âglichen

F├╝r seine herausragenden Leistungen im Bereich der Kinderf├╝rsorge hat das SOS-Kinderdorf Alwaye-Cochin im Jahr 1999 den National Award of India erhalten. Wir arbeiten eng mit den lokalen Beh├Ârden und gemeindebasierten Organisationen zusammen, um notleidende Familien zu identifizieren und in unser Familienst├Ąrkungsprogramm aufzunehmen.

Unsere Arbeit in Alwaye-Cochin


Eine SOS-Familie posiert f├╝r die Kamera (Foto: SOS-Archiv).
Unsere Sozialzentren bieten im Rahmen des Familienst├Ąrkungsprogramms ein umfassendes Angebot an Hilfsma├čnahmen, damit Familien vor der Zerr├╝ttung bewahrt werden und gut f├╝r ihre Kinder sorgen k├Ânnen. Neben der Tagesbetreuung leisten wir Aufkl├Ąrung ├╝ber Hygiene, HIV/AIDS, Frauen- und Kinderrechte und f├Ârdern den Ausbau der elterlichen Kompetenzen. Familien erhalten Nahrungsmittel, Bildungshilfen, medizinische Beratungen, Impfungen und Behandlungen. Zur Einkommensf├Ârderung der Eltern bieten wir Berufsbildungskurse, Berufsberatung und Hilfe bei der Suche nach Arbeit. Wenn es keine Selbsthilfegruppen gibt, tragen wir zu ihrer Gr├╝ndung bei. Einige Familien k├Ânnen jetzt dank unserer Unterst├╝tzung Eink├╝nfte erwirtschaften, in dem sie Kleidung, Schmuck, Kerzen und Bambusprodukte herstellen und verkaufen.

Kinder aus der Region, die nicht l├Ąnger bei ihren Eltern leben k├Ânnen, finden in zehn SOS-Familien ein liebevolles Zuhause. Hier werden sie gemeinsam mit ihren Geschwistern von SOS-M├╝ttern f├╝rsorglich betreut. Hinter jedem Haus findet man einen Gem├╝segarten und Blumenbeete. Die Kinder k├Ânnen auf dem Spielplatz und dem Sportplatz des SOS-Kinderdorfes ihre Freizeit verbringen und sich austoben. Wenn n├Âtig, kann der SOS-Kindergarten Tagesbetreuung f├╝r Kleinkinder anbieten. ├ältere Kinder zusammen mit den Kindern aus der Nachbarschaft besuchen die ├Ârtlichen Schulen und sind dadurch bereits in jungen Jahren gut in ihre Umgebung integriert.

Junge Menschen, die ihren SOS-Familien entwachsen, k├Ânnen in das SOS-Jugendprogramm wechseln. Mit der Unterst├╝tzung qualifizierter Fachkr├Ąfte entwickeln sie Zukunftsperspektiven, lernen Verantwortung zu tragen und zunehmend eigene Entscheidungen zu treffen.



Werden Sie jetzt SOS-Pate!


Teaser-klein-2


Mit 1 Euro am Tag schenken Sie einem Kind in Not ein liebevolles Zuhause. Dar├╝ber hinaus erm├Âglichen Sie Ihrem Patenkind eine Schulausbildung und damit die Chance seinen Berufswunsch zu erf├╝llen. Werden Sie jetzt SOS-Pate!

/* pageName= Alwaye-Cochin pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Asien / Indien / Alwaye-Cochin mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */