SOS-Kinderdorf Ayacucho

Ayacucho war einst das Zentrum der pr├Ąhispanischen Huari-Kultur. Die Schlacht von Ayacucho besiegelte die Unabh├Ąngigkeit Lateinamerikas. In j├╝ngster Zeit leiden in Ayacucho immer mehr Menschen an Unterentwicklung, Isolation und Armut.

Drei Jahrzehnte soziopolitischer Gewalt haben zahlreiche traumatisierte Menschen und Binnenfl├╝chtlinge hinterlassen

SOS-Geschwister bei einem Ausflug in die Berge (Foto: F. Espinoza)
SOS-Geschwister bei einem Ausflug in die Berge (Foto: F. Espinoza)

Ayacucho ist die Hauptstadt des gleichnamigen Departements und ein wichtiges Zentrum f├╝r Landwirtschaft, Produktion und Bildung in der Region. Die Stadt liegt in einem fruchtbaren Tal in den ├Âstlichen Ausl├Ąufern der Anden auf einer H├Âhe von 2746 m ├╝ber dem Meeresspiegel.

In den vergangenen Jahrzehnten hat Ayacucho aufgrund der gro├čen Zahl der zugewanderten Binnenfl├╝chtlinge eine Bev├Âlkerungsexplosion erfahren. In den 1980er und 90er Jahren hatte die l├Ąndliche Bev├Âlkerung unter der extremen Gewalt des internen Konflikts in Peru und den ├ťbergriffen der Guerilla-Organisation „Leuchtender Pfad“ gelitten. Zahlreiche Menschen hatten keine andere Wahl, als ihre Heimat und ihre traditionelle Lebensweise aufzugeben und nach Ayacucho zu fl├╝chten.

Diese politischen Fl├╝chtlinge siedelten sich in den Au├čenbezirken von Ayacucho an, in denen es weder flie├čendes Wasser, sanit├Ąre Einrichtungen noch Strom gab, was wiederum zur Ausbreitung ansteckender Krankheiten und Mangelern├Ąhrung f├╝hrte. Die hohe Arbeitslosigkeit f├╝hrt h├Ąufig zu Verarmung, famili├Ąrer Zerr├╝ttung und Gewalt. Im schlimmsten Fall werden Kinder von ihren Eltern verlassen. Die w├Ąhrend des B├╝rgerkriegs erlittene Gewalt hat die Bev├Âlkerung schwer traumatisiert. Bis heute herrscht eine Kultur von Furcht und Misstrauen vor, was sich beispielweise auch in der regionalen Huayno-Musik manifestiert.

Schulische und berufliche Bildung f├╝r die regionale Entwicklung dringend erforderlich

Ayacucho ist eine der ├Ąrmsten Regionen Perus. Die Armutsrate liegt bei 68,3 Prozent; in den l├Ąndlichen Gebieten leben neun von zehn Haushalten in Armut. Der Mangel an Ackerland, finanziellen Mitteln und Kenntnissen ├╝ber den Verkauf der Anbauprodukte, der fehlende Zugang zu formeller Besch├Ąftigung f├╝r Familien im Niedriglohn-Sektor und die nur schleppende Entwicklung von Kleinstunternehmen sind einige der Gr├╝nde f├╝r die weit verbreitete Armut.

Das niedrige Bildungsniveau der Region stellt ein weiteres Problem dar: 17 Prozent der Einwohner haben keinerlei formelle Bildung erhalten. Die landesweite Analphabetenquote ist zwar von 1981 bis 2007 von 45,1 auf 17,9 Prozent gesenkt worden, liegt aber in einigen l├Ąndlichen Gebieten nach wie vor bei hohen 27,2 Prozent.

Unsere Arbeit in Ayacucho

M├╝tter im SOS-Sozialzentrum (Foto: F. Espinoza)
M├╝tter im SOS-Sozialzentrum (Foto: F. Espinoza)

SOS-Kinderdorf ist seit 2006 in Ayacucho t├Ątig. Unsere Familienst├Ąrkungsprogramme, die im Sozialzentrum angeboten werden, konzentrieren sich auf Kinder unter f├╝nf Jahren und ihre M├╝tter, vor allem wenn sie in extremer Armut leben.

Das Programm zielt in erster Linie auf die Verbesserung der Ern├Ąhrungssituation der Kinder sowie eine umfassende medizinische Versorgung ab. Daneben werden Kinder auf den Schulbesuch vorbereitet, und Eltern k├Ânnen neue Fertigkeiten erwerben und somit ihr Einkommen verbessern. Erwerbst├Ątige Eltern k├Ânnen ihre Kinder in sicherer Obhut lassen, w├Ąhrend sie zur Arbeit gehen. Das oberste Ziel des Familienst├Ąrkungsprogramms ist die Vermeidung der Zerr├╝ttung von Familien und der Vernachl├Ąssigung oder Aussetzung von Kindern aufgrund der sozialen Not ihrer Eltern.

Bis zu 126 Kinder aus Ayacucho, die nicht bei ihren Eltern aufwachsen k├Ânnen, finden in 14 SOS-Familien ein liebevolles Zuhause. Hier werden sie gemeinsam mit ihren Geschwistern von SOS-M├╝ttern f├╝rsorglich betreut.
 

Werden Sie jetzt SOS-Pate!


Teaser-klein-2


Mit 1 Euro am Tag schenken Sie einem Kind in Not ein liebevolles Zuhause. Dar├╝ber hinaus erm├Âglichen Sie Ihrem Patenkind eine Schulausbildung und damit die Chance seinen Berufswunsch zu erf├╝llen. Werden Sie jetzt SOS-Pate!

/* pageName= Ayacucho pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Amerika / Peru / Ayacucho mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */