SOS-Kinderdorf David

SOS-Kinderdorf unterst√ľtzt Kinder, Jugendliche und Familien, damit sie sich entfalten k√∂nnen (Foto: SOS-Kinderdorf in Panama).

Die Stadt David liegt im Westen des Landes, nahe der Grenze zu Costa Rica. Sie ist die Hauptstadt der Provinz Chiriqu√≠ und hat etwa 180.000 Einwohner*innen. In David selbst sind die meisten Menschen im kommerziellen Sektor besch√§ftigt, aber die Region weist eine gro√üe Vielfalt an √Ėkosystemen und Klimazonen auf und lebt haupts√§chlich von der Landwirtschaft und der Viehzucht.

Seit 1999 unterst√ľtzt SOS-Kinderdorf in David Kinder, Jugendliche und Familien und setzt sich f√ľr ihre Rechte ein.

25%
der Jugendlichen besuchen keine weiterf√ľhrende Schule

Junge Menschen brauchen mehr Bildung

Rund 25 % der jungen Menschen in l√§ndlichen Gebieten besuchen keine weiterf√ľhrende Schule. Das Bildungssystem erreicht nicht alle, was besonders in indigenen, l√§ndlichen und marginalisierten st√§dtischen Gebieten wie der Provinz Chiriqu√≠ deutlich wird. Ein Viertel der Jugendlichen verpasst soziale und berufliche Zukunftschancen. Etwas besser ist die Situation in den St√§dten, wo 8 % der jungen Menschen keine Ausbildung haben.

41%
der Landbevölkerung lebt in Armut

In Armut lebende Kinder

Panama bietet eine Reihe von Sozialhilfeprogrammen an, die jedoch st√§dtische Gebiete beg√ľnstigen. In l√§ndlichen Regionen wie der Provinz Chiriqu√≠ um David leben immer noch 41 % der Bev√∂lkerung in Armut, was bedeutet, dass sie nicht in der Lage sind, Grundbed√ľrfnisse wie Nahrung und sanit√§re Anlagen zu befriedigen. Diese Quote ist in l√§ndlichen Gebieten fast viermal so hoch wie in st√§dtischen, wo 11 % in Armut leben. Viele wandern auf der Suche nach M√∂glichkeiten in die Stadt ab, finden aber oft keine Arbeit, und ihre Lebenssituation verbessert sich nicht.

Ihre Unterst√ľtzung macht einen Unterschied f√ľr die Kinder in David

SOS-Kinderdorf arbeitet mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um ein breites Spektrum an Unterst√ľtzung anzubieten, das den √∂rtlichen Gegebenheiten angepasst ist. Wir arbeiten immer im besten Interesse der Kinder, Jugendlichen und Familien.
50
Kinder und Jugendliche
wachsen in unserer Obhut auf
20
Jugendliche
werden auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit begleitet
Gemeinsam Zeit im Garten verbringen. Kinder wachsen zusammen auf und kn√ľpfen oft Bindungen, die ein Leben lang halten (Foto: SOS-Kinderdorf in Panama).

Was Ihre Unterst√ľtzung in David bewirkt

Kinder, die nicht bei ihren Familien leben können, werden betreut
Manche Kinder k√∂nnen auch mit zus√§tzlicher Unterst√ľtzung nicht bei ihrer Familie bleiben. Wenn dies der Fall ist, finden sie bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Hier k√∂nnen sie sichere und dauerhafte Beziehungen aufbauen. Alle Kinder, die wir betreuen, haben Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Wo immer m√∂glich arbeiten wir eng mit der Herkunftsfamilie zusammen. Wenn Kinder zu ihren Familien zur√ľckkehren k√∂nnen, helfen wir ihnen, sich an diese Ver√§nderung anzupassen.
Jugendliche werden auf ihrem Weg in die Selbst-ständigkeit begleitet
Unser lokales Team arbeitet eng mit den Jugendlichen zusammen, um einen Plan f√ľr ihre Zukunft zu entwickeln. Dabei lernen sie selbstbewusst und unabh√§ngig zu werden. Wir unterst√ľtzen die Jugendlichen, wenn sie sich auf den Arbeitsmarkt vorbereiten und erh√∂hen so ihre Berufschancen. Sie k√∂nnen beispielsweise an Workshops und Schulungen teilnehmen, die von SOS-Kinderdorf angeboten werden. Zus√§tzlich k√∂nnen sie ihre F√§higkeiten durch die Teilnahme an verschiedenen Projekten mit lokalen Mentor*innen und Unternehmen ausbauen.