SOS-Kinderdorf Rivas

Die Stadt Rivas, ÔÇ×das Tor zur Insel OmetepeÔÇť, ist von hohen Armutsraten und Arbeitslosenzahlen gekennzeichnet. Durch das SOS-Kinderdorf Rivas, das im Jahr 2008 er├Âffnet wurde, bietet unsere Organisation Kindern und jungen Menschen Unterst├╝tzung.

Hohe Rate der Kinderarmut nahe der Grenze zu Costa Rica

Kinder f├╝hren einen Tanz auf (Foto: SOS-Archiv).
Kinder f├╝hren einen Tanz auf (Foto: SOS-Archiv).

Rivas ist eine Stadt im S├╝dwesten Nicaraguas, etwa 110 km von der Landeshauptstadt Managua entfernt, und wird aufgrund seiner Lage an den Ufern des Nicaragua-Sees h├Ąufig als „Tor zur Insel Ometepe“ bezeichnet. W├Ąhrend des brutalen B├╝rgerkrieges war die Region Schauplatz schwerer K├Ąmpfe zwischen den Truppen des fr├╝heren Diktators Somoza und den Sandinisten. Rivas ist dar├╝ber hnaus eine bekannte Grenzstadt zwischen Nicaragua und dem benachbarten Costa Rica.

Aufgrund der hohen Armutsrate in Nicaragua ziehen viele M├Ąnner auf der Suche nach Arbeit nach Costa Rica und lassen ihre Kinder zur├╝ck. Aufgrund der Grenzlage und dadurch bedingten Migrationsbewegungen werden in Rivas besonders viele Kinder von ihren Eltern verlassen, und die Zahl der alleinerziehenden Familien ist ├╝berdurchschnittlich hoch.

Anhaltender Bedarf an familiennaher Betreuung in Rivas

Da keine andere Organisation umfangreiche familiennahe Betreuungsm├Âglichkeiten f├╝r verlassene und verwaiste Kinder bietet, beschloss SOS-Kinderdorf den Ausbau seiner Aktivit├Ąten in Nicaragua und den Bau eines weiteren SOS-Kinderdorfs in Rivas.

In Rivas und Umgebung waren die sozio├Âkonomischen Indikatoren schon in der Vergangenheit besorgniserregend; die Infrastruktur ist unzureichend. In Nicaragua m├╝ssen etwa 320 000 Kinder zwischen f├╝nf und vierzehn Jahren Kinderarbeit verrichten und k├Ânnen daher keine Schule besuchen. Viele von ihnen arbeiten in der Landwirtschaft und helfen ihren Eltern auf den Feldern.

Unsere Arbeit in Rivas

Kinder warten auf das Sackh├╝pfen w├Ąhrend eines Fests im Kinderdorf.  (Foto: SOS-Archiv)
Kinder warten auf das Sackh├╝pfen w├Ąhrend eines Fests im Kinderdorf. (Foto: SOS-Archiv)

Betreuung in SOS-Familien: F├╝r Kinder, die nicht mehr bei ihren Eltern leben k├Ânnen, bieten 11 SOS-Kinderdorf-Familien ein liebevolles Zuhause. In jeder Familie leben die Kinder mit ihren Geschwistern und werden liebevoll von ihrer SOS-Mutter betreut. Die Kinder besuchen die Kinderg├Ąrten und Schulen vor Ort. Auf diese Weise k├Ânnen sie Freundschaften mit Kindern aus der Nachbarschaft schlie├čen und werden Teil der Gemeinschaft.

Unterst├╝tzung f├╝r junge Menschen: Die hohe Arbeitslosenrate erschwert es den jungen Menschen selbst├Ąndig zu werden. Wir bieten jungen Menschen Unterst├╝tzung, Schulung und Beratung, bis sie ein selbst├Ąndiges Leben f├╝hren k├Ânnen. Begleitet durch ausgebildete Fachkr├Ąfte entwickeln junge Menschen Zukunftsperspektiven, lernen Verantwortung zu tragen und zunehmend eigene Entscheidungen zu treffen.

 

Werden Sie jetzt SOS-Pate!


Teaser-klein-2


Mit 1 Euro am Tag schenken Sie einem Kind in Not ein liebevolles Zuhause. Dar├╝ber hinaus erm├Âglichen Sie Ihrem Patenkind eine Schulausbildung und damit die Chance seinen Berufswunsch zu erf├╝llen. Werden Sie jetzt SOS-Pate!

/* pageName= Rivas pagePrefix= breadCrumb=So hilft SOS / Wo wir helfen / Amerika / Nicaragua / Rivas mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */