SOS-Kinderdorf Puerto Varas

SOS-Kinderdorf unterst├╝tzt Kinder, Jugendliche und Familien, damit sie sich entfalten k├Ânnen (Foto: SOS-Kinderdorf in Chile).

Puerto Varas ist eine kleine Stadt in der s├╝dchilenischen Provinz Llanquihue, in der Region Los Lagos. Sie ist ein beliebtes Touristenziel, das f├╝r seine sch├Âne nat├╝rliche Umgebung bekannt ist. Die Stadt beherbergt etwa 34.000 Menschen, und ist eine wichtige Region f├╝r die Landwirtschaft. Obwohl Puerto Varas im Allgemeinen floriert und eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten in der Region hat, ist die Armut mit etwa 20 % nach wie vor hoch.

Seit 1984 unterst├╝tzt SOS-Kinderdorf in Puerto Varas Kinder, Jugendliche und Familien und setzt sich f├╝r ihre Rechte ein.

20%
der Menschen in Puerto Varas leben in Armut

Viele Familien leben in Armut

Etwa 20 % der Menschen in Puerto Varas leben in Armut. Das ist vor allem darauf zur├╝ckzuf├╝hren, dass ein Drittel der Bev├Âlkerung selbstst├Ąndig ist und Schwierigkeiten hat, ein ausreichendes Einkommen zu erzielen. Sie arbeiten oft l├Ąnger ohne Aussicht auf ein h├Âheres Einkommen. Die Einkommensungleichheit in Puerto Varas ist eine der gr├Â├čten in der Region. Da die Eltern lange arbeiten m├╝ssen, haben sie oft Schwierigkeiten, sich um die kleinen Kinder im Haushalt zu k├╝mmern.

4%
der Kinder k├Ânnen nicht lesen und schreiben

Kinder, denen eine Ausbildung fehlt

Etwa 4 % der Kinder in Puerto Varas k├Ânnen weder lesen noch schreiben. Das wird ihre Chancen auf eine bessere Zukunft beeintr├Ąchtigen. Da viele Familien selbst├Ąndig sind und nicht genug Geld verdienen, wird von vielen Kindern dieser Haushalte erwartet, dass sie Arbeit finden, um einen Beitrag zu leisten. In den meisten F├Ąllen verlassen sie die Schule. Die Schulabbrecherquote ist bei Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren am h├Âchsten. Da sich die Wirtschaft in der Region weiterentwickelt, brauchen junge Menschen eine solide Ausbildung, um gute Arbeitspl├Ątze zu finden.

Ihre Unterst├╝tzung macht einen Unterschied f├╝r die Kinder in Puerto Varas

SOS-Kinderdorf arbeitet mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um ein breites Spektrum an Unterst├╝tzung anzubieten, das den ├Ârtlichen Gegebenheiten angepasst ist. Wir arbeiten immer im besten Interesse der Kinder, Jugendlichen und Familien.
50
Kinder und Jugendliche
wachsen in unserer Obhut auf
5
Jugendliche
werden auf ihrem Weg in die Selbstst├Ąndigkeit begleitet
Gemeinsam Zeit im Garten verbringen! Kinder und Jugendliche, die in unserer Obhut aufwachsen, gehen oft Bindungen ein, die ein Leben lang halten (Foto: SOS-Kinderdorf in Chile).

Was Ihre Unterst├╝tzung in Puerto Varas bewirkt

Kinder, die nicht bei ihren Familien leben k├Ânnen, werden betreut
Manche Kinder k├Ânnen auch mit zus├Ątzlicher Unterst├╝tzung nicht bei ihrer Familie bleiben. Wenn dies der Fall ist, finden sie im SOS-Kinderdorf Puerto Varas ein neues Zuhause finden. In Chile werden die Kinder je nach Alter und Geschlecht betreut. Im SOS-Kinderdorf Puerto Varas gibt es Familien, die nur f├╝r M├Ądchen bis 18 Jahre und andere, die nur f├╝r Jungen bis 18 Jahre sind. Die Kinder teilen jedoch ihren Alltag, denn sie spielen auf demselben Spielplatz und nehmen an Aktivit├Ąten in anderen Gemeinschaftsbereichen des Dorfes teil. Wo immer m├Âglich, arbeiten wir eng mit der Herkunftsfamilie zusammen. Wenn die Kinder zu ihren Familien zur├╝ckkehren k├Ânnen, helfen wir ihnen, sich an diese Ver├Ąnderung anzupassen.
Jugendliche werden auf ihrem Weg in die Selbst-st├Ąndigkeit begleitet
Unser lokales Team arbeitet eng mit den Jugendlichen zusammen, um einen Plan f├╝r ihre Zukunft zu entwickeln. Dabei lernen sie selbstbewusst und unabh├Ąngig zu werden. Wir unterst├╝tzen die Jugendlichen, wenn sie sich auf den Arbeitsmarkt vorbereiten und erh├Âhen so ihre Berufschancen. Sie k├Ânnen beispielsweise an Workshops und Schulungen teilnehmen, die von SOS-Kinderdorf angeboten werden. Zus├Ątzlich k├Ânnen sie ihre F├Ąhigkeiten durch die Teilnahme an verschiedenen Projekten mit lokalen Mentor*innen und Unternehmen ausbauen.