SOS-Kinderdorf Siliana

SOS-Kinderdorf unterst├╝tzt Kinder, Jugendliche und Familien, damit sie sich entfalten k├Ânnen (Foto: SOS-Kinderdorf in Tunesien).

Siliana liegt im Norden Tunesiens, nur 130 km s├╝dlich der Hauptstadt Tunis. In der Region leben ├╝ber 200.000 Menschen. Die Wirtschaft st├╝tzt sich haupts├Ąchlich auf die Landwirtschaft. Die Arbeitslosigkeit ist jedoch extrem hoch, und Armut ist weit verbreitet. Insgesamt ist das Armutsniveau im Landesinneren h├Âher als in den wohlhabenderen K├╝stenregionen, aber in Siliana f├╝hlen sich die Bewohner*innen seit jeher ausgegrenzt.

Seit 1983 unterst├╝tzt SOS-Kinderdorf in Siliana Kinder, Jugendliche und Familien und setzt sich f├╝r ihre Rechte ein.

15%
der Menschen leben unterhalb der Armutsgrenze

L├Ąndliche Gemeinden leben in Armut

Die Armut betrifft vor allem die eher l├Ąndlichen Gebiete Tunesiens. Ein Leben in Armut bedeutet, dass viele Menschen mit weniger als 1,90 Dollar pro Tag auskommen m├╝ssen und Schwierigkeiten haben, die grundlegendsten Bed├╝rfnisse wie Gesundheit, Bildung und Zugang zu Wasser und sanit├Ąren Einrichtungen zu erf├╝llen. Die multidimensionale Armut misst die Armut nicht nur anhand des Einkommens, sondern auch anhand der anderen G├╝ter und Dienstleistungen, die den Menschen vorenthalten werden, wie etwa Wohnraum, Bildung oder sauberes Wasser. Die Region im Landesinneren ist f├╝nfmal ├Ąrmer als die Hauptstadt und ihre Umgebung.

35%
der Haushalte haben Zugang zu sauberem Wasser

Begrenzter Zugang zu Trinkwasser

Auch wenn immer mehr H├Ąuser an ein Netz angeschlossen sind, das sie mit sauberem Trinkwasser versorgt, gibt es noch Raum f├╝r Verbesserungen. Dar├╝ber hinaus ist der schwierige Zugang zu sauberem Wasser in l├Ąndlichen Gebieten auch eng mit der Ungleichheit zwischen den Geschlechtern verbunden. Wenn ein Haushalt keinen Zugang zu einem Wassersystem hat, muss das Wasser von einem anderen Ort geholt werden. Diese Aufgabe wird meist von Frauen ├╝bernommen. Es ist eine harte und zeitraubende Arbeit, die sie daran hindert, anderen produktiven T├Ątigkeiten nachzugehen. W├Ąhrend dieser Fahrten zu den Wasserquellen sind viele Frauen auch Bel├Ąstigungen und sexuellen ├ťbergriffen ausgesetzt.

Ihre Unterst├╝tzung macht einen Unterschied f├╝r die Kinder in Siliana

SOS-Kinderdorf arbeitet mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um ein breites Spektrum an Unterst├╝tzung anzubieten, das den ├Ârtlichen Gegebenheiten angepasst ist. Wir arbeiten immer im besten Interesse der Kinder, Jugendlichen und Familien.
100
Familien
k├Ânnen zusammenbleiben
20
Kinder und Jugendliche
wachsen in unserer Obhut auf
30
Jugendliche
werden auf ihrem Weg in die Selbstst├Ąndigkeit begleitet
Die von uns betreuten Kinder haben Spa├č und lernen, wie man Pflanzen im Garten pflegt (Foto: SOS-Kinderdorf in Tunesien).

Was Ihre Unterst├╝tzung in Siliana bewirkt

Familien und Gemeinden werden gest├Ąrkt
Wenn Eltern in Not sind, ist es f├╝r sie manchmal schwierig, sich ausreichend um ihre Kinder zu k├╝mmern. SOS-Kinderdorf arbeitet daher mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um jeder Familie individuelle Unterst├╝tzung zu bieten, damit sie zusammenbleiben kann. Das k├Ânnen Workshops ├╝ber Elternschaft oder Kinderrechte sein aber auch Schulungen, bei denen die Eltern die n├Âtigen F├Ąhigkeiten erwerben, um Arbeit zu finden oder ihr eigenes Unternehmen zu gr├╝nden. Au├čerdem stellen wir sicher, dass die Kinder medizinische Hilfe erhalten und zur Schule gehen k├Ânnen.
Kinder, die nicht bei ihren Familien leben k├Ânnen, werden betreut
Manche Kinder k├Ânnen auch mit zus├Ątzlicher Unterst├╝tzung nicht bei ihrer Familie bleiben. Wenn dies der Fall ist, finden sie bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Hier k├Ânnen sie sichere und dauerhafte Beziehungen aufbauen. Alle Kinder, die wir betreuen, haben Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Wo immer m├Âglich arbeiten wir eng mit der Herkunftsfamilie zusammen. Wenn Kinder zu ihren Familien zur├╝ckkehren k├Ânnen, helfen wir ihnen, sich an diese Ver├Ąnderung anzupassen.
Jugendliche werden auf ihrem Weg in die Selbst-st├Ąndigkeit begleitet
Unser lokales Team arbeitet eng mit den Jugendlichen zusammen, um einen Plan f├╝r ihre Zukunft zu entwickeln. Dabei lernen sie selbstbewusst und unabh├Ąngig zu werden. Wir unterst├╝tzen die Jugendlichen, wenn sie sich auf den Arbeitsmarkt vorbereiten und erh├Âhen so ihre Berufschancen. Sie k├Ânnen beispielsweise an Workshops und Schulungen teilnehmen, die von SOS-Kinderdorf angeboten werden. Zus├Ątzlich k├Ânnen sie ihre F├Ąhigkeiten durch die Teilnahme an verschiedenen Projekten mit lokalen Mentor*innen und Unternehmen ausbauen.