SOS-Kinderdorf Dar Bouazza

SOS-Kinderdorf unterst├╝tzt Kinder, Jugendliche und Familien, damit sie sich entfalten k├Ânnen (Foto: SOS-Kinderdorf in Marokko).

Dar Bouazza liegt 25 km westlich von Casablanca, der gr├Â├čten Stadt Marokkos mit einem gro├čen Hafen an der Atlantikk├╝ste. Casablanca ist ein Industrie- und Handelszentrum mit rund 3,9 Millionen Einwohner*innen. Die Stadt ist von gro├čen Gegens├Ątzen gepr├Ągt: luxuri├Âse Str├Ąnde und Villen, die von Baracken-siedlungen, den Bidonvilles, umgeben sind. Zehntausende von Menschen leben in den Bidonvilles von Casablanca unter prek├Ąren Bedingungen, in Substandard-Wohnungen, oft ohne flie├čendes Wasser und sanit├Ąre Anlagen.

Seit dem Jahr 2000 unterst├╝tzt SOS-Kinderdorf in Dar Bouazza Kinder, Jugendliche und Familien und setzt sich f├╝r ihre Rechte ein.

34.000
Kinder unter 15 Jahren arbeiten

Kinderarbeit

Aufgrund der harten sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen ist die Kinderarbeit in Marokko nach wie vor ein gro├čes Problem. Viele Familien k├Ânnen ohne den finanziellen Beitrag ihrer Kinder einfach nicht ├╝berleben. Das gilt h├Ąufig f├╝r M├Ądchen, die in den St├Ądten als Hausangestellte arbeiten m├╝ssen. Viele Kinder arbeiten auch im Kunsthandwerk, stellen Teppiche und andere Waren her, die an Tourist*innen verkauft werden. Einigen Sch├Ątzungen zufolge arbeiten 34.000 Kinder unter 15 Jahren.

9%
der marokkanischen Bev├Âlkerung leben in Slums

Slums

Trotz Bem├╝hungen der Regierung leben sch├Ątzungs-weise ├╝ber 9 % der marokkanischen Bev├Âlkerung weiterhin in Slums, insbesondere in Casablanca. Das Leben in diesen informellen Siedlungen ist hart: ├ťberbelegung, Drogen, kommerzielle sexuelle Ausbeutung und Kriminalit├Ąt geh├Âren zum Alltag. F├╝r Kinder, die unter solchen Bedingungen aufwachsen, kann es unglaublich schwierig sein, den Kreislauf der Armut zu durchbrechen, vor allem, wenn ihr Leben zu Hause von Instabilit├Ąt und Gewalt gepr├Ągt ist. Au├čerdem werden Kinder aus solchen Verh├Ąltnissen von der Gesellschaft stigmatisiert, was zu einem geringeren Selbstwertgef├╝hl f├╝hren und die Lebenschancen des Kindes beeintr├Ąchtigen kann.

Ihre Unterst├╝tzung macht einen Unterschied f├╝r die Kinder in Dar Bouazza

SOS-Kinderdorf arbeitet mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um ein breites Spektrum an Unterst├╝tzung anzubieten, das den ├Ârtlichen Gegebenheiten angepasst ist. Wir arbeiten immer im besten Interesse der Kinder, Jugendlichen und Familien.
60
Kinder und Jugendliche
wachsen in unserer Obhut auf
5
Jugendliche
werden auf ihrem Weg in die Selbstst├Ąndigkeit begleitet
Wir setzen uns daf├╝r ein, dass die Kinder so lange wie m├Âglich zur Schule gehen (Foto: SOS-Kinderdorf in Marokko).

Was Ihre Unterst├╝tzung in Dar Bouazza bewirkt

Kinder, die nicht bei ihren Familien leben k├Ânnen, werden betreut
Manche Kinder k├Ânnen auch mit zus├Ątzlicher Unterst├╝tzung nicht bei ihrer Familie bleiben. Wenn dies der Fall ist, finden sie bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Hier k├Ânnen sie sichere und dauerhafte Beziehungen aufbauen. Alle Kinder, die wir betreuen, haben Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Wo immer m├Âglich arbeiten wir eng mit der Herkunftsfamilie zusammen. Wenn Kinder zu ihren Familien zur├╝ckkehren k├Ânnen, helfen wir ihnen, sich an diese Ver├Ąnderung anzupassen.
Jugendliche werden auf ihrem Weg in die Selbst-st├Ąndigkeit begleitet
Unser lokales Team arbeitet eng mit den Jugendlichen zusammen, um einen Plan f├╝r ihre Zukunft zu entwickeln. Dabei lernen sie selbstbewusst und unabh├Ąngig zu werden. Wir unterst├╝tzen die Jugendlichen, wenn sie sich auf den Arbeitsmarkt vorbereiten und erh├Âhen so ihre Berufschancen. Sie k├Ânnen beispielsweise an Workshops und Schulungen teilnehmen, die von SOS-Kinderdorf angeboten werden. Zus├Ątzlich k├Ânnen sie ihre F├Ąhigkeiten durch die Teilnahme an verschiedenen Projekten mit lokalen Mentor*innen und Unternehmen ausbauen.