SOS-Kinderdorf Lilongwe

SOS-Kinderdorf unterst├╝tzt Kinder, Jugendliche und Familien, damit sie sich entfalten k├Ânnen (Foto: SOS-Kinderdorf in Malawi).

Die Hauptstadt von Malawi, Lilongwe, hat rund eine Million Einwohner*innen. Obwohl sie ein wichtiges Wirtschafts- und Handelszentrum ist, ist die Armut nach wie vor gro├č, und die Lebensbedingungen sind f├╝r viele Menschen extrem hart. Die lokale Bev├Âlkerung ist stark unterern├Ąhrt, und viele leben in informellen Siedlungen ohne Zugang zu sanit├Ąren Einrichtungen oder sauberem Trinkwasser. Kinder sind besonders gef├Ąhrdet, da Unterern├Ąhrung ihr Wachstum einschr├Ąnkt und der fehlende Zugang zu sauberem Wasser sie der Gefahr aussetzt, sich mit Krankheiten anzustecken. Au├čerdem stellt die HIV/AIDS-Pandemie nach wie vor eine Herausforderung dar.

Seit 1994 unterst├╝tzt SOS-Kinderdorf in Lilongwe Kinder, Jugendliche und Familien und setzt sich f├╝r ihre Rechte ein.

17%
der Menschen in Lilongwe leben mit HIV/AIDS

HIV/AIDS ist weit verbreitet

Wie in anderen Teilen Malawis stellt auch in Lilongwe die HIV/AIDS-Pandemie eine gro├če Herausforderung dar. Die Bem├╝hungen zur Bek├Ąmpfung des Virus im Land wurden in den letzten Jahren intensiviert. Dennoch liegen die Pr├Ąvalenzraten in den st├Ądtischen Gebieten - insbesondere in der Hauptstadt - mit bis zu 17 % deutlich ├╝ber dem Landesdurchschnitt. Ein Gro├čteil der Infizierten sind Kinder. Viele andere Kinder verlieren durch das Virus die elterliche F├╝rsorge und sind in den harten Lebensbedingungen von Lilongwe sich selbst ├╝berlassen.

3 von 4
Menschen in Lilongwe leben in informellen Siedlungen

Schlechte Lebensbedingungen

Die Bev├Âlkerungsdichte in Lilongwe ist hoch, und da die Stadtbev├Âlkerung weiter w├Ąchst, nimmt der Druck auf die Basisinfrastruktur zu. Tats├Ąchlich leben etwa drei von vier Menschen in der Stadt in informellen Siedlungen, und die meisten von ihnen sind stark von Armut betroffen. Die Menschen leben oft in H├╝tten, die aus Holz- und Plastikresten zusammengebaut wurden, ohne angemessene sanit├Ąre Einrichtungen und ohne Zugang zu sauberem Wasser. Sie trinken unbehandeltes Wasser aus ungesch├╝tzten Quellen und ihre Immunit├Ąt gegen h├Ąufige Krankheiten wie Durchfall und Kinderkrankheiten ist gering.

Ihre Unterst├╝tzung macht einen Unterschied f├╝r die Kinder in Lilongwe

SOS-Kinderdorf arbeitet mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um ein breites Spektrum an Unterst├╝tzung anzubieten, das den ├Ârtlichen Gegebenheiten angepasst ist. Wir arbeiten immer im besten Interesse der Kinder, Jugendlichen und Familien.
540
Familien
k├Ânnen zusammenbleiben
80
Kinder und Jugendliche
wachsen in unserer Obhut auf
1.510
Kinder und Jugendliche
lernen in unserer Schule und besuchen Schulungen
Fotografieren ist eine der vielen n├╝tzlichen und kreativen F├Ąhigkeiten, die die Kinder und Jugendlichen in unserer Betreuung entwickeln k├Ânnen, damit sie sp├Ąter unabh├Ąngig sind (Foto: SOS-Kinderdorf in Malawi).

Was Ihre Unterst├╝tzung in Lilongwe bewirkt

Vulnerable Familien und Gemeinden werden gest├Ąrkt
Wenn Eltern in Not sind, ist es f├╝r sie manchmal schwierig, sich ausreichend um ihre Kinder zu k├╝mmern. SOS-Kinderdorf arbeitet daher mit lokalen Partner*innen und Gemeinden zusammen, um jeder Familie individuelle Unterst├╝tzung zu bieten, damit sie zusammenbleiben kann. Das k├Ânnen Workshops ├╝ber Elternschaft oder Kinderrechte sein aber auch Schulungen, bei denen die Eltern die n├Âtigen F├Ąhigkeiten erwerben, um Arbeit zu finden oder ihr eigenes Unternehmen zu gr├╝nden. Au├čerdem stellen wir sicher, dass die Kinder medizinische Hilfe erhalten und zur Schule gehen k├Ânnen.
Kinder, die nicht bei ihren Familien leben k├Ânnen, werden betreut
Manche Kinder k├Ânnen auch mit zus├Ątzlicher Unterst├╝tzung nicht bei ihrer Familie bleiben. Wenn dies der Fall ist, finden sie bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Hier k├Ânnen sie sichere und dauerhafte Beziehungen aufbauen. Alle Kinder, die wir betreuen, haben Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung. Wo immer m├Âglich arbeiten wir eng mit der Herkunftsfamilie zusammen. Wenn Kinder zu ihren Familien zur├╝ckkehren k├Ânnen, helfen wir ihnen, sich an diese Ver├Ąnderung anzupassen.
Hochwertige Bildung wird erm├Âglicht
SOS-Kinderdorf sorgt daf├╝r, dass Kinder und Jugendliche Zugang zu hochwertiger Bildung haben. Wir bieten ihnen ein sicheres und unterst├╝tzendes Umfeld, damit sie lernen und sich entwickeln k├Ânnen. Lehrer*innen werden zu Kinderrechten und kindgerechtem Lernen geschult, damit jedes Kind das Beste aus seiner Bildung machen kann. Kleine Kinder verbringen im Kindergarten Zeit mit Spielen und Lernen und werden so auf die Grundschule vorbereitet.