Standards zum Kinderschutz

Weltweite Kinderschutzrichtlinien für Kinder und Erwachsene

Kinder und Erwachsene werden bei SOS-Kinderdorf geschult, Situationen zu melden, bei denen der Kinderschutz gefährdet ist oder versagt. Ebenso, wenn der Verdacht von Korruption besteht. Durch dieses Melde- und Berichtswesen kann SOS-Kinderdorf unverzüglich zum Schutz von Kindern reagieren.


"Wann immer eine Anschuldigung erhoben wird, leiten wir eine Untersuchung ein und ergreifen Maßnahmen; ist sie strafrechtlich relevant, schalten wir unverzüglich die zuständigen Behörden ein. Darüber hinaus informieren wir die Regierungen und lassen allen staatlichen Spendern die erforderlichen Informationen zukommen. Wir zögern nicht, Beschäftigte unverzüglich zu entlassen und Arbeitsverträge zu kündigen, wenn solch schreckliche Vorkommnisse geschehen."

SOS-Kinderdorf International
 

Weltweit tätig für über 500.000 Kinder und Jugendliche

SOS-Kinderdorf International ist in 135 Staaten und Territorien tätig. Dazu gehören Länder, die von Kriegen, politischen Unruhen, Epidemien und Naturkatastrophen heimgesucht worden sind. Die Organisation beschäftigt 40.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Durchgehend befinden sich mehr als 84.500 Kinder und Jugendliche in unserer Obhut, für die sich SOS-Kinderdorf International entweder als Vormund oder in der aktiven Kinderbetreuung einsetzt. Diese Kinder erhalten eine Unterkunft, Bildung und medizinische Betreuung. Darüber hinaus werden mehr als 500.000 Kinder durch unsere Familienstärkungs- und Nothilfeprogramme unterstützt.
 

Langfristige Betreuung ist einzigartig

Die Kinder in der Obhut von SOS-Kinderdorf International haben die elterliche Betreuung verloren oder laufen Gefahr, diese zu verlieren. Häufig waren sie in der Vergangenheit Opfer von Gewalt, sei es durch ihre Familien, an früheren Betreuungsplätzen oder in ihren Gemeinden. Es ist eine unglückliche Folge, dass Kinder in unserer Obhut dadurch leichter Opfer von erneuter Gewalt werden können.

Unser Betreuungsmodell ist einzigartig: wir betreuen rund um die Uhr und auf langfristiger Basis. Dadurch schaffen wir eine vertraute, familiennahe Umgebung für die Kinder. Die Bindungen, die sich zwischen Kind und Betreuungsperson entwickeln, ermöglichen gefährdeten Kindern ihre Heilung, Entwicklung und die Gestaltung ihrer Zukunft in einer stabilen, verlässlichen und liebevollen Umgebung.


Dennoch gibt es keinen Zweifel daran, dass die intensive Nähe in unserer Betreuung angesichts der anspruchsvollen Bedürfnisse der Kinder und der schwierigen Umstände, unter denen wir arbeiten, auch bedeutet, dass der Kinderschutz in unserer Arbeit ein Problem darstellen kann. Aufgrund dieses bestehenden Risikos haben wir beschlossen,

im Jahr 2008 unser eigenes Melde- und Berichtswesen zum Kinderschutz ins Leben zu rufen. Unsere Kinderschutz-Richtlinien sind weltweit gültig.

 

Schulungen und Meldeverfahren

Sowohl die Kinder und Jugendlichen als auch unser Personal werden geschult, um jegliche Bedenken, Kinderschutz- und Korruptionsfälle durch verschiedene Berichtsverfahren zu melden. Alle Meldungen ziehen entsprechende Untersuchungen und Meldeverfahren nach sich. SOS-Kinderdorf International führt eine jährliche Statistik über Kinderschutzvorfälle, wobei die als kritisch eingestuften Fälle besondere Behandlung und eine spezielle Überwachung erfahren.

 

Alle notwendigen Maßnahmen werden ergriffen

Wann immer eine Anschuldigung erhoben wird, leiten wir eine Untersuchung ein. Nachdem die Beschwerde geprüft worden ist, ergreifen wir Maßnahmen. Falls eine Beschuldigung strafrechtlicher Natur ist, schalten wir unverzüglich die zuständigen Behörden ein. Darüber hinaus informieren wir die Regierungen und lassen allen staatlichen Spendern die erforderlichen Informationen zukommen.

Der Schutz der Kinder und Jugendlichen in unserer Obhut steht im Mittelpunkt unserer Arbeit und wir zögern nicht, Beschäftigte unverzüglich zu entlassen und Arbeitsverträge zu kündigen, wenn solch schreckliche Vorkommnisse geschehen.
 
 

Level 1-Zertifizierung 

Unsere Vorgehensweise hat sich bewährt. Im September 2017 wurde SOS-Kinderdorf im Anschluss an eine Bewertung der geltenden Kinderschutzpraktiken als weltweit eine von nur vier Organisationen im Bereich der Kinderbetreuung die "Level 1-Zertifizierung" von Keeping Children Safe (KCS) verliehen, einer renommierten, internationalen Kinderschutz-Organisation, die die Internationalen Kinderschutzstandards entwickelt hat.

 

Weitere Informationen