Zillertal Arena spendet € 10.000,- an SOS-Kinderdorf

Die Zillertal Arena nimmt ihren Ruf als Familienskigebiet sehr ernst und spendete über die "Arena Kids Foundation" seit der Saison 2013/2014 bereits eine stattliche Summe von rund € 70.000,- für karitative Zwecke. Heuer wurden erneut € 10.000,- gesammelt, die von SOS-Kinderdorf zu 100 % für die internationale Nothilfe verwendet werden. Ziel ist es, gemeinsam mit Skigästen der Zillertal Arena, über das Sammeln von abgelaufenen Skipässen, Spenden zu generieren und somit Kindern in Not zu helfen.

So einfach ist es zu helfen: Anstatt den abgelaufenen Skipass an der Kassa oder beim Rückgabeautomaten zu retournieren und sich das Pfand rückerstatten zu lassen, kann man die Chipkarte in die dafür vorgesehenen "Arena Kids Foundation"-Sammelboxen einwerfen und damit den Einsatz von € 2,- spenden. Der Erlös aller Chipkarten der vergangenen Wintersaison wurde seitens der Zillertal Arena auf 10.000 Euro aufgerundet und geht zu 100% an die "SOS-Kinderdorf Nothilfe weltweit"!

 

Zillertal Arena-GF Franz Kranebitter, Manuela Mader (SOS), Arena-Maskottchen Funty bei der Übergabe.

 

Zillertal Arena Geschäftsführer Franz Kranebitter überreichte vergangene Woche den Scheck gemeinsam mit dem Arena-Maskottchen Funty an Frau Manuela Mader von SOS Kinderdorf.

 


Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Gästen! Für viele unserer Skigäste sind diese € 2,- ein kleiner Betrag, für Kinder in Not kann das so gesammelte Geld aber oft Großes bewirken. Als Familienskigebiet sehen wir uns in der Verantwortung vor allem Kindern und Familien zu helfen.

Franz Kranebitter
Geschäftsführer Zillertal Arena

 

 

In diesem Jahr haben wir das Projekt "SOS-Kinderdorf Nothilfe weltweit" von SOS Kinderdorf ausgewählt", erklärt Franz Kranebitter, "um Familien in Krisenregionen rasch benötigte Hilfe zukommen zu lassen."