Technologie, Kinder und Fußball

Der weltweit führende Anbieter von Hochleistungs-Sensorlösungen, ams AG mit Firmensitz in Premstätten bei Graz, verlängert für 2018 ihre Dorfpatenschaft für das SOS-Kinderdorf Stübing.

Wie passen ein Technologie-Unternehmen und das SOS-Kinderdorf eigentlich zusammen? Auf den Punkt gebracht: dem Unternehmen und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen sehr wichtig.
 
v. R.: Sigrid Külper (Executive Assistant to the CFO, ams AG), Thomas Riener (Executive Vice President Emerging Sensor Solutions, ams AG), Mario Edler (SOS-Kinderdorf) beim Charity Dinner der steirischen Wirtschaft 2017


Durch dieses Anliegen entstand im Jahr 2017 eine gemeinsame Kooperation. Soziale Unternehmensverantwortung spielt bei ams eine wichtige Rolle: Um der Gesellschaft etwas vom wirtschaftlichen Erfolg weiterzugegeben, werden unterschiedliche Projekte und Non-Profit-Organisationen unterstützt. Neben der großartigen finanziellen Hilfe in Höhe von 10.000 Euro für das SOS-Kinderdorf Stübing in der Steiermark stehen auch gemeinsame Aktivitäten am Programm, wie zum Beispiel die Einladung zum Fußball-Klassiker Sturm Graz gegen Rapid Wien.

Im Zuge dessen hatten die Kinder auch die einmalige Gelegenheit, mit ihren persönlichen Idolen in die vollbesetzte Merkur Arena in Graz einzulaufen, ein unvergessenes Ereignis für die jungen Fans. Die waren begeistert von der großartigen Atmosphäre im Stadion, natürlich wurden auch eifrig Autogramme von den Stars eingesammelt.

Das SOS-Kinderdorf Stübing bedankt sich sehr und freut sich auf eine nachhaltige Freundschaft und Kooperation mit der ams AG.
 
Die Kinder aus dem SOS-Kinderdorf Stübing beim Spiel Rapid gegen SK Sturm (April 2017)
 
Die Kinder aus dem SOS-Kinderdorf Stübing beim Spiel Rapid gegen SK Sturm (April 2017)

 
ams ist international führend in der Entwicklung und Herstellung von Hochleistungs-Sensorlösungen. Unsere Mission ist es, die Welt mit Sensorlösungen zu gestalten und so die nahtlose Verbindung zwischen Mensch und Technologie zu ermöglichen. Soziale und gesellschaftliche Unternehmensverantwortung zu übernehmen ist für die ams AG mit mehr als 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus über 53 verschiedenen Nationen sehr wichtig. Darum werden soziale Projekte und Initiativen gerne unterstützt.
/* pageName= Technologie, Kinder und Fußball: ein schönes Zusammenspiel zwischen der ams AG und dem SOS-Kinderdor pagePrefix= breadCrumb=Helfen Sie mit / Unternehmen / Aktuelle Kooperationen / Technologie, Kinder und Fußball: ein schönes Zusammenspiel zwischen der ams AG und dem SOS-Kinderdor mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */