Schönbrunner Weihnachtsengel erfüllten Herzenswünsche

Im Auftrag des Christkindes übergab die Schönbrunner Weihnachtsmarkt-Veranstalterin Gabriela Schmidle heute Nachmittag Geschenkpäckchen im Wert von rund 5.000 Euro an das SOS-Kinderdorf Wien.

Der Lockdown machte es den Weihnachtsengeln heuer nicht einfach. Nichtsdestotrotz wurden alle Wünsche vom SOS-Kinderdorf-Baum am Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn bzw. vom Online-Wunschbaum gepflückt und erfüllt. Aufgeteilt auf 16 Familien und Wohngemeinschaften in Wien werden die fast 200 liebevoll verpackten Geschenke am Heiligen Abend für strahlende Augen von Kindern und Jugendlichen in Not sorgen. Auf den kleinen Jason wartet ein Feuerwehrauto unter dem Christbaum, auf Jasmine eine Nähmaschine und Lara darf sich über ein rosa Radio freuen.

Mit der SOS-Kinderdorf-Wunschbaum-Aktion wird Weihnachten zum Fest der Nächstenliebe. „Wir möchten auch in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit unsere soziale Verantwortung wahrnehmen und freuen uns sehr, einen kleinen Beitrag leisten zu können und für Kinder und Jugendliche in Not Christkind spielen zu dürfen“, so Gabriela Schmidle überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Schönbrunner Weihnachtsmarkt Fangemeinde. Gemeinsam mit Schönbrunn-Group-Geschäftsführer Klaus Panholzer überreichte sie dem SOS-Kinderdorf zusätzlich einen Scheck im Wert von 10.000 Euro für die Notrufnummer Rat auf Draht. Die Anlaufstelle für Probleme, Fragen und Krisensituationen für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen ergänzt seit 2014 das umfassende Angebot von SOS-Kinderdorf. Der Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn und die Schönbrunn Group sind langjährige Partner des SOS-Kinderdorf. „Generell und gerade auch zur Weihnachtszeit ist es wichtig, an diejenigen zu denken, die unserer Unterstützung bedürfen und hier auch in die Verantwortung zu gehen“, betont Klaus Panholzer, Geschäftsführer der Schönbrunn Group, die Relevanz der Aktion.

Mit Spendenpakten weiterhin Gutes tun

Der SOS-Kinderdorf-Wunschbaum am Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn hält noch bis 26. Dezember Spendenpakete bereit. Mit einem Betrag zwischen 15 und 70 Euro kann einer Familie ein Wintersporttag ermöglicht, einem Kind durch Nachhilfestunden eine bessere Bildung gewährt oder einem Jugendlichen ein lebenswichtiges Gespräch mit Rat auf Draht gesichert werden.

Die kostenlose Notrufnummer, die von SOS-Kinderdorf betrieben wird, ist gerade in Zeiten der Pandemie ein stabiler Anker für Kinder und Jugendliche. Nur durch Spenden kann die Beratungsnummer langfristig sichergestellt werden. Unter 147 ist Rat auf Draht rund um die Uhr sieben Tage die Woche erreichbar, die Beratung erfolgt anonym und kostenlos. Die Chatberatung wurde bereits im ersten Lockdown ausgeweitet. Kinder und Jugendliche können sich auch auf www.rataufdraht.at über aktuelle Themen informieren.

Wunschbaum-Aktion sorgt seit 2016 für strahlende Kinderaugen

Seit 2016 sorgt der traditionelle SOS-Kinderdorf-Wunschbaum des Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn bzw. seine Online-Variante geschmückt mit den persönlichen Wünschen von Kindern und Jugendlichen in Not für strahlende Kinderaugen. Im Zeitraum von drei Wochen haben Besucher:innen die Möglichkeit, Herzenswünsche zu pflücken und zu erfüllen oder mit einer Spende eines der unterschiedlichen SOS-Kinderdorf-Projekte zu unterstützen.


Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloß Schönbrunn
12. bis 26. Dezember 2021
bis 23. Dezember täglich von 10 bis 21 Uhr
24. Dezember von 10 bis 16 Uhr
25. und 26. Dezember von 10 bis 18 Uhr

Weitere Informationen unter www.weihnachtsmarkt.co.at.