AkzoNobel unterstützt SOS-Kinderdorf in 15 Ländern, nun auch in Österreich

Der Farben- und Lackhersteller AkzoNobel unterstützt das SOS-Kinderdorf Nachhaltigkeitsprojekt in Seekirchen mit EURO 6.000 sowie auch mit Manpower.

AkzoNobel unterstützt das SOS-Kinderdorf in Seekirchen mit Know-how, Manpower und einer Weihnachtsspende in Höhe von 6.000 Euro: (v.l.) Wolfgang Arming, Leiter SOS-Kinderdorf Seekirchen, und Florian Lederhofer, Unternehmenskommunikation AkzoNobel.


Unter dem Banner People. Planet. Paint. unterstützt AkzoNobel seit Jahren soziale Organisationen. Heuer startet im Dezember eine Kooperation mit SOS-Kinderdorf Österreich. Es werden landesweit Projekte und Hilfestellungen für SOS-Kinderdorf und speziell auch für das Kinderdorf in Seekirchen bei Salzburg von Akzo Nobel forciert. Ziel ist es, nicht nur schnell, sondern vor allem nachhaltig zu helfen – mit finanzieller Unterstützung, Know-how und Manpower.

Auf internationaler Ebene arbeiten wir schon seit 2016 mit SOS-Kinderdorf zusammen und sind besonders stolz, dass wir nun auch im Gründungsland von SOS-Kinderdorf unsere Kräfte bündeln, um nachhaltig Kindern und Jugendlichen eine positive Zukunftsperspektive zu ermöglichen

Rainer Schmidt
Geschäftsführer von AkzoNobel DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz)
 

 

Gemeinsam anpacken und nachhaltig verändern

AkzoNobel will nicht nur punktuell, sondern nachhaltig helfen. Daher werden über die kommenden Monate hinweg mehrere Projekte mit dem SOS-Kinderdorf umgesetzt. Im Kinderdorf in Seekirchen wird eines der Häuser um einen nachhaltigen Vollholz-Anbau ergänzt. AkzoNobel unterstützt diesen Neubau und finanziert mit seiner Weihnachtsspende ein barrierefreies Kinderzimmer für diese Wohneinheit.

Darüber hinaus renovieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens gemeinsam mit Jugendlichen aus dem SOS-Kinderdorf rund 140m² Wohnfläche. Ein weiteres Projekt im Rahmen der Kooperation ist die Schaffung von mehr naturnahem Spielraum.

„Die Kooperation mit AkzoNobel hilft auf vielen Ebenen. Zum einen wird das SOS-Kinderdorf in Seekirchen barrierefreier, bunter und lebenswerter. Zum anderen geben die Berufsinformationstage Jugendlichen in den Kinderdörfern österreichweit Orientierung und Zukunftsperspektiven“, freut sich Wolfgang Arming, Leiter SOS Kinderdorf Seekirchen.

Danke vielmals für die großartige Unterstützung!