Das eigenhändige Testament

Das eigenhändige Testament ist eine beliebte Form der Österreicherinnen und Österreicher, ihren letzten Willen zu verfassen.


Der große Vorteil eines eigenhändigen Testamentes ist die Einfachheit der Erstellung. Der Gesetzgeber verlangt lediglich, dass das Testament - vollständig - eigenhändig geschrieben und auch unterschrieben worden ist. Es ist über-aus wichtig, das Testament mit einem Datum zu versehen. Denn manchmal kommt es vor, dass mehrere Testamente vorliegen, nur bei entsprechender Datierung kann die Nachwelt erkennen, welcher Wille tatsächlich der letzte war.

Wir empfehlen auf jeden Fall das eigenhändig geschriebene Testament mit dem Notar, Rechtsanwalt oder Juristen Ihres Vertrauens zu besprechen und das Testament im Zentralen Testamentsregister vermerken zu lassen.

Die Kosten dafür betragen einmalig rund 35 Euro. Durch diese Hinterlegung ist sichergestellt, dass genau dieses Testament in jedem Fall auffindbar bleibt.

Die Testamentshinterlegung und Registrierung übernehmen auch gerne wir für Sie. Sie erhalten eine Kopie des Testaments und die Testamentskennkarte, die belegt, dass Ihr Testament im Zentralen Testamentsregister eingetragen wurde.

Zurück

 

/* pageName= Das eigenhändige Testament pagePrefix= breadCrumb=Helfen Sie mit / Spenden / Testamente/Vermächtnisse / Formen eines Testaments / Das eigenhändige Testament mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */