Stübing: Die ersten Bagger rollen ins Dorf!

Stübing: Die ersten Bagger rollen ins Dorf!

Im April 2014 sind die Bauarbeiten im SOS-Kinderdorf Stübing bereits im vollen Gange. Für die Kinder sind die Neuerungen samt Bagger, Staub und Lärm ein großes Abenteuer!

Jeden Tag gibt es auf der Baustelle etwas Neues zu entdecken. "Momentan läuft der Abriss, genau wie geplant," erklärt Julie Melzer, Leiterin des SOS-Kinderdorfs Stübing.

Die Kinder, die derzeit mit ihren Familien in Übergangshäusern wohnen, freuen sich über den "Ausnahmezustand" - es wird kräftig mitgeholfen und selbst "gebaut". Bis sie in die größeren, umweltfreundlichen Häuser ziehen können, wird es allerdings noch ein bisschen dauern: Erst im Herbst 2015 werden die neuen 10 Familienhäuser und fünf Häuser für Kinderwohngruppen fertig sein. 

Nur mit dieser umfassenden baulichen Erneuerung und Sanierung wird das SOS-Kinderdorf fit für die kommenden 50 Jahre und kann zu einem Zuhause für rund 1150 Kinder werden. Schließlich hatte Hermann Gmeiner das SOS-Kinderdorf bereits 1962 als sechstes in Österreich eröffnet. Die Jahre - und Kinder - haben Spuren hinterlassen.

 
Die Bauarbeiten werden noch bis Herbst 2015 dauern.
Aber auch zeitgemäße Neuerungen entstehen derzeit in Stübing: „Eine besondere Neuheit wird für uns das FamilienRAThaus als Zentrum des Dorfes sein, ein Ort, der Synergien anregt und unterstützt, wo die leiblichen Eltern und Familien unserer Kinder besser eingebunden werden können“, berichtet Susanne Maurer, SOS-Kinderdorf-Geschäftsleiterin Süd. "Raum für Vielfalt" ist der Slogan des Projekts. Wir sind gespannt!
 
/* pageName= Die ersten Bagger rollen ins Dorf pagePrefix= breadCrumb=Helfen Sie mit / Spenden / Hilfsprojekte / Stübing Neu / Aktuelles / Die ersten Bagger rollen ins Dorf mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */