Das RaceAroundAustria-Team hat 4200 Euro erradelt.

30.000 Höhenmeter für das SOS-Kinderdorf Stübing

RaceAroundAustria-Team hat 4200 Euro erradelt.

Im Sommer, Mitte August, umrundete das „Team für SOS-Kinderdorf“ beim „Race Around Austria“ Österreich nonstop in 3 Tagen, 2 Stunden und 49 Minuten und sammelte dabei Spenden für das
SOS-Kinderdorf Stübing und dessen umfassende Erneuerung.
Und so konnte das Team dieser Tage Spendengelder in Höhe von 4.200 € an die Kinder überreichen.
 
„Es ist einfach toll, wenn sich so junge dynamische Leute zusammen tun, was gemeinsam machen, ein Ziel vor Augen haben und sich dabei auch noch sportlich betätigen. Dass sie sich für das SOS-Kinderdorf Stübing ins Zeug gelegt haben, ist großartig. Wir sagen DANKE !“
so Susanne Maurer-Aldrian, Geschäftsleiterin SOS-Kinderdorf Region Süd.
 
Für alle Anwesenden gab es zuvor einen spannenden Reisebericht von der 2.200 km langen und mit 30.000 Höhenmetern gespickten Tour, wo das Team über das Rennen selbst und die Schwierigkeiten erzählte. Ob es der Raddefekt, die teilweise unerträgliche Hitze, ein zeitraubender Navigationsfehler oder ein Sturz war, alle waren sich einig, dass diese Tour ein großartiges Abenteuer war. „Es waren harte Strapazen, aber ein tolles Gefühl die Runde um Österreich mit bloßer Muskelkraft geschafft zu haben. Und wenn man hier steht und in neugierige und strahlende Kinderaugen schaut, dann weiß man auch, warum man sich das angetan hat“, so der einheitliche Tenor des Teams.
 
Vor der symbolischen Scheckübergabe konnten die Kinder noch eines der echten RaceAroundAustria Fahrräder ausprobieren und das Gelände vom SOS-Kinderdorf unsicher machen.
Und wer weiß, vielleicht ist dabei ja auch ein kleiner Pedalenfunke übergesprungen.

Weiterführende Links: 

 
/* pageName= 30.000 Höhenmeter für das SOS-Kinderdorf Stübing pagePrefix= breadCrumb=Helfen Sie mit / Spenden / Hilfsprojekte / Stübing Neu / Aktuelles / 30.000 Höhenmeter für das SOS-Kinderdorf Stübing mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */