Situation im Südsudan

Hilfe auch im Südsudan dringend benötigt

Blutiger Bürgerkrieg und Nahrungsmittelkrise führen im Südsudan zu massiven Problemen. Als die Gewalt zwischen verfeindeten, um die Macht kämpfenden Gruppen eskalierte, musste im Sommer 2014 das SOS-Kinderdorf Malakal evakuiert werden.

Heute sind alle 100 Kinder und MitarbeiterInnen in der Hauptstadt Juba in angemieteten Häusern in Sicherheit und gut versorgt. Die Kinder wurden gegen Cholera geimpft und gehen wieder zur Schule. SOS-MitarbeiterInnen haben in Juba ein lokales Nothilfeprogramm aufgebaut, das neben umfassender Basisversorgung Kindern auch psychologische Unterstützung bietet.
 

Unterstützen Sie Menschen in OstafrikaIhre Spende unterstützt die SOS-Kinderdorf-Arbeit in Ostafrika.

 Jetztspenden!
 
/* pageName= Situation im Südsudan pagePrefix= breadCrumb=Helfen Sie mit / Spenden / Hilfsprojekte / Hilfe in Ostafrika / Situation im Südsudan mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */