Spenden für Griechenland

Griechenland: Hilfe für Kinder und Familien in Not. Seit den Anfängen der Krise haben tausende Familien Hilfe bei SOS-Kinderdorf gesucht.

Jetzt spenden

 

Die Lage der Kinder in Griechenland

In Griechenland leben ungefähr 1,9 Millionen Kinder unter 18 Jahren. Ihre Lage hat sich verschlechtert - seit 2008 hat sich die Kinderarmutsrate mehr als verdoppelt, und mittlerweile leben über 40 Prozent aller Kinder in Armut. Knapp ein Drittel aller Griechen hat keinen Zugang zu medizinischer Versorgung. Zahlreiche Familien sind nicht in der Lage, sich eine medizinische Grundversorgung oder Vorsorgemaßnahmen wie Impfungen für ihre Kinder zu leisten.

Die Armut nimmt zu

Bereits seit Monaten suchen tausende Familien Hilfe in den SOS-Kinderdörfern. "Immer mehr Eltern wollen ihre Kinder bei uns abgeben, da sie sie nicht mehr ernähren können", sagt George Protopapas, Leiter von SOS-Kinderdorf in Griechenland. "Damit diese Familien zusammen bleiben können, haben wir die Hilfe durch Familienstärkungsprogramme ausgeweitet. In den letzten drei Jahren wurden jährlich 1.150 Familien unterstützt, viele davon AlleinerzieherInnen mit Kleinkindern. Gerade bei diesen ist die Not am Größten", erklärt Protopapas. 
 

So hilft SOS-Kinderdorf in Griechenland

 
  • 4 SOS-Kinderdörfer für 113 Kinder
  • Jugendwohngruppen für 41 Jugendliche
  • Elf SOS-Sozialzentren haben das Hilfsangebot verdoppelt und unterstützen 2.247 Kinder und 938 Familien
  • Soforthilfe mit Lebensmittelpaketen & Kleidung für Familien
  • ​Umfassende finanzielle und psychologische Unterstützung von AlleinerzieherInnen mit Kleinkindern bis zu fünf Jahren
  • Temporäre Krisenwohnmöglichkeiten für Familien in extremen Notsituationen (eine Woche bis zu einem halbes Jahr)

In Griechenland bieten wir gefährdeten Kindern und Familien folgende Unterstützung:

Diese arbeiten direkt mit Familien zusammen, darunter vielen alleinerziehenden Eltern, die ganz alleine für ihre Kinder sorgen müssen. Unsere Unterstützung umfasst eine soziale und emotionale Unterstützung von Kindern und Eltern. Darüber hinaus leisten wir materielle Hilfen in Form von Nahrung und Bekleidung. Wir organisieren Freizeitaktivitäten, damit sich die Kinder entspannen und von der angespannten Situation daheim erholen können.

In Maroussi (bei Athen) leiten wir ein Pionierprojekt zur Betreuung und zum Schutz von Säuglingen und Kleinkindern unter fünf Jahren. Das SOS-Kinderheim Eliza betreut kurzfristig (bis zu 18 Monate lang) bis zu 20 Kleinkinder, während ihre Eltern psychologische und soziale Unterstützung erhalten.

Wenn trotz aller Unterstützung Kinder nicht bei ihren leiblichen Familien leben können, finden sie in den SOS-Kinderdörfern in Thrakien (Alexandroupolis), Kreta, Plagiari (Thessaloniki) und Vari ein neues Zuhause.

Mehr als die Hälfte aller jungen Erwachsenen hat keinen Job. Wir legen großen Wert darauf, dass junge Erwachsene die richtige Art der Bildung und Ausbildung erhalten, damit sie ihren Lebensunterhalt verdienen können.

Weitere Informationen zu den SOS-Kinderdörfern in Griechenland finden Sie in unserer Rubrik "Wo wir helfen"

Helfen Sie den Kindern Griechenlands!

Mit Ihrer Hilfe kann der Unterhalt der SOS-Kinderdörfer in Griechenland sowie die von dort aus organisierte Hilfe für geflüchtete Kinder gesichert werden.
 

/* pageName= Griechenland neu pagePrefix= breadCrumb=Helfen Sie mit / Spenden / Hilfsprojekte / Griechenland neu mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */