EGGER - Sportlicher Einsatz für den guten Zweck

Die Anstrengungen der EGGER Mitarbeiter beim Schattberg-Tourenskirennen haben sich gelohnt: Sie erliefen eine stolze Spendensumme von 5.000 Euro für das SOS-Clearing House in Salzburg.

95 der insgesamt 200 Teilnehmer des legendären Schattberg Race am 12. Januar 2018 waren Mitarbeiter der EGGER Gruppe. Ihre sportlichen Leistungen bei diesem Teil des wohl härtesten Tourenskirennens "Mountain Attack" erbrachte eine stattliche Spende von 5.000 Euro für das SOS-Clearing House in Salzburg.
 

Über 1.000 Höhenmeter und stellenweise bis zu 70 % Steigung galt es vergangenen Freitag beim berühmten Schattberg Race in Saalbach-Hinterglemm auf Tourenskiern zu bezwingen. Die 95 Teilnehmer des EGGER Teams verfolgten dabei neben persönlichen sportlichen Höchstleistungen auch einen sozialen Zweck: Denn Thomas Leissing, EGGER Gruppenleitung Finanzen und Verwaltung, hatte erneut die Teilnahme der EGGER Mitarbeiter an diesem anspruchsvollen Rennen initiiert und zugesagt, für jede erfolgreiche Gipfelbezwingung der EGGER Teilnehmer persönlich 50 Euro für einen sozialen Zweck zu spenden. So kam schließlich die stolze Spendensumme von 5.000 Euro zusammen, die Thomas Leissing noch am Rennabend an Manuela Mader vom SOS Kinderdorf übergeben konnte.

"Ich freue mich sehr, dass wir mit unserem EGGER Team so zahlreich unter den insgesamt 200 Startern beim Schattberg Race vertreten waren und gratuliere unseren Mitarbeitern zu ihren sportlichen Leistungen. Ich bin stolz, dass wir mit unserem Einsatz wiederum das SOS-Clearing House unterstützen können. Mit 5.000 Euro können wir einen wertvollen Beitrag für minderjährige Flüchtlinge leisten. Wir wollen die Jugendlichen dabei unterstützen, ihre teils traumatischen Erlebnisse besser zu verarbeiten", erläuterte Thomas Leissing.
 

Top Rennleistungen des EGGER Teams

Alle 95 EGGER Mitarbeiter erreichten vor einem jubelnden Publikum den Gipfel des 2.018 m hohen Schattbergs. Die schnellste Dame in der internen Wertung war Claudia Fohringer mit einer Zeit von 58 Minuten. Platz zwei und drei gingen an Marietheres Eisenmann-Schlemaier und Petra Reiner. Bei den Herren im EGGER Team legte Thomas Pointner mit 51 Minuten die Siegerzeit vor, es folgten auf den Plätzen Markus Reich und Robert Pletzenauer. Während auch insgesamt der Großteil der Teilnehmer im EGGER Werk in St. Johann tätig ist, fanden sich auch Mitarbeiter aus den Werken in Wörgl (Tirol), Unterradlberg (Niederösterreich), Brilon, Wismar und Marienmünster (DE) zum Schattberg Race ein. Sogar EGGER Mitarbeiter aus Hexham und Barony (UK), Rambervillers, Rion (FR), Gebze (TR), Gagarin (RU), sowie aus den Vertriebsbüros Spanien/Portugal und Bukarest scheuten die Anreise und den Aufstieg nicht. Sie alle genossen die sportliche Betätigung im Kreise der Kollegen und den gemütlichen Ausklang des Renntags.
/* pageName= egger - Sportlicher Einsatz für den guten Zweck pagePrefix= breadCrumb=Helfen Sie mit / Als Unternehmen / Aktuelle Kooperationen / egger - Sportlicher Einsatz für den guten Zweck mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */