Ralph Elser hilft in Paraguay

„Ich möchte einfach dort helfen, wo es notwendig ist."

Ralph Elser unterstützt seit vielen Jahren immer wieder Patenkinder von SOS-Kinderdorf.

 

Im Moment unterstützt Ralph Patenkind Joell aus Paraguay. Er möchte dort helfen, wo es notwendig ist.

Im Moment ist Joell aus Paraguay sein Patenkind, davor war Ralph Elser auch Pate für einen Buben in Lettland. Er möchte dort helfen, wo es am Dringendsten notwendig ist und dass Kinder auch in schwierigen Zeiten noch optimistisch an ihr Leben herangehen. Lesen Sie hier, warum Ralph Elser ein Held ist.

Herr Elser, warum haben Sie sich für eine Patenschaft bei SOS-Kinderdorf entschieden?

„Generell wollten wir einfach etwas für Kinder tun. Und die Organisation SOS-Kinderdorf ist immer nur positiv aufgefallen. SOS-Kinderdorf tut einfach sehr viel Gutes. Ich habe immer wieder Patenschaften für SOS-Kinder übernommen. Gerade wieder ist ein neues Kind dazugekommen, ein anderes ist erwachsen geworden und hat das SOS Kinderdorf verlassen. Patricia ist aus dem SOS-Kinderdorf in Paraguay zu ihrer Schwester gezogen. Damit ist zwar unsere offizielle Patenschaft beendet, wir werden sie aber weiterhin unterstützen. Dazugekommen ist jetzt das SOS-Kinderdorfkind Joell, ebenfalls in Paraguay.“
 
Haben Sie eine bestimmte Beziehung zu Paraguay?
„Ich möchte einfach dort helfen, wo es notwendig ist. Eine Zeitlang hatten wir auch ein Patenkind in Lettland. Dieses Kind ist aber mittlerweile erwachsen und wir haben auch keinen Kontakt mehr. Wieviel Kontakt man mit dem Patenkind hat, hängt auch vom jeweiligen konkreten SOS-Kinderdorf ab. Er ist nicht immer gleich intensiv.“
 
Wieviel Informationen erhalten Sie über ihr Patenkind?
„Aus Paraguay bekommen wir regelmäßig Briefe vom SOS-Kinderdorf. Da steht dann genau drinnen, wie es Joell geht und was sich so tut in seinem Leben. Von Patricia bekommen wir direkt Briefe und wissen so, was sich in ihrem Leben gerade so abspielt. Wir schreiben ihr dann auch direkt zurück und schicken ihr Geschenke.“

Warum unterstützen Sie ihr Patenkind weiterhin?
„Das muss ja nicht aufhören, nur weil sie nicht mehr im SOS-Kinderdorf lebt. Patricia war immer eine Freude. Sie war sehr zielgerichtet und ist immer gerne in die Schule gegangen. Jetzt macht sie eine Ausbildung, um auf eigenen Beinen stehen zu können. Sie macht eine Ausbildung zur Tanzlehrerin und außerdem will sie Zahnärztin werden. Das finden wir super. Patricia sollte trotz der schwierigen Situation, in der sie aufwuchs, auch ihren Spaß am Leben behalten. Und das hat sie geschafft und wir hoffen, dass das so bleibt.“
 
Kinder auf der ganzen Welt brauchen mehr Helden wie Ralph Elser. Ihm ist es wichtig, seine Patenkinder gut zu begleiten, auch über ihre Zeit im SOS-Kinderdorf hinaus. Und wenn junge Menschen wissen, welche Ziele sie in ihrem Leben verfolgen wollen, dann ist ein großer Schritt Richtung selbständiges Leben gelungen.

Werden auch Sie jetzt ein Held, ein Leben lang!
 
/* pageName= Ralph pagePrefix= breadCrumb=Helfen Sie mit / Pate werden / Paten stellen sich vor / Ralph mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */