Thementag – 05.04.19

Gesundes Aufwachsen darf nicht zur Glückssache werden

Wir nehmen diesen Tag zum Anlass, auf Missstände in der Kinder-und Jugendtherapie aufmerksam zu machen.


Jedes Kind muss die Chance auf ein gesundes Aufwachsen haben!

Dr. Christian Kienbacher und Dr. Christoph Schneidergruber
SOS-Ambulatorien Wien und Moosburg

 


"Viel Bewegung und gesundes Essen braucht ein Kind um gut wachsen zu können", aber es braucht noch viel mehr: ein stabiles Zuhause, eine friedliche Umgebung und Zukunftsperspektiven. Nicht jedes Kind hat das - selbst in Österreich!

 

Rund 1.700 Kinder nahmen 2017 die Leistungen der SOS-Ambulatorien in Anspruch, knapp 1.000 Kinder wurden über die mobile SOS-Familienarbeit betreut, 285 Kinder in SOS-Krisendiensten unterstützt.

 

Die heutige Familienwirklichkeit hat sich sehr verändert. Druck von allen Seiten, da reicht manchmal eine einzige zusätzliche Belastung und das fragile Familiengefüge bricht zusammen. Oft erkennt man an den Kindern, dass es bei ihnen Zuhause Probleme gibt. Sie werden zu "Symptomträgern", schleichend, irgendwann auffällig. Werden betroffene Kinder nicht rechtzeitig behandelt, haben sie ein deutlich erhöhtes Risiko psychisch krank zu werden.

Gerade Kinder aus sozial benachteiligten Familien erhalten oft nicht die Therapiemaßnahmen, die für eine positive Entwicklung notwendig sind. Psychische Gesundheit hat noch immer nicht den gleichen Stellenwert wie körperliche Gesundheit. Bei organischen Erkrankungen bekommt man, was fachlich richtig ist. Eine Wunde wird verbunden, ein Bein eingegipst, ein Zahn versorgt. Auch für psychische Erkrankungen gibt es passende Therapien. Und jedes Kind muss die Möglichkeit haben, diese zu erhalten.

 

Die SOS-Kinderdorf Ambulatorien wachsen. Zukunftschancen damit auch.

Das Hermann-Gmeiner-Zentrum von SOS-Kinderdorf, Ambulatorium in Villach, hat jüngst weitere Platzressourcen geschaffen, um noch mehr Eltern-Kinder-Familiengruppen betreuen zu können. Wenn Mama oder Papa ihrem Kind nicht die nötige Liebe und Wärme geben können, aus welchen Gründen auch immer, dann werden Kind krank. Emotionale Verbundenheit zwischen Eltern und Kindern ist nicht nur Grundlage für kindliches Wohlbefinden, sondern auch – Jahrzehnte später – für die psychische Gesundheit.

 

Kunst heilt: Seit vielen Jahren hat die Kunsttherapie im SOS-Kinderdorf Moosburg einen festen Platz und bietet Kindern einen Ort, wo sie entdecken, konstruieren, ausprobieren können. "Werkeln macht Kinder zufriedener, handlungsfähiger, mutiger. Sie verweilen bei sich, spüren sich, üben das Vertrauen ins eigene Tun, schaffen Momente der Stille", ist Anna Biela überzeugt. Sie ist Werkstattleiterin, Künstlerin, Kunsttherapeutin und langjährige Kinderdorffreundin im SOS-Kinderdorf Moosburg.


Pünktlich zum diesjährigen Weltgesundheitstag hat auch das Ambulatorium für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Wien seine Angebote erweitert und personell aufgestockt. Ein Team aus FachärztInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen und ErgotherapeutInnen kann künftig über 100 Therapiestunden wöchentlich mehr leisten.


In Österreich leben etwa 300.000 Kinder in manifester Armut oder sind armutsgefährdet. Die untersten sozialen Schichten weisen die schwersten Krankheiten auf.

 

Therapieangebote für Kinder müssen noch immer zur Gänze oder zumindest teilweise über Selbstbehalte privat finanziert werden, was für viele Familien eine unüberwindliche Hürde bedeutet. Eine Diagnosestellung ohne die Möglichkeit für weitere kostenfreie oder zumindest kostengünstige Behandlung lässt viele Kinder und Jugendliche und deren Familien hilflos zurück.

Ansatz Kunstherapie

Die Kunsttherapie ist zunehmend im SOS-Kinderdorf verankert und spielt in Heilungsprozessen eine große Rolle. Sie bietet Kindern einen Platz, wo Aggressivität in Kreativität umgepolt wird und wo Kinder nicht Bewältiger ihrer Probleme, sondern mutige Gestalter sein können.

Vielfalt im Angebot

Bei der Betreuung der Kinder und Jugendlichen achten wir darauf, dass sie jene Hilfe bekommen, die sie für ihren jeweiligen Bedarf brauchen. Dafür haben wir ein breites Angebotsspektrum zur Verfügung.

Mehr erfahren ...