Weltfriedenstag – 21. September 2017

Der Frieden beginnt bei den Kindern

Friedenszeichen aus aller Welt zum Weltfriedenstag


Wir müssen von Grund auf beginnen, für den Frieden zu arbeiten. Wir sollten bei den Kindern anfangen, denn die Kinder von heute sind es ja, die morgen die Geschicke dieser Welt lenken.

Hermann Gmeiner

Dieser Appell stammt aus der Proklamation von Hermann Gmeiner, dem Gründer von SOS-Kinderdorf, aus dem Jahr 1986 zum internationalen Jahr des Friedens und er ist so aktuell wie nie, denn er ist immer noch Notwendig, dass wir am 21. September jährlich den Weltfriedenstag begehen, um daran zu erinnern, dass das Ideal des weltweiten Friedens nicht vergessen wird.

Der Frieden fängt mit den Kindern an

Heute ist Weltfriedenstag. Und schon SOS-Kinderdorf-Gründer Hermann Gmeiner war sich sicher, dass Frieden bei unseren Kindern beginnt. Sie setzten ein Zeichen des Friedens:

Posted by SOS-Kinderdorf on Donnerstag, 21. September 2017


 

Der Friede fängt bei den Kindern an

"Ob ein Kind zu einem Menschen mit Sinn für das Gemeinwohl heranwächst oder zu einem destruktiven Menschen, das entscheiden wir alle, denen das Kind anvertraut ist. Ein Kind, das von seinen Eltern liebevoll behandelt wird, gewinnt ein liebevolles Verhältnis zu seiner Umwelt und bewahrt dieser Grundeinstellung sein Leben lang. 
Es liegt in den Händen aller Erwachsenen, die Erziehung unserer Kinder zu Toleranz, zu gegenseitigem Verstehen, zur Völkerverständigung, zum Abbau der Rassendiskriminierung und der Verfolgung von Minderheiten. 
Friedenserziehung heißt nicht, vom Frieden reden, sondern für den Frieden handeln. Wir glauben daran, dass Friede möglich und machbar ist.“

Auszug aus der Proklamation des Gründers der SOS-Kinderdörfer, Hermann Gmeiner zum Internationalen Jahr des Friedens 1986


Hermann Gmeiner hat von Beginn an die SOS-Kinderdörfer als Friedensdörfer bezeichnet und das sind sie bis heute. In diesen "Friedensdörfern" wird täglich das Miteinander gelebt und deshalb haben wir uns in den verschiedensten SOS-Kinderdörfern dieser Welt umgehört, was Friede für die Kinder dort bedeutet. Es kamen Botschaften, bebildert mit Interpretationen des Friedenszeichens. Das Ergebnis dürfen wir hier präsentieren:


SOS-Kinderdorf in Madagaskar




SOS-Kinderdorf in der Mongolei




SOS-Kinderdorf in Indien




SOS-Kinderdorf in Österreich




SOS-Kinderdorf in Ghana




SOS-Kinderdorf in Jordanien




SOS-Kinderdorf in Nepal




SOS-Kinderdorf in der Domenikanische Republik




SOS-Kinderdorf in der Mongolei




SOS-Kinderdorf in Peru




SOS-Kinderdorf in Georgien




SOS-Kinderdorf in Ghana




SOS-Kinderdorf in der Mongolei




 
/* pageName= Weltfriedenstag pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / Weltfriedenstag mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */