Zwei Kinder spielen mit Bausteinen
Internationaler Tag – 27. Oktober 2018

Welt-Ergotherapie Tag

Ergotherapeuten arbeiten mit Menschen der unterschiedlichsten Altersgruppen und somit auch mit einer Vielzahl von Arbeitsfeldern.

Diese verschiedenen Betätigungsfelder der Ergotherapie sind auch der Grund, warum die Frage „Was ist Ergotherapie?“ nicht in einem Satz zu beantworten ist. Ergotherapeuten sind in vielen gesundheitlichen Einrichtungen anzutreffen, kümmern sich dort beispielsweise um Klientinnen nach einem Schlaganfall, mit Krebserkrankungen, Rückenleiden oder generell Schmerzen, Menschen mit einer Suchtproblematik oder anderen körperlichen oder psychischen Leiden.

 

In ein selbstbestimmtes Leben

SOS-Kinderdorf ist mit seinen beiden Ambulatorien für Kinder und Jugendliche auf Themen spezialisiert wie seelische und psychische Belastungen und Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen, motorische Defizite, Entwicklungsdefizite, Aufmerksamkeitsstörungen, Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten, und vieles mehr. Immer mehr sind Ergotherapeutinnen auch an inklusiven Schulen ins Kollegium integriert, sowie in den Bereichen der Gesundheitsförderung und Prävention eingebunden. Ergotherapie ist so individuell wie die Menschen. Aber sie hat immer das gleiche Ziel: Ein selbstbestimmtes Leben in jedem Alter!

 


Wir haben die verantwortungsvolle Aufgabe, Kindern das Positive im Leben weiterzugeben und sie darin zu stärken.

Christoph Schneidergruber
Fachlicher Leiter Hermann-Gmeiner-Zentrum

 

 

Kind beim Malen
"Derzeit warten rund 1.000 Kinder in Kärnten auf einen Ergo-Therapieplatz. Wenn betroffene Kinder nicht rechtzeitig behandelt werden, haben sie ein deutlich erhöhtes Risiko krank zu werden, dadurch keine zufriedenstellende berufliche und gesellschaftliche Integration zu erreichen." (Christoph Schneidergruber)

 

Spiel als Therapie

Ergotherapie ist zwar kein Alleskönner, aber ein vielseitiges Instrument, mit vielen Möglichkeiten, weiß Michele Kotoun, Ergotherapeutin vom Hermann-Gmeiner-Zentrum: "Ob ADS/ADHS, Autismusspektrumstörungen, Down Syndrom oder andere genetische Erkrankungen und Dispositionen - in allen diesen Fällen kann die Ergotherapie eine sinnvolle Behandlungsmethode sein. Bei Kindern stellt sich oft die Frage, welche Betätigung empfinden sie als sinnvoll? Langweilige Fingergymnastikübungen? Wohl eher nicht. Aber Kekse backen in der Puppenküche für alle Stofftiere. Das macht Sinn. Die Kinder können mit mehr Motivation an den Zielen arbeiten wenn die Betätigung für sie sinnvoll ist. So ist auch das Spiel ein wesentlicher Bestandteil in der Therapie mit Kindern."

Die Schulbehörde hat es geschafft, dass die Ergotherapie im Rahmen eines Projektes den Weg in die Schule gefunden hat. In der Friedensschule Villach wirken seit diesem Herbst zwei Therapeutinnen vom SOS Kinderdorf mit und werden hoffentlich noch vielen Kindern Stütze für ein möglichst selbstbestimmtes und zufriedenes Leben sein.

 

Weiterführende Informationen

/* pageName= Welt-Ergotherapie Tag pagePrefix= breadCrumb=Aktuelles / Welt-Ergotherapie Tag mainDomain=sos-kinderdorf.at langIdentifier=AT,de */